Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Diebstahl Model S - Pulheim, 13. Juni 2017

Ob das MX für einen Verleger wertvoller ist, wage ich zu bezweifeln. Ersatzteilnachfrage beim MS dürfte deutlich höher sein als beim deutlich selteneren MX

Gruß Mathie

Solange tesla den import von Unfallern nach europa zulässt, wird es sowas immerwieder geben.

Was könnte Tesla denn gegen den Import von Unfallfahrzeugen tun?

Gruß Mathie

Tesla hat die Markenrechte und entscheidet wo/wer was importieren darf.
Machen doch andere Marken auch so.

Das Auto sollte ja über die App geortet werden können.
Oder mind. Tesla kann das Auto genau lokalisieren.

Die Schirmdämpfung einer Metalldose dürfte bei mehreren Dutzend dB liegen. Da bräuchte man schon ziemlich sperrige Antennen, um da noch ein brauchbares Signal zu bekommen.

Eine Signallaufzeitbasierte Absicherung ist zwar mit der aktuell verbauten Technik nicht möglich, aber auch nicht soo exotisch und teuer, dass deren Realisierung unrealistisch wäre.

Ein willkommener Workaround wäre aber, dass man Keyless ganz abschalten könnte. Öffnen nur mit Knopfdruck auf den Schlüssel. Auch würde ich die Möglichkeit, das Auto über die App zu starten, deaktivierbar machen, ohne gleich den ganzen mobilen Zugriff abschalten zu müssen.

Sollte doch nicht so schwer sein oder?

Oh, nein schon wieder und in direkter „Nachbarschaft“. Ich habe selbst Kennzeichen „BM“ …

Bitte unbedingt weiter informieren was bei der Polizei oder sonst rauskommt. Danke

Was bringt dich zu der Annahme?
Ein Beispiel wäre das hier: http://www.bundpol.de/schliesstechnik/secukey.htm

Dazu habe ich hier schon mal etwas geschrieben https://tff-forum.de/t/funkschluessel-sichern-gegen-funkverlaengerung/15729/74.

Gruß Mathie

Was ne Sch…
Das macht mich echt narrend das jetzt scheints mit dem Keyless Angriffs Szenario unsere MS geklaut werden.
Dabei wäre es so dermassen einfach für Tesla das abzustellen.
Beim Zuschliesse mit Doppelklick am Fob. Das Auto piept 2x und sowohl Keyless Go als auch App Remote Start gehen erst wieder wenn man den Fob drückt.
Mein Fob liegt inzwischen nachts im Wandsafe. Den gilt es dann erst mal durchs Haus zu suchen für die Einbrecher.
Wäre so einfach!!!
Hey Tesla das kann der pimpfigste Programmierer in 30 Minuten einbauen und ich teste es gerne für euch!

Oh Mist, da scheinen sich Diebe wirklich zu spezialisieren, und neben der Katastrophe für die Besitzer ist es für alle Tesla-Besitzer ärgerlich, da die Diebstahlrate prozentual auf die Anzahl Zulassungen mit jedem Diebstahl stark ansteigt und damit auch die Versicherungsraten.

Jetzt werde endlich doch mal den Plan umsetzen, eine Ü-Kamera mit Alarmfunktion in der Garage zu installieren, die bei Bewegung einen Alarmton ausgibt und Bilder/Video in die Cloud hochlädt.

Bitte denkt daran, dass die Masche „Funkverlängerung“ reine Spekulation ist.

die Kamera in der Garage habe ich bereits von Anfang an , der Raspberry ist im Haus und zeichnet auf…

Was meinst Du damit? Die Verwendung eines Funk-Relais für die konkreten Diebstahl-Fälle oder die Anfälligkeit der Teslas für die Attacke auf Keyless-Go mit Funkverlängerung?

Ob die Methode in den konkreten Fällen angewendet wurde, wissen wahrscheinlich nur die Täter, bei dem Fall in Puhlheim scheint ja sogar eine Abschirmung gegen diesen Angriff verwendet worden zu sein. Die prinzipielle Anfälligkeit halte ich für gesicherte Erkenntnis.

Gruß Mathie

Die Frage welche ich schon damals bei den Diebstählen im Ruhrgebiet gestellt hatte:

Ist seitens Tesla definitiv ausgeschlossen, dass der Wagen per Internet geöffnet wurde? Mit definitiv meine ich eine klare Aussage. Tesla MUSS das mitprotokollieren, und jede Öffnung per Internet läuft über die Server von Tesla und deren VPN. Also zumindest diese Frage kann Tesla definitiv und endgültig beantworten.

Bisher hat mir bei jedem Diebstahl diese Info gefehlt.

Grund: die IT-Sicherheit bei den meisten Privatleuten ist grottig schlecht. Es wäre genauso denkbar, dass ein Trojaner auf dem PC und/oder Handy die Zugangsdaten abgefangen hat.

Zumindest diese Vermutung ließe sich ja klären.

Kann man mit Summon auch per Homelink das Garagentor öffnen?

Wenn dem so ist und Rosa Lies Tesla-Credentials irgendwie an die Diebe gelangt sein sollten, ließ sich damit das Fehlen der Einbruchspuren am Garagentor und der Diebstahl trotz abgeschirmter Lagerung des Fob erklären.

Gruß Mathie

Ich sehe das genauso wie AquaAndreas.

Dass die Funkverbindung der FOBs verlängert werden kann ist unbestritten. Ob dieser Angriffsvektor aber in einem Szenario wie den heute publik gemachten (FOB im Haus, Auto in der Garage) praktikabel ist, ist fraglich. Die bösen Jungs schleppen kaum teures Equipment und sperrige Antennen mit.

Vielleicht wurde da auch etwas mit der Notentriegelung des Frunks abgezogen.

?was sollte das bringen?

schon mal hinter die Verkleidung des Frunks geschaut?

Hast Du da eine konkrete Idee, wie man den Wagen darüber in einen fahrbaren Zustand versetzen kann?

Gruß Mathie