Dashboardtuning

Hallo werte Gemeinde!
Da demnächst mein M3 auf dem Hof steht und mich die Holzleiste nervt (jetzt schon :crazy_face:), wollte ich mal sehen, ob hier Jemand außer Nachrüstdashboardleisten, schon optisch dem Holz zu Leibe gerückt ist.
Vielleicht in Wagenfarbe lackiert oder so…

Zeigt mal bitte her, wenn ihr was verändert habt.

MfG
Markus

3 „Gefällt mir“

Hallo Markus,

über die Suche wirst du fündig. Siehe z.B. Dashboard-Leiste von Shop4Tesla oder Innenraum Model 3 2021 „entholzt“

1 „Gefällt mir“

Den kenne ich natürlich,
geht mir allerdings um individuelle Lösungen und nicht um die Dashboardleisten.
Habe eher Folierungen oder sogar Lackierungen im Sinn.

1 „Gefällt mir“

Jetzt bring mich doch nicht auf dumme Idee. Ich hatte mich gerade ganz gut an die Leiste gewöhnt und finde sie inzwischen ganz gut.

Aber in Wagenfarbe… hätte evtl. was.

Oder… hm… weiß jemand, ob da Sollbruchstellen für den Airbag drin sind? Sonst fände ich es ja cool, das Ding ganz dreist gegen eine möglichst identisch aussehende Echtholz-Leiste zu tauschen :smiley: :grimacing:

Diese Idee hatte ich auch… Wagenfarbe :wink:

Oder vielleicht mit Plastidip probieren,Ausbau ist ja kein Problem

Haben hier auch schon ein paar User gemacht.
Stellvertretend mal @Faber38 in rot:

oder von @Sasa.gvo mit Alcantara
Bild

4 „Gefällt mir“

Das IST laut diesem Schreiner eine Echtholzleiste:

2 „Gefällt mir“

WOW!
Didn’t expect that!

Ich kannte das ja vom Daimler, dass die teures Holz und Leder wie billiges Plastik aussehen lassen könne (bei Leder, indem sie es so straff und faltenfrei verspannen, dass es nicht mehr echt wirkt und bei Holz indem sie 30 Lagen Klarlack drüber gießen), aber dass Tesla das auch hinbekommt, hätte ich nicht gedacht.

Muss mir die Klapperleiste wohl morgen nochmal genauer anschauen…

Allerdings… das Video ist von 2018, damals hatte Tesla auch noch Leder-Lenkräder…

Weiß jemand ob und wo es diese Leiste in Aluminiun gebürstet gibt?

Na ja, „teures“ Holz ist das beim Model 3 ja nicht, sondern eher offenporiges, dunkler gebeiztes Nadelholz.

Im Falle von Leder hat heutiges Autositzleder tatsächlich eine geprägte Kunststoff-Deckschicht, da viele Kunden eine makellose, abriebfeste Oberfläche erwartet. Da ist dann nur noch das Trägermaterial aus (chemisch gegerbter) Rinderhaut.

Der Schreiner da in dem Video sagt Eiche.
Nadelholz kann ich mir auch nicht vorstellen, das verzieht sich zu sehr und ist in der Form zu schwer zu verarbeiten. Das ist ja so dünn nicht stabil.
Das „teure“ an Holz ist aber ja generell nicht das Material an sich, sondern die viel, viel aufwändigere Verarbeitung ggü. Plastik.

Das, worüber wir uns immer so amüsiert hatten, waren keine Sitze sondern tatsächlich ein sündhaft teures, Nappaleder-bespanntes Dashboard im W140-er Coupé (sowas machen heute, glaube ich, selbst „Premium-Hersteller“ nicht mehr). Genau der Effekt wie mit der Holzleiste im Tesla: Wer es nicht wusste. hat gedacht, das ist hinterschäumtes Plastik, war aber Leder…
Hat den großen Vorteil, dass es auch bei großer Hitze und in der Sonne nicht reißt, großflächig verarbeitetes, hinterschäumtes Plastik altert da oft nicht gut. Ist in den ersten 5 Jahren kein Problem, aber bei Autos die lange gefahren werden schon.

Ja, ich weiß, aber die Struktur des Dashboard-Holzes sieht anders aus als die Eichenplatten die ich kenne. Nur die Farbe ist gleich. Aber würde ich einem Schreiner widersprechen?*

*Ja, wenn es sein muss.

Schon klar; mir ging es nur darum, was heutzutage im Automobilbereich alles mit Leder angestellt wird, damit es so robust wie Plastik wird.

1 „Gefällt mir“

Naja, er sagte „white oak“. Ist ne Eichenart aber nicht aus Europa, kann schon sein, dass die anders aussieht als so ne graue deutsche Eiche.
Und selbst bei der gibt es Unterschiede. Wenn ich mir meine Küchenplatten und meinen Fußboden vergleiche… Ich muss mir das im Tesla mal morgen genauer anschauen.

Eichenholz ist sehr hart, Nadelholz weich. Deshalb mein Eindruck. Aber das Holz der Amerikanische Weißeiche kenne ich nicht.

Wenn jemand Infos hat, wo es genauso einen Holzton zu kaufen gibt:
immer her damit.

Wollte was im vorderen Fach basteln, und Ton-in-Ton wäre super.

Danke!

Ich weiß. Deswegen ist Nadelholz idR für so dünne, große Teile wie dieses nicht gut geeignet. Nadelholz ist halt auch nicht besonders formstabil unter Klimaänderung (Hitze, Kälte, Feuchtigkeit), kann mir nicht vorstellen, dass das in der Forma da lange überleben würde.

Es gab Foliersets für die Klavierlack-Flächen im Ton der Holzleiste. Vielleicht steht da dann was bei.

Bin nen ehemaliger Schreiner. Also die Holzleiste ist im Grunde einfach nur Schichtholz mit hellen und dunkleren Furniere um ne Maserung zu imitieren. Im groben und ganzen schaut es gut und edel aus. Verformen wird sich das Holz aber nicht.

Wer das nicht möchte, ist es ideal zum folieren in seiner Wunschfarbe.

1 „Gefällt mir“

Ich präzisiere:
bräuchte eine 1m x 1m große und max. 5mm starke Holzplatte in genau der Maserung.

Danke!

Bild
Bild

2 „Gefällt mir“