Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Dachbox oder Heckträger ?

Hallo,

ich habe vom Passt noch eine originale VW Dachbox (ist glaub ich von Kamei)
Wisst ihr zufällig ob die auch beim M3 mit dem originalen Grundträger passt? Hier die Daten:

Die von Volkswagen angebotene Dachbox Basic 460 mit einem Volumen von ca. 460 Litern hat eine optimierte, aerodynamische Formgebung, die unangenehme Fahrgeräusche weitestgehend reduziert. Sie ist der modernen Designlinie der neuen Volkswagenmodelle angepasst. Die Dachbox ist einseitig zu öffnen und in der Farbe Schwarz-Matt erhältlich. Mit einer Länge von 2,30 m ist sie ideal für den Einsatz beim Wintersport geeignet, da alle gängigen Ski- und Snowboard-Größen problemlos geladen werden können.

Tragfähigkeit [kg]: 75
Eigengewicht [kg]: 19
Volumen [l]: 460
Farbe: Schwarz
Länge, aussen [mm]: 2300
Breite, aussen [mm]: 750
Höhe [mm]: 380
Material: Kunststoff (ABS)
Nur für Träger mit T-Nut Profil
Liefereinheit 1 Stück

Originalersatzteilnummer Originalzubehörnummer 000071200AC

Ich würde empfehlen, die Skis im Innenraum zu transportieren (also Kofferraum + 1 Rücksitz umgeklappt). Skis draussen ist Aerodynamisch nicht so toll und kann recht laut sein bei Autobahngeschwindigkeit. Zudem muss man sich keine Sorgen machen, dass diese gestohlen werden könnten.

Falls kein Platz vorhanden ist, kann auch Skis mieten die günstigere Option sein, wenn man z.B. nur 1x pro Jahr Skifahren geht (wenn man alles Berücksichtigt, also Service und Wertverlust der eigenen Skis).

Hallo,

es geht leider nicht um die Ski, sondern um Gepäck. An der AHK sind schon zwei Fahrräder.

Grüße

Ich denke, man kann praktisch alles auf die Träger schrauben, was man will. Es gibt Leute, die haben ein Dachzelt draufgeschraubt. Dann sollte auch jede beliebige Dachbox kein Problem sein.

1 Like

Wow…DAS nenne ich mal Ladungssicherung :slight_smile:

Du kannst auf die Dachträger auch „fremde“ Boxen montieren, besonders mit dem T-Nut-Profil sollte da eigentlich wenig notwendig sein.

Worauf die du dich eventuell einstellen kannst:

Neue Löcher bohren, da die Abstände unterschiedlich sind und die Vorbohrungen nicht immer passen (war bei meiner alten Box so).

Eventuell neue T-Nut-Schrauben kaufen, falls die Teller zu groß oder zu klein für die Tesla-Schiene sind (ist vermutlich unwahrscheinlich, aber es gibt da verschiedene Tellergrößen).

Ansonsten bin ich jetzt rund 3000 km mit einer alten Box aus den 90ern gefahren und das Einzige Problem war, dass sie den Sonnensensor vom Tesla verdeckt und damit die Klimaautomatik verwirrt hat.

1 Like

Super, danke für die Antwort! Hört sich gut an. Ich werde es probieren!

Moin. Ich hänge mich hier mal ran.
Ich bin kurz davor ein M3 zu bestellen. Rein optisch scheint der Kofferraum aber nicht ganz familientauglich zu sein. Wir haben 2 Kinder (bei unter 10) da kommt bei einem Urlaub immer einiges zusammen. Daher die Idee für die Urlaube eine Dachbox zu nehmen.

Der Tesla Mitarbeiten in Hannover meinte gestern nach der Probefahrt, das man laut Anleitung die Dachträger nicht andauernd montieren und demontieren soll. Das hat wohl etwas mit der Dichtung des Daches zu tun.

Wie sind den Eure Erfahrungen damit, gab es da schon Probleme? Demontiert ihr die Dachträger nach jedem Urlaub wieder? Bei und wäre das 1 bis max 2x im Jahr der Fall das wir das brauchen.

Bei mir kommt demnächst gleiches Problem.
Ständig heißt für mich Täglich ider zumindest wöchentlich. Wenn du es nur 2x mal im Jahr brauchst kannst ruhig demontieren.
Der Träger ist so aerodynamisch, dass Mehrverbrauch vernachläsigbar ist (nur der Träger!).
D.h. kannst auch dran lassen und nur due Dachbox abmontiert.

Auf der Seite


ist die Rede von 4 Paar Ski. Ich selbst hab sie. Wir waren letzten Winter mit 3 Paar unterwegs und hatten auch die Schuhe und Helme mit drin. War super praktisch alles in „Griffhöhe“ zu haben. Eine Dachlösung kommt für mich nicht mehr in Frage.
Gekauft habe ich das Teil letztes Jahr im Herbst, da hatte A*U eine 20% Aktion. Das hat sich gelohnt!
1 Like

Ich kann die Backbox auch absolut empfehlen. Stabil, lautlos, geht bis 160 km/h und ich habe keinen nennenswerten Mehrverbrauch bzw. Reichweitenreduktion.
Wirklich top das Ding.

Ich habe die Träger einmal montiert und fahre seither immer damit rum. Sie sehen gut aus, sind akustisch nicht wahrnehmbar und im Verbrauch konnte ich auch keine Steigerung feststellen (mit Tempolimit 120 in der Schweiz).

Ich hab hier mal noch einen Vergleichstest von Heckboxen gefunden. Durchgeführt durch ADAC, Artikel durch Autobild veröffentlicht…

Sechs Heckboxen im ADAC-Test (Autobild Artikel)