Diskussion Matrix-Licht (seit 16.03.2024)

Es ist doch völlig egal, welche Probleme die NHTSA macht.

Der Highland bekommt in den nächsten Wochen die Matrix Software.

Demnach ist die Zulassung für Matrix in Europa möglich.

Der Aufwand das für die älteren Modelle mit der gleichen, oder ähnlicher Software jetzt auch homologisieren zu lassen, ist nicht mehr besonders groß.

Es würde mich nicht wundern, wenn der Auftrag für die älteren Modelle, schon bei der Firma vorliegt, die die Abnahme für den Highland gemacht hat.

Für den Juniper braucht man wahrscheinlich gar keine neuen Gutachten, zumindest wenn der wieder die Scheinwerfer vom Model 3 übernimmt.

Ich will deine Zahlen nicht anzweifeln!
Aber auch wenn es Tesla sich durchaus noch leisten kann, mir fehlt der Glaube daran. Warum für „alte“, schon verkaufte Autos noch Geld in die Hand nehmen?
Wie gesagt, ich lasse mich lieber positiv überraschen, als negativ enttäuschen, wenn es nicht kommt!

Das mag sein, aber wie ich im Reddit-Beitrag gelesen habe, wäre der „alte“ Matrixscheinwerfer in USA nicht zulassungsfähig (=zuviel Streulicht). Ob man unter diesen Voraussetzungen für uns Europäer eine „Sonderlocke“ programmiert? Ich glaube es nicht.

2 „Gefällt mir“

Der UNECE Raum macht knapp 30% der Tesla Verkäufe aus und die Käufer der alten Modelle sollen das neue auch wieder kaufen.

Da wäre selbst eine Million € für eine Homologation ein Witz und die Programmierung kann so schwierig auch nicht sein, wenn es beim Highland schon funktioniert.

Ist aber auch egal, wir werden es erst sicher wissen, wenn das Update für die anderen Modelle kommt, oder auch nicht.

Ich bin jetzt hier raus, bis es neue Fakten gibt.

4 „Gefällt mir“

Weil man für die nachträgliche Freischaltung Geld verlangen kann.
Audi-Kunden bezahlen beim A5 laut Konfigurator aktuell 1150,- dafür.

1 „Gefällt mir“

6 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Off-Topic-Beiträge aus diversen Threads (aktuell)

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Off-Topic-Beiträge aus diversen Threads (aktuell)

Bleibt bitte freundlich untereinander , es ist in Ordnung solange es beim Thema bleibt. Einen Newsblog im direkten Sinne führen wir keinen.

4 „Gefällt mir“

Mein Gott das Thema haben wir doch schon im anderen Thread durchgekaut. Die Samsung PixCell LED-Scheinwerfer sind durch den Test gefallen, der Scheinwerfer wurde dann nur mit normalem auf-/abblenden von Tesla zugelassen und seitdem wurde nie wieder versucht die durch neue Tests oder ähnliches qualifiziert zu bekommen. Für Tesla ist das Thema wohl durch auch weil sie mit dem Highland nun andere Scheinwerfer verbauen und diese entsprechend angemeldet bekommen haben.

Yepp, sehe ich auch so :+1:

Bleibt uns das Tesla-Logo bei der Light-Show, da können die Highlander nicht mit :smile:

2 „Gefällt mir“

In Sachen Homologation möchte ich nochmal kurz daran erinnern, dass die allerersten MY bei der Zuladung deutlich eingeschränkter waren, als die nächsten Chargen. Bauliche Veränderungen gab es da zwischenzeitlich keine relevanten und trotzdem wurde die Zuladung nicht rückwirkend für die erste Charge erhöht.

Verkauft ist aus den Augen und aus dem Sinn.

Wenn wir Pech haben, wird das bei den Matrixscheinwerfern auch so eine Nummer.

Das stimmt aber so nicht: die höhere Zuladung wurde mit neuen Bremsscheiben begründet.

Nur ein anderer Hersteller soweit ich weiß, ich bin da aber kein Experte.
Tatsache ist aber, dass sich da viele Betroffene eine Lösung gewünscht hätten, ggf auch mit Kauf neuer Bremsscheiben, aber Tesla hat das schlichtweg nicht interessiert.

Wie auch immer, eine einmal erteilte Typgenehmigung für eine bestimmte Anzahl Fahrzeuge wird man so einfach nicht auf eine höhere Version heben können.

1 „Gefällt mir“

Was mich am Highland in der Tat massiv stört und mir beim Neukauf fehlen wird da ein Downgrade.

1 „Gefällt mir“

Ich könnte Dir meines anbieten.
Völlig unbenützt, quasi noch in Originalverpackung!

Doch kann man.

Ich sagte „nicht so einfach“ oder wie einfach geht es Deiner Meinung? Papiere zur Zulassungsstelle, umschreiben, fertig? :rofl:

Wenn du die Typengenehmigungen verfolgst, siehst du das Tesla das andauernd macht.
Zuletzt z.B. das neue Badging von Model S/X.

Es ging in dem Beispiel um die höher Zuladung bei neueren MY, die die Leute mit den älteren auch haben wollen, mit den neuen Bremsscheiben. Wie würdest Du bei diesen bestehenden Autos eine höhere Typgenenehmigung eintragen, vorausgesetzt, sie bringen die technische Ausstattung dazu mit?