Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Diese Fußmatten!

Irgendwas stimmt bei Deinen Matten wohl trotzdem nicht! Wenn keine Klettpunkte fehlen, sitzen dann vielleicht die Klettverschlussteile nicht passgenau übereinander?

Bei unserem sitzten die Matten mit jedenfalls Klettverschluss so fest, dass ich sie beim Saugen aus Bequemlichkeit oft nicht rausnehme. Da rutscht nix!

Bevor ich Geld für 3rd-Party-Matten in die Hand nehmen würde, würde ich mal beim SeC nachfragen. Ich komme allerdings auch immer mal wieder in unmittelbarer Nähe vorbei, so dass es bei mir kein großer Zeitaufwand wäre, dort vorbei zu schauen.

Gruß Mathie

Da die Matten zu groß sind und nicht richtig passen. Sind es vielleicht MX Matten???

Meine halten auch „bombenfest“. Einmal hatte sich ein Filzstück gelöste, das habe ich mit Kontaktkleber wieder befestigt…

A propos X Matten: Ich habe unsere Gummimatten (Original Tesla) aus dem S jetzt in den X genommen, passen gut!!!

Ich fahre ein 2013er Oldie, nicht P/D und habe Klettdinger drin

Könnte der Threadersteller oder Moderator den Titel bitte anpassen? Ich glaube nicht, dass jemand seine Notdurft auf den Matten hinterlassen hat.
Ich habe nichts gegen eine blumige Sprache. Aber bitte nicht im Titel.

Danke

Ich hatte auch lange die erste Generation drin die immer beim Beschleunigen umklappte. Irgendwann im zweiten oder dritten Jahr sind sie auf Kulanz getauscht worden und nu hab ich Klett und Ruhe is. Die Qualität ist einwandfrei.

Vor allem ist ein neuer Thread dazu eigentlich nicht nötig…bereits im bestehenden kamen die gleichen Antworten: Im Regelfall halten die Matten auch bei den neuen Fahrzeugen bombenfest (was ich auch bestätigen kann) und irgendwas scheint beim TE nicht in Ordnung zu sein.

@mbrandhu: Wenns dich so sehr ärgert, dann fahr ins SeC und führ ihnen das vor oder vergleiche mal die Matten mit denen von einem anderen Model S. Der zehnte Thread zum Thema wird dich hier nicht weiterbringen. :wink:

Also, „CHAmp“ ist gerade zufällig an meiner Haustür vorbei gefahren und damit konnte ich mir die ganze Problematik nun mal im Detail anschauen. Die älteren Modelle haben noch ein eingeschraubtes „Klettpadplastik“ mit relativ feinen Haken, mit denen das ganze funktioniert. Bei mir sind nun viel größere Platten mit viel gröberen Haken fest montiert, lassen sich auch nicht wegschrauben - auf denen hebt schlicht nix. Nicht die Matten sind das Problem sondern das Gegenstück. Conrad konnte sich da vorhin selbst überzeugen und hat mir bestätigt dass dieses System völlig unbrauchbar ist und nicht hält. Bin mal gespannt wie das behoben werden soll…

Ich hatte ähnliche Probleme (06/2015) und denn auch festgestellt, dass eines der Pads auf dem Boden lose war. Habe im SeC darum gebeten, das im Boden festzumachen, aber stattdessen einen kompletten Satz Fußmatten Version 3 (oder so ähnlich) bekommen. Seitdem rutscht da nichts mehr und zum Saugen rausnehmen ist regelrecht anstrengend.

So, notdürftige Lösung bis zum 20.000er-Service. Wie heißt es so schön: nicht schön aber selten. Zumindest rutscht nun nichts mehr umher.

Eingeschraubt in den Teppich, lässt sich also ohne Rückstände wieder entfernen. Ich finde es aber ehrlich schwach dass es das überhaupt bedarf - das muss doch bei einer kurzen Probefahrt auffallen dass die neuen Klettplatten ihren Job schlichtweg nicht erfüllen?! Wie das nun behoben werden soll frage ich mich ja schon, scheinbar werden die Platten vor Montage des Teppichs zusammengeclipst, demontieren konnte ich sie zumindest nicht…

Wie gesagt, ich habe das ganze mit Conrads Matten verglichen, die Matten sind absolut identisch, nicht jedoch die Gegenstücke dazu.


So wie Du es beschreibst, habe ich den Eindruck, dass Du Befestigungspunkte im Auto hast, zu denen Matten mit Filz gehören, aber Matten, bei denen die Filze am Boden sein müssten!

Hat Tesla evtl die Matten mal wieder verändert und du hast Fixpunkte aus der einen Generation und Matten aus der anderen Generation. Hast Du mal Bilder ans SeC geschickt? Wäre interessant, was die dazu sagen!

Gruß Mathie

@mbrandhu: Die gröberen Stollen haben wir an unserem EZ 10/16 auch schon. Wie gesagt…da verrutscht bei uns nix, wenn sie richtig angedrückt werden. Aber vielleicht liegt’s auch an unterschiedlicher Einsteigemethodik. :wink:

Für mich klingt das eher so, als hättest du die unpassenden Fußmatten für das geänderte Plastikstück am Boden. Kann sein, dass die Haken geändert wurden aber da andere Teslafahrer mit demselben System wie du das Problem nicht haben, denke ich dass die Matten nicht passen (die wahrscheinlich zusammen mit dem Boden ebenfalls angepasst wurden).

Fahr doch einfach ins Service Center und erkläre das Problem. Dort wird man dir sicher helfen können.

Also, war heute im SeC Stuttgart - nicht nur wegen den Fußmatten, aber auch deswegen.

Der Werkstattmitarbeiter, seit nunmehr drei Jahren bei Tesla beschäftigt, meinte er habe diese Fußmattenpads noch nie gesehen (hatte erst den Verdacht da hatte jemand Fremdes dran rumgebastelt), offenbar sind sie aber nun neuer Standard, Fabrikneue Fahrzeuge wurden ebenfalls mit den neuen Platten ausgeliefert.

Offenbar hat es die alten zum einschrauben in den Teppich öfters mal rausgerissen. Wie man die Platten wechseln kann wusste er aber auch nicht. Ebensowenig gab es eine Lösung für mein Problem.

Ein Satz neue Fußmatten hat besser gehoben (für die Nicht-Schwaben: gehalten) als die alten, aber das wird auch nur eine Lösung für wenige Wochen sein.
Die Fußmatten sind identisch, evtl. ist das aber auch noch alte Lagerware.

Den alten Satz Fußmatten wollten sie entsorgen, habe ich daher freundlicherweise direkt als Ersatzmatten geschenkt bekommen (wie man hier liest einer eine Ausnahme im hause Tesla :wink:) - wir sind übereinstimmend zu der Erkenntnis gekommen dass das neue System so fehlerhaft ist und nicht des Fahrzeugs würdig. Mal schauen was beim 20.000er-Service so rauskommt. Man liest hier wohl noch recht wenig über das Problem weil gerade die „alten Hasen“ noch die alten Pads haben.

Freue mich für Dich, dass ein Teil Deiner Probleme so halbwegs gelöst wurde. Meine alten Matten im alten Auto halten tatsächlich. Im Grazer Servicecenter bekommt man sein ausgetauschtes Zeug ungefragt mit.
Was ist ein 20.000 km Service? :smiling_imp: :smiley:
LGHermann

Meine Originalfußmatten halten gut mit den Klett-Tellern. Sie verrutschen auch nicht.
Trotzdem ist die Qualität nicht besonders und sie werden sehr schnell dünn an den Stellen, wo die Ferse aufliegt.

Drum hab ich mir hier einen kompletten Satz (3teilig) machen lassen:
www.meinefussmatten.de
Soweit ich das bisher sagen kann eine gute und schwere Qualität. Sie passen wunderbar. Inkl. Beschriftung (nur Fahrerseite) für gerade mal 38€. Da kann man echt nix sagen.

Und bevor wer meckert: Nein, ich stehe in keiner Verbindung zu der Seite und ich bekomm auch keine Provision!

Hab ich auch machen lassen, sind echt toll. Obwohl meine originalen auch ok sind.

Das muss man vielleicht nochmal klarzustellen, die alten Fußmatten werden mit den an der Matte befestigten Klettpads direkt am Fahrzeugteppich befestigt, nicht mit den Schraubhaken (diese werden nur bei den Tesla/Weathertech Gummimatten verwendet).
Diese „Fußmattenpads“, auf dem Bild hier zu sehen: Diese Fußmatten!, sind also recht neu.

Das ist eigentlich fast noch eine Idee, cool - da werde ich mal meine Mutter bitten ( :wink: ) dass sie mir an dem Ersatzmattenset unten einfach n Klettband hinnäht das sich dann am Fahrzeugteppich festklebt.

Weiß zufällig jemand, was die Original-Fußmatten bei Tesla kosten und ob man auch nur das Set für vorne bekommt?
Meine Matten (05/2014) haben übrigens keinerlei Klettpunkte, weder unten an der Matte noch im Bodenteppich, die rutschen also immer rum. Eine heftige Beschleunigung führt dazu, dass das obere Ende der Beifahrerfußmatte „runterklappt“…

Falls das Original-Ersatzteil zu teuer sein sollte, werde ich wohl hier bestellen:
onlinefussmatten.de/tesla/model-s/