Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Die verschiedenen Elektroautotypen

Wer hat nicht Vorurteile und macht sich gerne lustig über andere Autofahrer🤪
Dies ist ein nicht ganz ernst gemeinter Beitrag ĂĽber die verschiedenen Stereotypen der Eautofahrer:

Model 3 und Y:
Technikaffiner junger Mann möchte ein Auto das gut zu seinem Lebensstil passt. Der Touchscreen und die App sind das Wichtigste am Auto für ihn, er nennt das Auto nie Auto sondern M3/MY oder BEV.

Zoé:
Hausfrau möchte ein kleines günstiges Elektroauto für die Stadt, alles andere ist mir egal.

iD3:
Eigentlich wollte die Familie einen Golf, aber der iD3 ist ja besser fĂĽr die Umwelt und als Zweitauto kann es auch mal ein Elektroauto sein.

E-Kona:
Ein deutsches Auto das so gut ist bei dem Budget gibt es nicht und einen Elektrokombi fĂĽr die Familie schon gar nicht, deswegen fahren wir jetzt mal einen Hyundai, klar das Auto ist kein Hingucker.

Model S:
Wohlhabender Mann in den besten Jahren hat sich schon ein Eauto gekauft als alle noch dachten das ist Blödsinn dieser Batteriequatsch. Und Elon ist ihr persönliches Vorbild.

e-Golf:
Das Auto war so günstig im Leasing, das mussten wir einfach nehmen. Ist schon nicht schlecht so ein Elektroantrieb, aber wird ja nicht mehr verkauft der E-Golf, daher nächstes Mal kein VW mehr.

Taycan:
Die Beschleunigung ist brutal geil, muss man nur sehr oft laden das Ding! Und Ionity nervt!

8 „Gefällt mir“

Nachdem ich mittlerweile die 70 überschritten habe und ab nächster Woche ein Model 3 LR fahre bin ich gemäß Deiner Aufstellung die Ausnahme der Regel :smiley:

6 „Gefällt mir“

Uhhhh… sowas von Klischee…

Ich sage zu unserem M3 Shuttle, wir haben es weil ich es wollte und ich bin eine Frau.
Zoe fahren meine Schwiegereltern, Schwiegervater ist ein ehemaliger ITler und beide sind extrem vernĂĽnftig im Umgang mit Geld. Kann man von mir leider nicht behaupten.

2 „Gefällt mir“

Ausnahmen bestätigen die Regel :grin:

1 „Gefällt mir“

Mmmh, da muss ich mal meine Mum zu fragen, wie sie ihr Auto nennt…

MfG stahlone (schmunzelnd)

1 „Gefällt mir“

Model X fehlt. NatĂĽrlich.

Cool… und der E-Up?

Da schwebt mir schon was vor :wink:
Die Liste kann ja noch erweitert werden und wie gesagt nicht zu ernst nehmen, das ist hier wie „Jeder Raudi fährt ein Audi“

Meinen Tesla nenne ich Kiste, Hütte, Bude oder Schüssel…

Ioniq Klischee: „Guten Tag! Wo darf ich sie hinbringen?“

MiEV/iOn/C-Zero fehlt auf jeden Fall :grin:

Wow das trifft zu 100 % auf mich zu. Ich 39 Jahre, seit 21 Jahren Petrolhead im VW Konzern und seit 10 Jahren massiv Digital-Technik-Affin sehe seit Tesla das Auto eben auch nicht mehr als Auto sondern als iPad auf Rädern, wo mir der verbaute Chip und ein sich stetig durch Software weiterentwickelndes BEV wichtiger sind als das letzte µ an Spaltmaß… und das sagt ein Audi-Fahrer der eben „Premium-Qualität“ gewöhnt ist (die aber in den letzten Jahren sich auch nach unten entwickelt hat).

1 „Gefällt mir“

Hmm… also mein Model 3 heißt Luisa. :slight_smile: Tesla zwingt einen ja quasi dazu, Namen zu vergeben.

Der Touchscreen ist fĂĽr mich wenig relevant bzw. gelegentlich eher ein Nachteil.

Die App ist praktisch, aber von begrenztem Nutzen, wenn das Auto meist in der Tiefgarage ohne Mobilfunkempfang steht. Ein Kaufkriterium war sie nicht.

Ich will einfach ein voll alltagstaugliches Auto, um bequem von A nach B zu kommen, ohne meine unmittelbare oder auch die weltweite Umwelt damit all zu stark in Mitleidenschaft zu ziehen. Wer mit diesen Vorgaben an den Autokauf herangeht, hat fast zwangsläufig M3/MY mindestens in der engeren Wahl.

Ich kann auch sonst ehrlich gesagt der Vorurteilsliste nicht folgen. Habe keines davon selbst und bin auch noch keinem davon begegnet. :innocent:

1 „Gefällt mir“

Das musst du ja auch nicht!
Kann auch nicht verstehen wie man da nicht einen Kern wahrheit drin finden kann…

1 „Gefällt mir“

Das zum Model S trifft auf alle deren Fahrer zu die ich bisher getroffen habe :slight_smile:

1 „Gefällt mir“