Danke Tesla, hat mir die Reichweiten Angst genommen (kleiner Reisebericht(Lade Erfahrungs)-Bayern)

Hi zusammen, als erstes, dieser Bericht ist nicht von Tesla gesponsert :smile:
Bin halt nur super zufrieden das alles mit unserer ersten Urlaubsfahrt alles so super geklappt hat.
Ich hatte ja hier
Es steht bald die erste größere Urlaubsfahrt an - Tesla Model Y - TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde (tff-forum.de)

einen Bericht angekündigt gehabt.

Ich war super Überrascht von der Reichweite meines MY.
Vorplanung sagte erst SuC Padernborn , wurde denn aber doch Malsfeld mit 23% angekommen sind gestartet ~90%

Habe ja im Vorfeld immer üble Sachen über Malsfeld gelesen (wegen Vollheit u.a.)
Aber als wir ankamen für Grad ein Model X weg und es stand noch 2 Model S da am laden.
Die Ladezeit denn dort war uns fast zu kurz (nur ca. 30 Minuten. Reichte mal grad mit dem Hund Pipi machen und wir selber in der guten Raststätte dort.

Ehe man sich versehen hatte, ging es auch schon weiter . War echt begeistert von dem Navi und das ganze Ladestop Handling. Gut manche alte Hasen mögen jetzt nur müde lächeln.
Ich fand es alles toll :slight_smile:

Nächster Stop war Geiselwind (hier waren wir erst die einzigen am laden) . Hier hat das Navi aber weiter geladen als das eingestellte 80% , war komisch, aber reichte denn so für nen ruhigen Cafe bei McCafe.

Von da aus weiter nach (erster Zielpunkt Altötting)
dort kamen wir mit 24% an und der Akku reichte noch für zwei Tage (Da gewandert)
Haben denn beim Suc Bernau am Chiemsee geladen.
auch hier waren immer genug Plätze frei.

Was ich festgestellt habe, daß sich das Auto doch echt übel aufheizt. An dem Tag waren es fast 30 Grad und das Panoramadach war schon echt heiz.

Wie sind denn eure Klima Einstellungen so ?

Was ich toll fand, das man immer mit anderen Tesla Fahrern unterhalten hat :slight_smile:

Toll fand ich als wir auf den Großglockner fuhren und oben 3 Tesla Ladestationen waren.:slight_smile:





Einzig Problem im Urlaub war das mit dem SuC und mich auf die Autobahn leiten in Salzburg

Eine Frage an alle Salzburger oder die den SuC Salzburg Nord kennen - Ladestationen / Tesla Supercharger - TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde (tff-forum.de)

und das sich einfach der Speicherstick verabschiedet hatte

Im Urlaub hat sich einfach der Tesla Speicherstick verabschiedet - Tesla Model Y - TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde (tff-forum.de)

Ich wollte ja noch mehr Fotos posten, aber irgendwie haben wir die Natur genossen und viel gewandert, und dabei ganz vergessen das Auto zu knipsen

Zurück hatten wir kurz in Irschenberg (ging mir extrem zu schnell) geladen. Denn sollten wir wieder in Geiselwind laden. Da hat uns das Navi aber (weil wohl zu viele da geladen haben)
zum SuC Gramschatzer Wald umgeleitet. Wollten hier erst lecker Hamburger essen, aber Auto wollte schon nach 20 Min weiter :(.
Von hier ging es denn zum Suc Paderborn. Hier ging das laden soooo super schnell. Ich war richtig begeistert. Reichte nur schnell aufs Klo im Hotel Vivendi.

Viele haben sich ja beschwert das die Supercharger immer außerhalb liegen und nichts drum herum.
Aber aus meiner Sicht fand ich alle Locations toll. Nur Paderborn war die Umgeburg ein bisschen nüchtern.
Allein der Jägerwirt in Salzburg lohnt schon da zu laden.

Und nun einmal warum ich so begeistert gewesen bin.

WEIL ES EINFACH FUNKTIONIERT :slight_smile:

Wie alle schon geschrieben haben . Einfach ins Auto setzen und losfahren. Und ja es funktionierte super und ich habe mir auch keinen Kopf über die Ladekosten am SuC gemacht.

Deshalb habe ich mir ja auch einen Tesla gekauft gehabt. Anstöpseln laden und nach kurzer Zeit weiter fahren.

Ich habe einmal vor Ort bei einer lokalen Ladestation (vom Ortsansässigen Stromanbieter, 22 KW)
probiert zu laden.
:frowning: Ohje, stand zwar was mit Ladenetz.de dran. aber keine Ahnung wie was wo.
Auch funktionierte irgendwie keine App. . Hatte 3 Ladekarten dabei und erst mit der dritten wurde ich glücklich .
Nach forschen in der ENBW App konnte ich denn auch rausfinden was mich die KW kostet.
Mein Ladekabel angeschlossen und gefühlt nach einer halben Ewigkeit konnte ich denn endlich laden.

Wir sind denn ca. 1 Stunde spazieren gegangen und er hatte denn ~22 kW/h nachgeladen .

Während uns das bei Tesla immer viel zuuuu schnell ging, und ehe man sich versehen hatte, war die Zeit schon rum. Insgesamt haben wir nie länger als 20-30 Minuten geladen (teilweise von 15%-94%)

Ist halt der Comfort den nicht nicht missen möchte. Da bin ich auch gerne bereit zu zahlen.
Immer noch ein Bruchteil als wenn ich jetzt mit meinem alten Diesel in Urlaub gefahren wäre :wink:

Und es war wohl insgesamt die entspannteste Urlaubsfahrt ever.
So entspannt bin ich noch nie in Urlaub gefahren. (Tempo zwischen 80 und 160 auf Autobahn war alles dabei)
Navi übernimmt alles und man hatte nie Reichweiten Angst oder sonstiges.
Ich hatte mir extra mal einen Joystick gekauft und mal beim laden ein paar Spiele zu spielen. Aber da bin noch nicht zu gekommen.

Ich hoffe ich konnte einigen meine Zufriedenheit mit meinem MY vermitteln :wink:
Gut andere alt eingesessene Tesla Fahrer werden jetzt wohl nur müde lächeln :wink:

:):slight_smile:

50 „Gefällt mir“

AC Säulen sind ja auch nicht für die Reise, sondern fürs Laden vor Ort gedacht, also dann wenn man eh Zeit hat.

Na das klingt doch gut. Ich bin ja auch noch recht frischer Tesla Fahrer und habe mich auch sehr schnell an alles gewöhnt, da die Supercharger schon wirklich gut funktionieren. Und selbst AC Laden mit Ladekarte und App hat man ziemlich schnell durchblickt.
Letztens war meine Freundin ein paar Tage an der Nordsee mit meinem Model 3… da gab es nur einmal eine hakelige Situation - ich hatte bei Tesla als Bezahlart Apple Pay hinterlegt. Das funktioniert anscheinend nicht, wenn ich nicht selbst mit meinem Handy im Auto und in der Nähe bin. Konnte aber während des Telefonats mit ihr mal eben in der Tesla App auf Kreditkarte umstellen und es klappte sofort und ohne Verzögerung. Woanders hätte man wahrscheinlich erstmal eine Woche auf ein Schriftstück warten müssen. Das kriegt Tesla schon echt gut hin.

Die Fotos sehen ja nach Spaß aus, das Wetter war auf eurer Seite! :+1:

4 „Gefällt mir“

Könnten das auch 11 kWh gewesen sein oder können die MY mit AC auch 22kW laden?
Enstgemeinte Frage, da mein M3 nur max. 11 kW mit AC lädt.
Ansonsten hatte ich bei meiner 1. Urlaubsfahrt die Woche vor Pfingsten mit meinem M3 ähnlich gute Erfahrungen gemacht :+1:

Nein es gehen nur 11kW beim MY.
Also entweder 2h oder nur 11kWh.

Na ist doch toll. Schön sowas zu lesen.
Die Reichweitenangst nimmt ab, je mehr km man in unterschiedlichen Situationen/Jahreszeiten fährt.

Hi Rumblehumble, gerade mal in der EnbW Ladehistorie geschaut. Waren doch nur
in 1:09:14 h 13,1 kWh zu 5,91€ :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Hatte eigentlich nur Angst vor abgelegenen Strecken und den AC Ladern. Aber auch das war mit der Ladenetz Ladekarte sehr unkompliziert.
Was ich nicht so ganz verstanden hatte, war die Auswahl der SuC von Tesla, die ich immer mit ca. 25% Restkapazität anfahren sollte. Wenn man bedenkt, dass im unteren Bereich schneller geladen werden kann, hätte das Navi doch auch spätere vorschlagen können. Oder kann man dazu etwas einstellen? Ich bin dann jedenfalls weitergefahren und habe noch 2-3 abgewartet und mit ca. 15% geladen.

1 „Gefällt mir“

Manchmal plant das Navi viel zu viel SoC am Ende, manchmal viel zu wenig. Beeinflussen kann man es nicht.
Viele sagen das das Tesla Navi mit Ladestationsplanung das Beste auf dem Markt ist, nunja, aber ideal ist es bei weitem nicht. Du kannst die Supercharger auch manuell auswählen und siehst ja dann den Ziel-SoC :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

50.000 km quer durch Europa mit ID3 ohne Supercharger. Es gibt eine Welt außerhalb der Tesla Blase… IONITY 30 Cent/kWh…
Ich suche mir meine Ladestationen lieber über Apps als eingebaute Navis…
Aktuell mit meinem dritten E-car seit 2015. Den i3 habe ich wegen Range Extender verkauft. Nie gebraucht. War eine reine Versicherung gegen Reichweitenangst. Aktuelle i3 ohne REX waren leider zu teuer, also wird es ein Fiat 500e für die Frau als 4. eCar.

Jo, ist auch nachvollziehbar.
Aktuell mach ich das auch so.
Gibt aber Länder wo HPCs rar gesäht sind (Kroatien & Italien z.B.), da sind Supercharger ein Segen.

1 „Gefällt mir“