Diess tritt ab bei Volkswagen (Juli 2022) ... quo vadis VW?

Bei der FAZ gibts nen interessanten Artikel dazu, frei vom Elektromobilitäts-Aspekt:

2 „Gefällt mir“

Nein, in den USA besteht eher die Gefahr, dass jeder Manager mit einem „Corner Office“ auch einen Porsche auf dem Parkplatz stehen hat.

Bei einem Laden mit 330 Milliarden Euro Umsatz ist es schon in Ordnung, wenn er pro Eintausend Millionen Euro Umsatz einen Verantwortlichen vorsieht, um das Geschäftsfeld zu vertreten.

So ein gewaltiges Privileg ist ein Porsche nun auch nicht.

Ja aber das ist ja „nur“ WOB😉 Da kommen noch ganz viele andere hinzu…

sVPs sind keine VPs…
Hier mal zum Vergleich dow chemical:

oder Apple:

Sind um die 20 wie normal üblich.

Wenn man bei VW schon den VPs Porsche gibt, dann müssen die natürlich weg. :wink:

Buzz 20% unter Ziel, eGolf erst 2029. Taycan und Audi mit Problemen.

Da läuft ja eigentlich keins der Autos so richtig.

1 „Gefällt mir“

Wenn man die berechneten Zahlen für den CT von den 21551 „sonstige Modelle“ in Q2 abzieht bleiben was um die 13.000 MS/MX übrig. Letztes Quartal hat Audi 17,900 Q8/GE verkauft und damit das Werk in Brüssel zu 85% ausgelastet.

VW meldet in den letzten Quartalen wieder einen steigenden Auftragsbestand von BEVs, wie die aussehen wissen wir hier halt hier noch nicht, was auch grundsätzlich mal nicht gerade negativ ist nachdem zwei Stornowellen eingeschlagen sind.

1 „Gefällt mir“

Allmählich wird es immer konkreter, dass das Verpennen von disruptiven Veränderungen kein gutes Ende nehmen wird:

madmax

2 „Gefällt mir“

Jetzt haben wir die ‚Vorsprung durch Technik‘ Gesellschaft die, die ersten sind um ein Werk zu schließen in der Elektroauto-Revolution.
Ankündigungsweltmeister :clown_face:

LG
W

4 „Gefällt mir“