[Diskussion] Model 3 / Model Y - Batterie / Akku

Naja mein Einwand war ja dem Thema „Structual Pack“ geschuldet. Wenn der Akku ein Teil des Rahmens ist wäre er aktuell vermutlich geklebt, er müsste aber verschraubt werden. Es bleibt also spannend :+1::blush:

Eine LG 5L Ladekurve mit echtem Plateau!

Aber halt keine 250 sondern „nur“ 190 kw. Trotzdem toll, was da aktuell alles verbessert wird.

Das er nicht über 200KW gekommen ist, lag vermutlich(?) an der Batterietemperatur von 42 Grad. Die Vorkonditionierung hat bei 42 Grad aufgehört und trotz hoher Geschwindigkeit bin ich heute, bei 6-8 Grad Aussentemperatur, leider nicht höher gekommen.

Edit: Die Frage die sich mir nach Vergleich mit der „alten“ Ladekurve stellt, ob dies nicht ein „gebremstes“ Plateau ist. 190-200KW war dort auch bei ~15-20%, vorher über 200KW.

@eivissa ne frage wie erkennt man bei nem m3 LR OHNE technisches extra spielzeuge ob man nen pana 3L oder den neuen lg 5L hat beiden haben ja +/- 82netto kwh oder?

Model 3 / Model Y - Batteriewiki / Akkuwiki

Zuverlässigste Methode ist dann der Akkusticker, wie in der Wiki beschrieben unter „welchen Akku habe ich“.

Der Panasonic 3L kann ideal 82,1kWh Netto haben. Das haben die EPA Tests belegt und hier im Forum gibt es auch mehrere Berichte (auch von meinem), dass echte 82,0kWh rein gingen.

Beim LG ist es etwas unklarer, aber der Rahmen ist relativ sicher. Rechnerisch gehen Netto maximal 80,4kWh.
Real, ohne dass wir dazu bisher Beweise haben, schätze ich das Limit bei 79,5kWh. 79,1kWh haben wir schon gesehen und ich denke da war die initiale Kalibrierung nach oben noch nicht ganz abgeschlossen.

3 „Gefällt mir“

Bedanke mich wieder für die schnelle hilfe und antwort!

3 „Gefällt mir“

Das Plateau ist mir irgendwie auch lieber wenn ich ehrlich bin… wenns denn den Akku weniger „heizt“ dafür aber im Mittel eine höhere Ladeleistung erreicht.

Aktuell macht es, finde ich, wenig Unterschied ob ich an einem V3 oder EnBW HPC/Porsche HPC/Ionity lade.
Habe sowohl am V3 als auch am Porsche HPC 31kWh geladen, von 20 bis 60% - und ich war bei beiden mit 125kW mittlerer Ladeleistung bedient.
Der Innenwiderstand des 5L wird recht hoch sein… würde das Plateau und den damit verbundenen „Versuch“ einer Wärmeeindämmung erklären.

Habe bisher nur 2 mal unter 20% an einem V3 geladen, vergleiche ich aber die Ergebnisse, dann ist nur der erste Bereich schneller, sobald der Akku seine 60°C hat geht runter.

Was hast du denn für ein Auto dafür benutzt ? Ich nehme an ein Alpha Romeo hast du nicht dafür verwendet, oder?
Oder doch? Vielleicht in den Niederlanden? Da müsste so ein Test ja gehen.:flushed:

hier mal verhalten vom MY-reku bei -3° (stand ganzen tag draußen) den ausschlag am anfang verstehe ich nicht, waren so grob hälfte der punkte auf der anzeige. nach 10min am ende sieht man wie die reku immer stärker wurde.

also sehr gut sieht man das bei den punkten von 19:23 und kurz vor 19:26 auf der timeline das war relativ „langes“ ran rollen und mit abnehmender geschwindigkeit auch die reku ganz sanft mit weg gezogen wird.

1 „Gefällt mir“

Da könnte etwas dran sein, denn ich habe es nun noch zwei weitere Male getestet und konnte keinen Leistungsabfall feststellen. Hat sich unter 20 % wie immer angefühlt.

Ladeleistung und Reku hingegen sind deutlich besser geworden.

Bin echt gespannt, wie sich der „neue“ P mit dem LG verhalten wird. Ich finds schon angenehm, auch mit niedrigem SoC noch zügig voran zu kommen.

1 „Gefällt mir“

Was haltet ihr von diesem Beitrag?

Ich halt davon wenig. Zuerst wird erwähnt, dass auch Lithium-Akkus einen Memory-Effekt hätten. Zum Schluss wird dieser konkretisiert und mit " lediglich im Promille-Bereich" beschrieben. Weiter wird relativiert, dass " der Effekt nur vorübergehend ist".

Für alle praktischen Anwendungen bleibt von dem beschriebenen Memory-Effekt für Lithium-Akkus, so meine Interpretation: nichts.

:wink:

1 „Gefällt mir“

Meinst du es bringt den Akku ein wenig in Schwung wenn man nach ca. 50 Teilladungen eine Voll-Entladung/Ladung vornimmt wie beschrieben?

Ich vermute, dass der oben beschriebene Effekt derjenige ist, der beobachtet wird, wenn einige Forenmitglieder beschreiben, dass ihre Reichweite nach Akkuanzeige geschrumpft ist (z.B. 100% sind nun 550km statt vorher mal 567km) und das mit Degradation verwechseln. Ich hoffe der Bandwurmsatz ist verständlich :slight_smile:

eine VOLL und ENTLADUNG ist denke ich „hilft“ deswegen nur weil sich das bms denke wieder kalibriert und deswegen dann gerne hier und da wieder „mehr“ range angezeigt wird. aber auch das ist nur eine mutmaßung.

@eivissa mal was anderes gibts schon irgendwelche infos oder sichtungen von den 82er packs in den 22er my die eventuell bald eintreffen?

1 „Gefällt mir“

Aus UK gibt es ein paar Fotos von Fahrzeugen die eingetroffen sind und ein Video auf YouTube eines Model Y Rechtslenker auf Englischen Straßen. Bei den Fotos meint hier jemand eine SoC/Range zu erkennen die über den maximal möglichen 511km des Model Y 5C liegt, also ein 5L.

Damit rechne ich auch fest. Also dass der LG 5C komplett vom 5L abgelöst wurde ca. Mitte November 2021.

Beim 5L Akku würde ich von einem 79er Pack (nicht 82er) sprechen. Mehr als 79,1kWh habe ich noch nicht gesehen und über 79,5kWh werden die wahrscheinlich auch nicht gehen.

2 „Gefällt mir“

Zur Verortung zum aktuellen Stand der Technik (2021) bei Batterien im Kontext der Elektromobilität sei auf die folgende Präsentation verwiesen, die gut „bequellt“ umfassend einordnet.

@moderatoren
Falls der Post woanders besser aufgehoben ist, bitte passend verschieben.

1 „Gefällt mir“

grafik
jep sie haben es nun auch geändert auf der homepage! maybe schon late info ist mir gerade nur aufgefallen :open_mouth:

mit 19" im lr sogar
grafik

2 „Gefällt mir“

Weiß jemand, warum im aktuellen Konfiguration beim M3 LR jetzt nur noch WLTP 602 km steht? Ursprünglich waren hier doch 614km mit den 19" angegeben.