Defekte Batterieheizung - wirklich defekt?

Ganz ehrlich. Hier häufen sich die Fehler mit der Batterieheizung.

Klar, im Sommer ist es warm, da fällt ein Defekt eventuell nicht auf, aber hier sind ja mindestens drei Leute bei denen die Heizung defekt oder auch nur angeblich defekt ist.

MS lädt nicht weil zu kalt? - #18 von Cholera (letzter Beitrag)

1 „Gefällt mir“

Ich finde das Gut das Du das ganze mal zusammen führst, weil es doch immer das gleiche Thema ist. :+1: :+1: :+1:

Und ja, der Fehler BMS-w035 sagt das im HV System etwas nich i.O. ist. Die Batterieheizung arbeitet im Winter vermehrt da sie beim Start es Fahrzeuge, diese bis 13 Grad aufheizt. Aus dem Grund werden vermehrt Defekt rein statistisch auftauchen.

Aber auch „Fehlbedienung“ führt zu dem Effekt das die HV Batterie z.B. am SUC nicht lädt. Eine Batterie Temp von z.B. 3 Grad wird je nach Modell sich bei Schnellladen schwer tun.

8 „Gefällt mir“

Kannst du das bitte mal konkretisieren.

1 „Gefällt mir“

Schau einfach auf deine Rekuperation Anzeige, da siehst Du doch wie das Fahrzeug begrenzt wird wenn es kalt ist.

3 „Gefällt mir“

Das ist dann aber doch keine Fehlbedienung. Darauf haben wir ja keinen Einfluss

Kann das auch eine nicht teslawerkstatt?

Hier ist auch noch ein Thread über den darüber geschrieben wird.

https://tff-forum.de/t/akku-heizung-defekt/31809

1 „Gefällt mir“

Doch das hast du. Eigentlich im Winter nicht unter 12 Batt. Temp. an den SuC.
Kannste dir per SmT auslesen lassen oder du hast den Dev. Mod. an.
Den defekten Batt. Heater sieht man dann so auch sofort.:wink:
Alternativ so wie es oben steht. Solange deine Reku. Anzeige nicht auf normal steht nicht an den SuC.

Als Fehlbedienung kann ich mir eigentlich nur die Nichteingabe eines SuC als Ziel im Navi vorstellen.
Wobei ich im S75 selten bis gar nicht die Meldung über Batterievorkonditionierung zu sehen bekam und bekomme. Ich dachte erst, dass es am Reichweitenmodus liegt, aber auch nach der Deaktivierung kam diese nicht.

Am vergangenen Samstag bin ich 2x 450km gefahren, Temperaturen unter 10°C, und auch hierbei gab es diese Meldung nicht. Das Laden am HPC war dennoch so wie immer mit bis zu 120 kW. Der Weg bis zum HPC/ SuC mit 120 km/h war also ausreichend um den Akku auf passende Temperatur ohne zusätzliche Heizung zu bringen.
Merkwürdig dabei war allerdings, dass zwei Ladevorgänge nicht beim erreichen des gesetzten Ladelimits gestoppt wurden.

In der ersten Januarwoche bin ich auch kürzere Strecken, jeweils mit dem Ziel SuC, gefahren. Eine aktive Vorkonditionierung fand nicht statt, die Energieanzeige war am SuC ohne farbliche Einschränkung, aber die Ladeleistung war geringer als sonst (ca. 80 kW bei 10-15% SOC) und in der App war zu sehen, dass die Batterie aktiv geheizt wird: das sowohl als Piktogramm als auch in Textform.

Ich als Laie erkläre mir das Verhalten so, dass Tesla beim MS (meiner ist auf 2022.8.10.8) die Vorkonditionierung jetzt „effizienter“ angeht und lieber „1 Minute“ am SuC/ HPC opfert als Reichweitenreduzierung zu verursachen. Die aktive Batterieheizung hatte ich nach einem ca. 50km Anfahrtsweg. Bei ca. 200 km, und mehr, Anfahrt ging das Schnellladen mit ca. 120 kW los und Batterieheizung war inaktiv. Kann da etwas dran sein?

1 „Gefällt mir“

Aber den Akku sollte schon geheizt werden, damit er Betriebstemperatur kommt - oder?
Wennst 2 Stunden am SuC stehst und die Temperatur steigt im Akku nicht, dann ist das sicher ein Bedienungsfehler :exploding_head: und Tesla geht hin und tauscht auch den Thermal Heat Controller (zumindest steht das jetzt so im Kostenvoranschlag) :smiley: - ja sicher, die sind ja bekannt dafür gerne mal was auf Garantie zu tauschen wenn es nicht kaputt ist …

Kann ich mir nicht vorstellen.
Wenn ich im Winter 10 km zum SuC fahre, und nicht vorkonditioniere, kann das kein „Bedienungsfehler“ sein.

Das Auto lädt doch gemäß Temperatur des Akkus. Hat der um die 0 Grad, wird solange mit 3-5 kW geladen, bis die Temperatur passt. Die Energie wird zum Erwärmen benutzt - wie beim vorheizen…
So ist es bei meinem Fahrzeug.

2 „Gefällt mir“

Beim MS (anders als bei M3/MY mit WP) ballert dann erstmal das PT Inlay mit voller Last. Das führt zu einer deutlich „intensiveren“ Belastung wie wenn man dem PT Inlay 20-30min Zeit gibt langsam die Temp. anzuziehen.

Mit dem MY merkst du das am Geräusch der WP. Ist es sehr kalt läuft die maximal und das MY wird zum Jet :rofl: Aber die WP ist dafür ausgelegt und da zählen eher die Starts des Kompressors, das PT Inlay mag die Spitzen gar ned.

Somit warten, Zeit geben und dann erst ab zum SuC und am besten mit SuC/ HPC Zieleingabe im Winter…

1 „Gefällt mir“

Ich glaub es war gemeint, dass der Defekt durch einen Bedienungsfehler entsteht.

Aber da tu ich mir schwer das nachzuvollziehen. Das Auto muss selber auf seine Akkutemperatur achten…

2 „Gefällt mir“

Klar - keine Frage, wobei wir dann wieder beim Thema Fehlkonstruktion wären, wenn er die intensivere Belastung nicht aushält :wink:

1 „Gefällt mir“

Das SeC als Profit Center will ja auch Kohle
machen :wink:

Ne im Ernst…die Konstruktion war damals ja „state of the art“ und es war klar, dass die nach 5-10 Jahren eben kommen. Je nach Belastung und Nutzung. Das ist wie bei vielen Teilen im PKW Bereich. Deshalb ist es wichtig das PT Inlay so sanft wie möglich zu nutzen. Dann hält das auch sehr lange. Optimal ist es eben zusätzlich es zu beobachten mit dem dem Dev. Mod. Da sieht man sehr genau was es macht…

Das tut es ja - gottseidank.
Aber wenn eben die Batterieheizung spinnt und du wirklich mal kalt hinkommst, dann hast ein Problem.
Ich behaupt sogar, dass dann nicht einmal AC Laden hilft bei niederen Temperaturen.
Unter einer gewissen Temperatur lädt er ja gar nicht - das ist ja auch gut so.
D.h. du mußt dann irgendwie über die kritische Temperatur kommen wenn der PTC hin ist (Garage, yoyo fahren wenn der SOC erlaubt), sodass so stark geladen werden kann, dass die Wärmeverluste zumindest die Temperatur stabil halten oder sogar anheben.
Im letzten Fall wird der Ladevorgang dann immer schneller … ich rede da von ein - bis niedrige 2stellige kW :wink:

Beispiel - letzten Sonntagabend Fahrzeug steht in der Garage bei ca. 12 Grad. Außentemperatur ca. 10 Grad.
Ich steige ins Fahrzeug, gebe als Ziel den SuC Kaiserslautern ein und fahre die 41 km, keine Vorkonditionierung die ich erwartet habe, keine limitierte Rekuperation - dann am SuC startet der Ladevorgang mit 35 kw - und in der App wird mir angezeigt, dass die Batterie geheizt wird.
Bitte, was soll ich hier „falsch“ machen…

4 „Gefällt mir“


Solange du immer schaust was das PT Inlay macht nichts. :wink:

Hi,

Komme ich mit der MCU1 AP2 auch in den DEV Mode? Wenn ja, wie?

Grüße
Bossi

Ja aber nicht „einfach so“.

Wie gesagt macht weiter wie ihr es denkt aber dann bitte keine Mimimi die Defekt häufen sich.

Man sagt euch macht es anders um es zu vermeiden, sagt euch wie man es sofort erkennen kann und ihr sagt nö braucht man doch ned. :rofl:

Ab dann ist es hier immer sinnlos…:man_shrugging:
Dann zahlt einfach das PT Inlay und gut is…:+1: