Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

/dev/null : Aussortierte Off-Topic-Beiträge

Youtube als seriöse Informationsquelle ist etwa so verlässlich wie die Bild Zeitung. Ich verstehe nicht wie man seine kostbare Lebenszeit damit verbringen kann sich solche Videos (oder z.B. die von Dirk dem e-Auto Experten) anzuschauen. Das gehört für mich alles zum Facebook / Twitter / Instagram 'Informations’blasen Bullshit. Selbstverstärkender Unsinn im Quadrat.

5 kW auf 100 km kommt doch ganz gut hin, wenn man die Heizung ständig laufen hat. Was nicht bedeutet, dass man nicht noch etwas optimieren kann.

Naja, soo schlimm ist es auch nicht. Er kommt ja zur banalen und allgemein anerkannten Schlussfolgerung, dass der M3 bei Kälte mehr verbraucht hat als bei Wärme… :laughing:
Zumindest die Richtung stimmt.

Habe keine Probleme mit den Videos und Aussagen von Dirk. Er kniet sich da schon mächtig rein, informative Videos und Aussagen zu machen. Bei Tesla ist ja auch nicht alles Gold was glänzt… Sorry.

Alles was im Internet eingestellt wird kann man glauben oder auch nicht. Er hat halt in diesem Fall seine persönliche „Erfahrung“, anhand vergleichbarer Daten dokumentiert. Besser wie auf den Hertseller zu warten, denn von da kommt definitiv nichts zu solchen Dingen.
Ist halt wieder mal typisch „deutsch“, meckern und motzen (\klugscheissmodus aus)

Gruß

Kannst du Mal bitte fragen was der Mehrverbrauch eines Verbrennern ist und ob man den Verbrenner überhaupt ausmachen kann?
Und kannst du ihn fragen ob es möglich ist das M3 einfach abzustellen und dann so zu starten (ohne ihn zu Beispiel permanent am Strom zu haben um zu Dauer zu heizen)? Danke

Natürlich ist „Youtube“ keine seriöse Informationsquelle, weil es „DEN Youtube“ nicht gibt - es gibt Menschen und Kanäle. Und ja, es gibt den Dirk und DieserDad auf YoutUbe aber auch Munros, Nylands und die Jack Rickards…

Weder die Strecken waren vergleichbar noch die Durchschnittsgeschwindigkeit, sieht man auch von den Bildern…

„kWh“…

„Persönliche Erfahrungen“ die weder irgendwas aussagen noch irgendetwas bekräftigen, etwas, was er aber im Video anscheinend als Vergleich darstellt.
Zeitverschwendung halt, wovon man nur noch dümmer wird und nichts dazulernt.

„Typisch deutsch“ - nicht mitdenken…

…„anscheinend“… --> das heisst, du schreibst dir hier die Finger wund, ohne es persönlich gesehen zu haben.
So kann man auch seine Zeit verbringen. Dann warte halt solange, bis Tesla fundamentale Daten veröffentlicht.

Gruß

Mich nervt hier dieses Off-Topic-Gerede über YouTube-Kanäle. Schrebt euch E-Mails, WhatsApps etc, ruft euch an. Aber warum müssen wir hier das Gesabbel ertragen? Lasst uns doch bitte zum Thema Leistungsreduktion hier schreiben.

Krass, finde ich auch spannend.
Habe mal gehört, das man die Verbrenner in solchen Fällen beim Parken zumindest dauerhaft elektrisch beheizt…

Dein gesabbel bringt uns in diesem Zusammenhang echt weiter…

Dann lass es doch einfach und anderen ihren Spaß. Es zwingt Dich niemand YouTube Videos anzuschauen. Du musst auch überhaupt nicht verstehen, warum andere Menschen andere Prioritäten setzen als Du.
Das gilt übrigens für dieses Forum genauso…

Ja, tut es. Ich habe in diesem Thread meine konkreten Werte des MX 100-Akkus geschrieben. Spar‘ dir also bitte solche Nullantworten und trage lieber eigene Erfahrungen und eigenes Wissen zum Thema bei.

Das ist jetzt nach dem DC Ladethread der Zweite der zugemüllt wird mit OT…
Mods?

Mensch Jungs was ist denn heute nur los…

Die laufen zum Teil durch und werden nicht mal mehr abgestellt, da sonst der Motor einfrieren würde und mit Glück haut es nur die Frostschutzpfropfen raus. Wenn man Pech hat kann es im Block und/oder Kopf sogar zu Rissen kommen.

Ich kenne nur einen absolut hochkompetenten Businesskometen der Szene, mit Namen Dirk:

Das ist hier zwar off topic, aber mich interessiert es auch sehr, wie sich ein M3 (oder auch jedes andere BEV) bei -50°C verhält. Vielleicht könnte man dazu eine neues Thema aufmachen?

Wie man unter solchen Bedingungen mit Verbrennern umgeht, ist doch hinlänglich bekannt. In Sibirien, Alsaka und anderen Polarregionen laufen die einfach immer durch. Anderswo (z.B. Skandinavien) hat man elektrische Zuheizer im Kühlkreislauf integriert, die den Motor im ausgeschalteten Zustand vor dem Einfrieren bewahren.

Bei modernen Verbrennern geht es wohl nicht nur um den Kühlkreislauf. Vor etwa einem Jahr habe ich einen Audi Q7 erlebt, bei dem bei -28 Grad (in den italienischen Alpen) das Add Blue eingefroren ist (kein Witz!). Da ging dann nichts mehr.
LG, Dieter

Vielleicht sollten wir dazu ein neues Thema machen und dahin alle Beiträge verschieben (lassen).

Bis es soweit ist, hier die Info, die Ihr gesucht habt:

Das Auto lässt sich ohne Probleme starten und fahren, es hat nur keine Rekuperation und es läd nicht, bis der Akku ausreichend gewärmt ist.

So sieht das dann aus: youtube.com/watch?v=6_21Na5GLUY

Und nun BTT! :slight_smile:

Gerade gegoogelt: Der Gefrierpunkt von AdBlue soll bei -11 Grad liegen.