Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Desla/DFF Schdammdisch 15.09.12 im Culina

Nachdem es in Franken jetzt so viele neue Desla gibt, würde ich gerne einen Schdammdisch am 15.09.12 12:30 im Restaurant Culina, Schleifweg 31-33 in Nürnberg einberufen.

Selbstverständlich sind auch alle Nicht-Franken eingeladen! :slight_smile:

Dont’t Panic!
Willi

werde kommen, wenn auch nur auf meiner kleinen Orangenen :smiley:
Ist evtl. eine Mitfahrt um den Block bei irgendjemanden möglich? Ich will auch endlich mal wissen wie gut das ding gegen einen Großvolumigen Benziner geht.

Sind auch Ampera Fahrer mit Interesse am Model S willkommen?

Oh so ein Käse!
Jedenfalls kann ich am 15. September nicht erscheinen, da ich in Berlin ein Sport Seminar gebucht habe. Ich wünsche euch viel Spaß liebe Grüße JeanSho

Ich denke das lässt sich einrichten :wink:

Klaro :exclamation:

DSK am Culina ist leider noch nicht aktiv.
1xSchuko und 1xCEE 16A (mit Verlängerung) ist möglich.

Ich hoffe es kommen auch noch ein paar Tesla-Fahrer :question:

Leider mache ich an diesem WE ein Börsenseminar, diesmal in Forchheim. Das findet nur ein mal im Jahr statt, kann den Teilnehmern nun schlecht absagen …

Wäre sonst gerne gekommen.

Dann machen wir eine ausfahrt nach Forchheim und machen Werbung für TSLA.

lg

Eberhard

p.s. bin long

p.p.s. wie um Himmels willen kann man/frau 160km/h fahren und dabei nur 54Wh/km brauchen

p.p.p.s auf über 300km/h habe ich es mit meinem Roadster schon gebracht und auch kaum mehr verbraucht (lt. ALPINE, Beweisfotos liegen vor)

Das ist ja Klasse! Da komm’ ich doch gerne…

aaaber:
Momentan sitze ich in Kronach und nehme eine neue Fertigungslinie für Tagfahrlichter in Betrieb.
Ist wie immer ultra wichtig und natürlich auch wie immer schon über’n Dermin drübba.
Ich kann daher wahrscheinlich erst am Freitag sicher Bescheid geben, ob ich hier weg kann.
(bisher sieht’s aber gut aus)

in Kronach müsste es einen privaten HPC geben?

lg

Eberhard

Ist mir auf der Fahrt von Nürnberg nach Erfurth auch passiert :smiley:
Auf der Strecke scheint es einige Verwerfungen in der Raum-Zeit zu geben, die zu relativistischen Phänomenen führen, denn gefühlt waren es nur 80 km/h :wink:

I’m on my way, may the trafficjam be with me.

Vielen Dank nochmal die die tolle Stunde mit euch :exclamation:
(Essen war auch super, auch wenn ich’s nicht übersetzen konnte.)

nachdem das gestern eine sehr tolle impression war hab ich dazu mal mein Blog wieder gefüllt, hier mein Artikel: blog.damasty.de/2012/09/tesla-ei … maschiene/

der Ampera fahrbericht kommt noch.

War eine nette Sache, Danke für die freundliche Aufnahme! Den Heimweg konnte ich wegen Ladepannen in Erlangen, Bamberg und Hassfurt (4 Versuche, 4x negativ) leider nicht komplett elektrisch bewältigen. Das Stromtankstellennetz in Mittelfranken ist offensichtlich der Reichweite der Teslas angepasst :slight_smile: da gibts noch was zu tun! Oder ich lass mich nächstes Mal vom Eberhard heimschleppen.
Gruss aus der Rhön
Michael

Hallo Michael,

bitte berichte doch näher über deine Ladepannen. evtl. unter dem Thema Ladestationen. Deine Erfahrungen sind sicher auch für andere hilfreich (Bad Kissingen!) und man kann sich gemeinsam um Abhilfe bemühen.

lg

Eberhard

Lieber Michael, das mit dem nichtfunktionieren der Ladestellen kann man auf keinen Fall so hinnehmen. Da heißt es: massiv intervenieren. Bei RWE war ich so erfolgreich.

Liebe Grüße

Wichtiger als hier finde ich einen korrekten Eintrag im Lemnet und dort ist eigentlich alles korrekt.

  1. Versuch 91056 Erlangen, St Johann 5. Steht im Lemnet korrekt „Parkkosten müssen an der Tankstelle erfragt werden“. Stimmt so. Man kann eigentlich gar nicht parken, weil man die Mitarbeiter der Tankstelle sonst zuparken würde. In der Tankstelle sagt man mir, ich dürfte auf keinen Fall den Wagen verlassen. Was es kostet konnte mir keiner sagen. Es konnte mir auch keiner erlauben dort zu laden, aber auch nicht verbieten. So habe ichs einfach mal probiert. Funktioniert hat es, aber ich wollte nicht eine Stunde dort im Wagen warten.
  1. Versuch 96050 Bamberg RWE Ladesäule. Ich habe keinen Vertrag und will auch nur im äußersten Notfall RWE Atomstrom tanken, also SMS. Kostet 1,95 oder so für eine Stunde. Die bin ich los, tanken hat nicht geklappt, beide Säulen hatten wohl keine Netzverbindung, die Hotline konnte die Säulen auch nicht erreichen, will sich drum kümmern. Rückerstattung nicht möglich.

3 und 4. Versuch Hassfurt. Im Lemnet keine Säule eingetragen. Im Ladestellenverzeichnis von Renault sind aber 2. Godelstatt 8 sollte eine sein, habe ich nicht gefunden und von den Passanten weiß keiner was.
Großer Anger am Erlebnispark: Zugeparkt und alle Säulen außer Betrieb. Haben nicht mal ein Jahr gehalten siehe http://www.smart-metering-21.de/nc/e-zaehler-7-tage-news-details/artikel/53745-stadtwerk-hassfurt-weiht-neue-ladesaeulen-ein-e-mobility-21de/194/
Habe gerade einen freundlichen Brief an die Stadtwerke geschrieben.

Wunderbarer Bericht aus dem täglichem Erleben eines Elektroautofahrers.

Wir sollten solche Erlebnisse wirklich regelmäßig veröffentlichen um Druck zur Abhilfe zu schaffen.
Kaum ein Stadtwerk wird gerne negative Presse haben.

lg

Eberhard