Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Dauerleistung

Hola,

bei meinem alten P85 waren 69KW als „Nennleistung“ in der Zulassungsbescheinigung eingetragen (und somit für die Versicherung relevant). Weiß jemand, wie diese Zahl bei den Allrad-Modellen (insbesondere beim P85D) aussieht?

Grüße
Martin

Also bei mir stehen 66 KW Nennleistung beim P85D drin.

Echt? Das macht aber eigentlich keinen Sinn, oder? Ist ja weniger als früher!

Finde ich auch merkwürdig habe beim DS diesbezüglich nachgefragt, da ich das Auto ja am Montag zulassen will :slight_smile:

Also soeben die Rückinfo bekommen das das korrekt ist für den P85D -> 66 KW :astonished: :open_mouth: :wink:

Macht SInn.
Dauerleistung über 1 Std aus 85 kWh Akkukapazität war mit nur einem Motor im Heck bei 69 kW. Jetzt durch den etwas höheren Verbrauch/geringere Effizienz beim P85D ist der Wert leicht gesunken.

Ist so die Nennleistung definiert? Was man eine Stunde lang dem Gesamt-System entnehmen kann? Dann hat ein Bugatti auch keine >1000PS, da nach 15min leer

Nicht bis der Tank/Akku leer ist, sondern was an maximaler Leistung für die Dauer von einer Stunde entnommen werden kann.
Also so, dass nichts kaputt geht oder überhitzt.
So habe ich es zumindest verstanden, als wir damals bei den ersten Hecktriebler-Auslieferungen die Begründung für die niedrige im KFZ-Schein eingetragene Leistung gesucht haben.

Ist das dann nicht irreführende Werbung
Pickleistung ist nicht gleich Dauerleistung?!

Wie verhält sich der d auf der BAB reduziert er auch noch bei hohen Geschwindigkeiten und häufiges beschleunigen auf vmax?

Ist ja bei Verbrennern auch nicht anders: Spitzenleistung nur bei bestimmter Drehzahl, Nennleistung bei Nenndrehzahl.

Das ist so nicht richtig: bis auf ganz seltene neue Motoren mit „overboost“ sind beide Werte identisch.

Verbrenner sind grundsätzlich vollgasfest ausgelegt, was ja auch die sehr viel höheren Dauerleistungswerte bei diesen beweisen. Und die werden im staatlichen Auftrag ermittelt: kein Raum zum Schummeln.

Gruß SRAM

so wenig Spielraum zum schummeln wie bei den Abgastests?

scnr :mrgreen:

… von der Verbrauchsangabe ganz zu schweigen.

Wie willst du schummeln, wenn der Motor eine Stunde an der Bremse Vollast läuft ? Und das ist nur der Validierungslauf: die Dauerläufe sind wesentlich härter.

Ganz in meiner Nähe gibt es ein solches Unternehmen: kst-motorenversuch.de/

Inzwischen auch mit Prüfständen für E-Fahrzeug-Motoren: kst-motorenversuch.de/wp-content … triebe.pdf :wink:

Sieht dann so aus: youtube.com/watch?v=Ne1qXifJiMw (mit simulation der Querbeschleunigung)

Gruß SRAM

Jetzt wieder im TV berichtet: BMW einer der größten Lügner bei Verbrauchsangaben.

Das stimmt schon lange nicht mehr! Die meisten Verbrenner können innerhalb weniger als 1 Std zum Ausfall oder zur Leistungsreduktion gebracht werden, und zwar alleine durch ‚Fahren auf öffentlichen Straßen‘!

Tja beim Model S ist mir das auf der BAB innerhalb von 15 min passiert, einfach Höchstgeschwindigkeit Leistung abverlangen und Leistung rekurrieren.
Verbrenner sind da eine andere Liga. In der Praxis aber nicht relevant.

Ich als Nicht-Techniker hatte hier
e34.de/tuning/drehmoment.htm
nachgelesen. Danach ist die Leistung proportional zum Produkt aus Drehzahl und Drehmoment, also eben nicht unabhängig von der Drehzahl. Visualisiert sieht das dann so aus wie in anhängender Grafik:

TeeKay hat am 13.03.2015 in diesem Thread etwas ganz interessantes gepostet, das ich mal hier hinein kopiere, weil es hier besser passt:

Also:

1 Stunde: 66 kW (90 PS)
30 Minuten: 169 kW (230 PS)

Eher ein theoretischer Wert, da es wohl nach 25min etwas mau im Akku aussieht :smiling_imp: