Deutschlandweite E-Auto Plakette

Bitte nicht noch ein Thread zur Umwelt Plakette.

Es gibt bereits mehrere und der gängigste Thread ist wohl dieser:

@Moderatoren: Kann hier bitte zu gemacht werden?

Wir bleiben hier beim Thema und schweifen nicht ab. Andere Themen werden gerne in weiteren Threads behandelt und nicht hier erneut aufgewärmt.
Back to topic please.

Es wäre völliger Unsinn Hybridfahrern das Laden zu verbieten. Damit wäre der Akku dann ja völlig sinnlos, da nicht mehr nutzbar. Rechtlich wäre das kaum umsetzbar. (bitte jetzt keine Diskussion über Sinn und Unsinn von Hybriden!)

Aber zu den Fakten: Es gibt derzeit weder eine entsprechende Verordnung/Gesetz , nich ist sowas in Planung. Zumindest was meine Recherchen ergeben haben.

Ergo: Kompletter Blödsinn und vermutlich ein derber Spaß, den sich ein Kontolleuer im öffentlichen Auftrag nicht leisten sollte.

Vergiss nicht:
Hier steht noch im Raum, dass es um ein Fahrzeug mit schweizer Kennzeichen geht. Da könnte die Aussage im Endergebnis für den Einzelfall schon wieder stimmen.

Die Begründung und Herleitung ist aber hanebüchen…

Ahh, Danke für den Hinweis. Das ändert dann viel: Ich vermute, dass die Kontrolleure die blaue Plakette meinten. Ob die für Ausländer mit Hybrid nicht erteilt wird, weiß ich allerdings nicht.

Kleine Anekdote zum Thema:
War vor 3 Wochen beim TüV in Kiel und dort erhielt ein Norweger gerade eine grüne(!) Plakette für seinen Tesla. Ich sprach den TüV Mitarbeiter darauf an und er meinte, dass sie das schon immer so gemacht hätten. Blaue Plakette hätten sie gar nicht da. :joy:

2 „Gefällt mir“

Hallo zusammen, es kann doch nicht sein, dass jemand mit einem ausländischen Kennzeichen erstmal zu einer deutschen Behörde fahren muss um diese ominöse blaue Plakette zu bekommen?

Hat jemand mal ein Bild davon, ich hab so eine echt noch nie gesehen trotz ausländischer Kennzeichen…

Gruß und Danke
Stefan

Doch, es ist sogar noch krasser:
Die muss hinten am Fahrzeug und von innen und gut sichtbar an eine möglcherweise gar nicht mal durchsichtigte oder gar vorhandene Heckscheibe angebracht werden :slight_smile:

Einfach googlen.
TüV ist keine Behörde und die Plakette kann man im Web auch einfach online bestellen. Außerdem muss er die Plakette ja nicht anbringen - mit den bekannten Nachteilen.

Ich habe die Nachteile noch nicht ganz verstanden? Aber wir brauchen dann was genau? Die grüne Plakette? Eigentlich ein Witz. Ich lasse mir das eingehen wenn es Hersteller betrifft, die sowohl Verbrenner, als auch Hybriden oder BEV bauen. Bei Tesla ist klar, dass es nur BEV´s gibt außer hier gibts jemand, der den ganzen Elektrokram raus reißt und einen V12 einbaut

Ha ha ha hi hi hi

Die Diskussion, dass die grüne Plakette keinen Sinn macht für Autos mit E-Kennzeichen ist hier im Forum hunderte Einträge lang.
Kurz: Den Kontrolleuren ist nicht zumutbar Autos (auch nicht Tesla!) zu kennen. Ausländer haben kein E im Kennzeichen, also brauchen sie eine Plakette um erkennbar zu sein. Ist eben so.

1 „Gefällt mir“

Ja schon klar dass es so ist ich finde die Bürokratie trotzdem krass zumal es bei diesem Hersteller zu 100 Prozent klar ist, dass die keine Verbrenner bauen. Mehr wollte ich garnicht loswerden :laughing:

1 „Gefällt mir“

Genau wie BYD, Lucid, Sono Motors… und wer da sonst noch alles kommen mag…

Auch wenn wir hier alle wissen, dass Tesla nur Elektroautos baut,

1 „Gefällt mir“

Da gebe ich Dir nur sehr bedingt recht. Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung wäre es ein einfaches, die Fahrzeuge (werden ja zur Doku ohnehin fotografiert) anhand des Kennzeichens eindeutig in eine passende Schublade zu stecken und damit zu wissen ob die richtig stehen oder nicht. Dann könnte man dieses ganze Drumherum sparen…

Da gäbe es noch viel, was man durch Digitalisierung optimieren kann. - Die Chinesen sind uns da weit voraus. :grimacing:

nicht nur die Chinesen - Alle EU-länder, die nördlich von DE liegen, sind komplett digital…

Und wie bekommst Du über das chinesische Kennzeichen, welches gerade auf dem Ladeplatz steht in die passende Schublade gesteckt?

1 „Gefällt mir“

Und die deutsche Bürokratie so: Hold my beer, ich mache Öffnungszeiten von 11:30-12:00, bitte ziehen Sie eine Wartemarke, Amtssprache ist deutsch, Füllen Sie das Formular handschriftlich aus, die Kollegin ist auf Fortbildung, da müssen Sie in vier Wochen wiederkommen…

MfG stahlone

leider ja und sehr Mühsam^^ für die grüne musste ich erstmal in die Zone fahren, das ich eine bekommen habe^^ dank ADAC auch am Samstag offen.

Die blaue war blanker Horror und hat mich sehr viel Zeit und Energie gekostet. Aber nun habe ich eine, die man von aussen ankleben kann^^ beim X von Innen geht jar nicht, nur erklär das mal einer vom Amt^^

Aber dafür haben wir nun die gleichen Vorteile und das finde ich gut. Die Idee ist top, nur die Umsetzung ist etwas schwierig.

… oder wenn das mit dem Kennzeichen so ein Stress ist, dann anhand der VIN. Dort ist eindeutig der Hersteller und das Modell und was man noch so alles braucht, hinterlegt. Das ist länderunabhängig…

Gruß Stefan

doch, genauso darf der ausländer nicht in die umweltzonen einfahren, wenn er keine grüne plakette hat…

übrigens, die zonen hats ja auch in italien, und ich habe mich da auch noch nicht um aufkleberli gekümmert, bin im urlaub und nicht auf behördensuche. im zweifelsfall gibts ein ticket und ob das eintreibar ist…abwarten und teeeee trinken