/dev/null : Aussortierte Off-Topic-Beiträge

Im AMG hört man die „Leistung“ und kann sie falsch einschätzen. Beim E-Auto hört man die Leistung dann erst beim Einschlag.

2 „Gefällt mir“

ich wär für AMGs ja dafür, dass diese innenliegende Endschalldämpfer bekommen.

Erstens haben dann die, die auf den Krach stehen, das Meiste davon und zweitens lösen sich auf die Weise direkt mehrere Probleme auf einen Schlag von ganz allein :slight_smile:

9 „Gefällt mir“

Kleine Erinnerung, wofür andere Hersteller Geld verlangen :slightly_smiling_face:

3 „Gefällt mir“

Und da ich beruflich zuletzt Skoda hatte die App und der Online Support ist genau 0€ Wert
Da ist Tesla deutlich weiter

Für alle Dienste die ich bei der letzten C-Klasse die ersten 3 Jahre inklusive hatte, hätte ich ab dem 4 Jahr knapp 400,-€/Jahr zahlen müssen.

@Meny: Da bin ich Deiner Meinung. Statt Firlefanz sollten mal wichtige Dinge kommen, wie ein nicht abstandsbezogener Tempomat, den man auch abseits von Autobahnen sinnvoll nutzen kann und noch wichtiger: Ein Speed-Limiter, den fast jeder billige Kleinwagen hat, nur Tesla eben nicht.
Wenn ich sowas kriege, pfeiffe ich auf jedwedes Furzkissen.
Es handelt sich hier immerhin um ein Auto, und kein Spielzeug.

1 „Gefällt mir“

Du meinst den, den man im Smartphone in der Tesla-Mobile App einstellen kann?

Der ist dort unglücklicherweise als „Tempobegrenzung“ angegeben - kann zugegeben schon verwirrend sein.

5 „Gefällt mir“

Auch das hab ich nicht verstanden: Was den Tesla-Tempomat von einem „nicht-abstandsbezogenen“ unterscheidet, ist doch dass er nicht auf den Vordermann draufbrummt, wenn der langsamer ist oder wird.
Worin liegt der Sinn, das abseits von Autobahnen NICHT zu haben?

5 „Gefällt mir“

@christopher: Ein Speed-Limiter (Geschwindigkeitsbegrenzer) wird nicht über das Smartphone eingestellt. Es ist eine Funktion ähnlich dem Tempomaten, die mit Knopfdruck oder Tastendruck die aktuelle Geschwindigkeit speichert, die dann nicht mehr überschritten werden kann. Das verhindert zuverlässig die Überschreitung von Geschwindigkeitsbegrenzungen.Über diese äußerst sinnvolle Einrichtung habe ich in diesem Forum schon öfters geschrieben.
Die Tempobegrenzung (kann man auch am Fahrzeugdisplay einstellen) ist was ganz anderes. Diese Tempobegrenzung ist beispielsweise sinnvoll, wenn man in Ländern unterwegs ist, in denen generelle Höchstgeschwindigkeiten gelten. Wer also beispielsweise in Österreich lebt, sollte dort 130 km/h einstellen, dann kann er niemals zu schnell werden. Für eine schnelle Umstellung ist dieses Feature viel zu kompliziert.
Alles klar?

1 „Gefällt mir“

Für mich nicht. Fährst Du in Deinem Beispiel selbst oder „lässt Du fahren“?

@Volt-Y: Lt. Handbuch ist der abstandsbezogene Tempomat nur auf Autobahnen zu verwenden, und das hat einen guten Grund: Abseits von Autobahnen kriegt man ständig so genannte Phantombremsungen, bei mir ist das jedenfalls so. Ich habe also keinen funktionsfähigen Tempomaten abseits von Autobahnen, und auch auf der Autobahn kommen damit hin und wieder unvorhersehbare und überflüssige Bremsmanöver zustande, die bei mir schon zu etlichen Beinahe-Auffahrunfällen geführt haben.
Ein nicht abstandsabhänger Tempomat hätte als durchaus eine wichtige Berechtigung. Meine Frau mag wegen der vielen Phantombremsungen schon gar nicht mehr mit dem M3 mitfahren, weil ihr das viel zu nervig ist.
Ich erlaube mir selbst auf den Verkehr zu achten und wenn nötig zu bremsen bzw. vom Gas runterzugehen. Da würde ich mich nie blind auf einen Automaten und schon gar keinen von Tesla verlassen.

Davon steht da nichts.

2 „Gefällt mir“

Was willst du dann mit dem Tempomat ohne Abstandsregelung???
Deine Aussagen sind, für mich, in sich ein Widerspruch :wink:

Beispiel:

Du musst dich schon entscheiden :face_with_hand_over_mouth:

4 „Gefällt mir“

Kameras neu Kalibrieren. Vorher schauen, bei welchen Situationen er die Bremsungen einleitet. Wenn vermehrt bei Gullydeckel oder anderen Dingen auf der Fahrbahn oder bei Schilderbrücken, Tunnels und anderen Dingen, die oberhalb sind, entsprechend der Anleitung von @AT-Zimmermann vor der Kalibrierung entsprechend das Fahrzeug vorbereiten/beladen. :wink:

Rechten Hebel 1x nach unten (wenn der Tempomat aktiv ist)?

Ne, es ging ihm eigentlich um die Phantombremsungen.

Das bemerke ich schon lange nicht mehr. Ich fahre täglich mit Abstandstempomat und meist auch innerorts mit AP. Da scheint etwas mit deinem Auto nicht zu stimmen.

2 „Gefällt mir“

Naja, da würden mir schon noch einige wichtige Dinge einfallen. Etwa eine gut funktionierende Abblendautomatik wie ich sie bei einem MB E Klasse erfahren durfte. Denke für ein Auto mit so hohem technischen Anspruch wie ein Tesla sollte das zum Standard gehören. Ich habe sie ausgeschaltet, weil sie unbrauchbar ist.

1 „Gefällt mir“

Sie funktioniert bei mir auf Audi Niveau, keine Beschwerden Stand heute……

Schön für dich, aber Tesla scheint es unbekannt zu sein, dass es verboten ist mit Fernlicht im Ortsgebiet zu fahren. Da ich weder eine Strafe riskieren möchte, noch alle entgegenkommenden Autos wie Bewohner blenden möchte habe ich auf manuellen Betrieb umgestellt.

4 „Gefällt mir“