Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Das Model S ist vollgasfest

Ääähmm Veto, bei Volvo kann die volle Leistung erst abgerufen werden, wenn diverse Parameter wie Temperatur, Öl, etc warm genug sind. Ich denke, dies könnte auch bei anderen Herstellern ähnlich sein.

Danke für die Richtigstellung dieser mustergültigen und frei erfundenen „Internetbehauptung“.

Hat sich da etwas mit den Raven Modellen verbessert?

Fährt man eine Zeit lang 160-170 wird bei Zwischensprints auf 200 oder wenn man nach einem langsamerem Fahrzeug wieder auf 170 geht schon oft die Leistung begrenzt. Das ist mit einem S90.

Bis jetzt glaube ich kann das nur das Model 3 wegen der besseren Kühlung des Motors - oder hab ich überlesen und das ist bei den Ravens besser? Oder generell besser beim Long Range oder Performance? Ein P90 loaner den ich mal hatte verhielt sich genauso wie der S90.

Ich bin vor fast fünf Monaten vom S90D auf einen Raven performance umgestiegen.

Meine Erkenntnis: Auch einen Raven kann man in die Leistungsbegrenzung fahren. Das kam schneller als erhofft, aber spürbar später als beim 90D.

Der Vorteil des M3-Antriebs dürfte sein, dass die SM an der Hinterachse sitzt, die beim Beschleunigen den Großteil der Arbeit übernehmen muss. Eine SM ist leichter zu kühlen, da der Rotor weniger erhitzt als bei einer ASM. Die im Rotor entstehende Verlustleistung ist überschlägig das Produkt aus Schlupf und elektrischer Wirkleistung am Stator, d.h. ungefähr 3%*400kW=12kW. Das muss ein so kleines Teil erst mal aufnehmen und dann wieder abstrahlen können. Erschwerend kommt hinzu, dass bei hohen Geschwindigkeiten, im Feldschwächbereich, der Schlupf noch größer wird.

Danke @vitesse!

Das ist sehr hilfreich. Wie oft bist Du mit dem S90 in die Begrenzung gefahren und wie lang hält der Raven länger?

Hatte den Eindruck beim P90, dass er fast so schnell in die Begrenzung geht wie der S90, eigentlich schon nach 15min Autobahn bei 160 wenn man dann mehr abrufen wollte. Ist das jetzt später?

LG

Das doch mal eine fundierte Auskunft, danke dafür.

Ich muss gestehen, dass ich zwar schnell fahre, aber schon mit dem 90D nicht häufig in die Leistungsbegrenzung kam. Bei dem Raven habe ich „performance“ nur genommen, weil es das „ludicrous“ als Geschenk im Wert von ~10k€ für Altkunden dazu gab. Die Beschleunigung habe ich auch beim neuen Fahrzeug standardmäßig nur auf „Sport“ stehen, weil mir „Von Sinnen“ zu heikel ist. Die Grenzen habe ich zwar aus Neugier mal ausgetestet, aber eine echte Einschränkung waren sie für mich nie.

Trotzdem bin ich mit dem 90D deutlich über 160 km/h gefahren, auch über längere Zeit. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass nach einer Viertelstunde schon die Begrenzung kam. Allerdings habe ich auch gesehen, dass andere Faktoren schnell an die Grenze führten:

  • Wie schon geschrieben, hatte mein 90D mal ein Problem mit der Kühlung. Im normalen Betrieb habe ich das nicht bemerkt. Erst nach kurzer Fahrt auf einer Rennstrecke ist mir der schnelle Leistungsverlust aufgefallen. Danach habe ich bemerkt, dass das Problem auch bei schnelleren Fahrten auf der Autobahn auftritt.
  • Als ich mich mal mit einem Bekannten auf Langstrecke als Fahrer abwechselte, hatte dieser einen deutlich höheren Verbrauch als ich. Den Grund konnte man auch im Auto spüren, denn er wechselte deutlich häufiger die Stellung des Strompedals, hatte also einen „nervösen Fuß“. Dadurch hatte er dann plötzlich gelbe Striche vor Augen, die bei mir trotz gleicher Durchschnittsgeschwindigkeit nicht auftraten. Neben der Geschwindigkeit hängt die Begrenzung extrem von der Fahrweise ab.

Meinen Raven habe ich dann absichtlich auf der Autobahn mit dem Wechsel Vollstrom und Rekuperieren an die Grenze gebracht. Wenn ich aber mit meinem normalen Fahrstil, meist über 150 km/h unterwegs bin, kann ich ohne Einschränkung Strom gegeben. Wenn ich aber Vollstrom gebe, sobald die Bahn vor mir frei ist und dann wieder voll rekuperiere, vielleicht zusätzlich noch die Bremse treten muss, dann gehen beide Fahrzeuge in die Leistungsbegrenzung, der Raven nur deutlich später. Wenn dieser Fahrstil wichtig sein sollte, dann lieber auf „plaid“ warten. :wink:

Danke für die Infos. Offenbar fahre ich etwas zu „zackig“ - hatte Bedenken, dass etwas defekt wäre bei meinem S90, aber als sich der P90 loaner gleich verhielt hab ich das wieder verworfen.

Meist kann ich nur kurz 150 oder 160 durchfahren, dann hält mich ein andres Fahrzeug auf und ich möchte wieder beschleunigen. Das geht dann bald in die Begrenzung. Denke das wird bei andren Bedingungen anders sein. Überrascht hat mich nur, dass mir das im Winter jetzt ähnlich oft passiert wie im September.

Du hast gut beschrieben vitesse wie sich unterschiedliches Verhalten bei gleichem Wagen und Bedingungen auswirken. Deshalb sind auch Aussagen vom gleichen Fahre bei unterschiedlichen Modellen wichtig. Sonst werden Eigenschaften die der Fahrer beeinflusst dem Wagen zugeschrieben.
In der Entwicklung der Vollgasfestigkeit hat sich von den ersten Modell bis Raven also einiges getan. Meiner (erste Modellreihe) geht schon beim ersten Durchbeschleunigen in die Begrenzung. Einen D konnte ich ein paar Minuten fahren bis es passiert und beim Raven scheints noch mal ein bisschen besser geworden zu sein. Vom Model 3 ganz zu schweigen. Das sind so die versteckten Entwicklungen die die wenigsten mitbekommen die die anderen Hersteller erst mal durchmachen müssen.

+1 auch von mir !
Sehr interessante Erfahrungen.

Na ja, auch wenn Tesla technisch ein paar Jahre Vorsprung hat, hat es sicher noch einen weiteren guten Grund, dass Audi bei 200km/h und Mercedes bei 180km/h abregeln. Die wollen keinen Ärger mit frustrierten (deutschen) Kunden, denen nach ein paar KM Höchstgeschwindigkeit oder zwei Zwischenspurts die Leistung runtergeregelt wird. Tesla ist da schmerzfrei. Geht ja eh keiner ans Telefon… :wink: Die Kunden in den anderen Löndern werden es dank Limits sowieso nie merken, dass das Fahrzeug die versprochenen Leistungswerte nur sehr kurzzeitig liefern kann.

Hallo MS-FL_ZH,

wie bringt man denn die Temperaturanzeige da mit rein?

Viele Grüße

Klaus

Umstellen auf Wahnsinn+, dann die Warnmeldung bestätigen und ab gehts. Geht nur, wenn man einen Ludicrous Performance fährt.

Ich habe einen Ludicrous Performance, habe den Plus-Modus allerdings noch nicht richtig probiert. Danke für den Tipp.

Also ich habe bei der gestrigen Autobahnfahrt auch ein neues Phänomen entdeckt, was zum Thema passt. Wollte mal auf der BAB Richtung 200km/h oder mehr beschleunigen und habe immer beim vollen Durchdrücken des Spaßpedals ne gestreichelte Linie mit Ausrufezeichen ab 300kw bekommen. Ich wurde also auf die 300kw limitiert. Habe selbiges mit Rangemode off und on probiert: Ergebnis gleich.
Die Begrenzung kam immer nur beim vollen Beschleunigen und war anschließend sofort wieder weg. Kam aber immer wieder, wenn man es wieder versucht hat. Haben sie das mit nem Update eingespielt, ist das der blöde Motorcounter oder eher kryptisch nicht nachvollziehbar waren die Umstände nicht optimal?

Fz: S90D, 6/2016, 70Tkm
24 Grad Außentemp., vorher 15km gefahren.

Das kam parallel zum Bestellknopf der Plaid-Version, die diesbezüglich in einer ganz anderen Liga spielen soll :wink:

Das Fahrzeug begrenzt die Leistungsabgabe in erster Linie anhand SoC und der Statortemperatur die sehr schnell im Sommer bei gesteigerter Motorbelastung in den Grenzbereich geht. EIn funktionierendes Termalsystem vorausgesetzt. Die RWD Fahrzeuge mit dem großen Motor sind da sehr empfindlich.

Nachdem Elon selbst beim neuen MS sagte, dass das jetzt vollgasfest sei, darf man auch sagen, dass das alte es wohl nicht war :slight_smile: von nun an ist es auch super, wenn ein Auto vollgasfest ist und nicht so abflacht wie ein Taycan z.B. :slight_smile:

Achso, ich hatte vergessen zu schreiben, dass der soc jeweils über 60 Prozent war. Aber ich sehe schon, ist wohl der neue Standard. Letztes Jahr ist es mir noch nicht aufgefallen….

Lies mal die Temperaturen am Rotor aus via CAN und dann können wir schauen, ob dein Wagen im normalen Bereich liegt.