Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Die Sorgen meiner Nachbarn...

Das skalierbare Konzept sollte dann aber besser mit Lastmanagement durchgeführt werden. Dann haben alle 22kW, wenn sie es brauchen und es der Zugang hergibt. Gibt es ja auch schon von Petring.

und mehr querschnitt, kostet kaum mehr, aber sorgt dafür, das die Leistung im Fahrzeug ankommt und nicht als ohmsche Verluste nur die Leitung wärmt.

Bei den Bildern verstehe ich etwas noch nicht:
Warum hängt bei den ersten Bildern eine schwarze Box an der Wand, bei den letzten eine weiße Box?

Und warum in aller Welt haben die Monteure ein Loch in die Wand gebohrt, durch das eine Abwasserleitung passen würde?

Aber wenn du dich mit dem Model S durch diese Einfahrt traust, kannst du auch mal bei mir vorbeikommen :wink:
goingelectric.de/forum/post1 … ml#p162525
(Bist ja auch GE, also solltest du zugreifen können.)

Gruß
Markus

Guckst du hier nur eine Seite vorher im Thread.

Das stimmt, Problem ist jedoch, dass der Anschlussquerschnitt an der Wallbox begrenzt ist. Bei Keba zum Beispiel auf 6mm^2 soweit ich weiß.

Der Farbwechsel ist in der Tat interessant. Als ich dort war, war die Box auch noch schwarz und nicht weiß. :slight_smile:

Farbverwirrspiel-Lösung: Plastikjackett in weiß als Dekorabdeckung… :wink:

Schöne & Ordentliche Lösung übrigens, SO sollte es immer sein… :slight_smile:

MfG Rudolf

Huch? Im Handbuch steht 0,2 - 16 mm^2. Ich habe mir auch gerade ein 10 mm^2 in die Garage legen lassen, da wäre eine Begrenzung auf 6 sehr ärgerlich.

Ok, wenn es so in deinem Handbuch steht, war meine Information diesbezüglich offenbar falsch. Sorry!

Dann besser 16mm, läßt sich auch besser verlegen, da die einzelnen Adern aus mehrere Einzellitzen bestehen.

Glückwunsch Volker - ist auch ohne CEE schön geworden :mrgreen:

Sofern das so schnell üebrhautp ein thema wird, würde ich das mit dem Alstmangement au jeden Fall ansprechen.
Die Gleichzeitigkeit wird meist dann, wenn man es eilig hat gar nicht auftreten. Wäre doch blöd, wenn man sich dann auch 11KW beschränken muß.

Glückwunsch Volker, das sieht klasse aus. Ich glaube am Ende werde ich wohl auch bei den WALL·E Boxen landen. Der letzte räumt die Erde auf…

Hallo Volker,
besten Dank für die Bilder, sieht nach einer professionellen Arbeit aus! Sicher ein Argument in der Diskussion CEE oder Wallbox. Und die Bilder kann ich gut brauchen als Vorlage und um bei meinen Elektriker den Berufsstolz „das kann ich gleich gut“ zu wecken :wink:

Wie ist die Erfahrung nach der ersten Nacht? Siehst Du bereits irgendwelche Vor-/Nachteile an die Du vorher nicht gedacht hast?

Ich freue mich auf jeden Fall für Dich und wünsche Dir viel Spass beim Tripplanen am Frühstückstisch!

Klar, man kann immer noch einen drauf setzen. Ich werde das Problem lösen, wenn ich es habe, aber ich werde auch versuchen, es nicht zu meinem Problem zu machen… Wenn der Bedarf wirklich besteht, ist auch die Hausgemeinschaft mal dran. Die kann ich gerne beraten, aber für’s erste bin ich mehr als ausreichend in Vorleistung gegangen. Bevor die ganze Politik (und Finanzierung) wieder an mir hängen bleibt, drossele ich lieber auf 11 kW und mache mir einen schönen Tag! :mrgreen:

Wurde ja schon angedeutet, aber nochmal der Vollständigkeit halber: Schau Dir mal die Wallb-e genau an. Das Innenleben – Blechbox mit Schutzklasse IP54 – ist immer gleich. Die Kiste an sich ist dunkelbraun. Das hübsche (Geschmackssache) Cover ist für die Funktion optional, wird aber immer mitgeliefert (und für alternative Farben mit saftigen Aufpreisen belegt).

Der spezielle Hager Brandschutzstopfen erfüllt alle Anforderungen an die Bau- und Brandschutzvorschriften, ist aber einfach nachzubelegen. Wenn weitere Nachbarn Wallboxen installieren wollen, muss man nicht nochmal bohren, sondern kann schnell und unaufwändig ein weiteres Kabel durch das bestehende Loch (zwischen Hausanschlussraum und Garage) legen.

Bis jetzt noch nicht, alles bestens so weit! :smiley:

Glückwunsch!
Gefällt mir sehr gut. Mit welchem Anschlusswert ist der Hauptverteiler am Netz ?

Weiß ich nicht genau. Worauf zielt Deine Frage? Für den Zweck der Ladung in der Garage stehen nach dem gegenwärtigen Stand 69 kW in Summe für 19 Stellplätze (davon bis auf Weiteres 1 Elektroauto) zur Verfügung.

Ohne Ziel nur die reine Neugierde :slight_smile:

Glückwunsch !

PS: Die TG-Zufahrt sieht ja sehr schmal aus. Aber wenigstens gerade.