Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Dachträger oder Anhängerkupplung

bei meinem Model S lassen sich die Rücksitze nicht umklappen.

Was ist denn Sinnvoller bzgl Verbrauch und Handling?

  • Ein Dachträger … von Tesla?
  • Anbau einer Anhängerkupplung für einen Radträger durch externe Firma

Wäre schön, wenn irgend jemand aus der „Gemeinde“ bereits Erfahrungen hat.

Gruß aus Vechelde
Jörg

AHK beim S is nich, da legt sich Tesla quer. Also bleibt Dir nur der Dachträger.

AHK natürlich nicht bei Tesla sondern extern.

Viele Ankündigungen, keine im real live gesichtet :wink: - von Garantie- und Versicherungsfragen mal ganz abgesehen. Für den gelegentlichen Einsatz würde ich das Risiko nicht eingehen.

Vor dem Kauf meines Model S bei Tesla habe ich auch mit einem Eigentümer telefoniert der sein MS bei Mobile mit einer Anhängerkupplung von brink.eu/de-de/anhaengerkupplung/tesla/model-s/ hatte.

Spannend. Habe eben auf der Seite nach meinem S/2018 gesucht - und bekomme keinen Treffer :unamused:

Ich habe eine AHK von AHK Preisbrecher.de und bin sehr zufrieden.
Optisch sehr gelungen und im angebauten Zustand nicht zu erkennen.

Ich habe auch schon Model S mit AHK dran gesehen, live am Supercharger.
Ist auch praktischer, denn wer will schon die Fahrrder aufs Autodach heben und befestigen.

Demnächst eine richtige AHK hier : kickstarter.com/projects/87 … la-model-s

Warst Du damit schon mal im Servicecenter? Was sagt Tesla dazu? Bleibt die Garantie auf das Fahrzeug ansonsten erhalten?
Ich bin derzeit mit dem Gedanken schwanger, mir auch eine AHK an mein Model 3 nachrüsten zu lassen. Das Konstruktionsprinzip ist wohl ähnlich.
Mein Einbautermin ist aber erst Anfang Juni, weil ich vorher beruflich blockiert bin.

Ach ja: Was ist denn mit den Abstandssensoren und der Rückfahrkamera?
Piepst das andauern, weil er ein nahes Hindernis erkennt? Geht der Autopilot noch?

Sorry für die vielen Fragen, ist halt ein spannendes Thema :smiley:

Ich habe natürlich im Vorfeld mit dem ServiceCenter in Düsseldorf telefoniert. Die Garantie wird durch den Anbau nicht beeinträchtigt.
So die offizielle Aussage. Beim Rückwärtsfahren piepst es leider immer, aber damit kann man leben. Ob der Autopilot weiterhin funktioniert habe ich noch nicht getestet.
Den ein oder anderen Kompromiss muss man halt eingehen, wenn man Fahrräder sicher transportieren möchte.

Ja, das ist mir klar und das ist auch kein Problem.
Wenn‘s nur beim Rückwärtsfahren piepst kann ich damit leben. Hauptsache, er macht nicht während der gesamten Fahrt Radau weil er glaubt, da klebt ein anderes Auto hinten drauf :slight_smile:
Wichtig ist die Info vom Service Center. Herzlichen Dank!