Dachbox oder Heckträger ?

Super, danke für die Antwort! Hört sich gut an. Ich werde es probieren!

Moin. Ich hänge mich hier mal ran.
Ich bin kurz davor ein M3 zu bestellen. Rein optisch scheint der Kofferraum aber nicht ganz familientauglich zu sein. Wir haben 2 Kinder (bei unter 10) da kommt bei einem Urlaub immer einiges zusammen. Daher die Idee für die Urlaube eine Dachbox zu nehmen.

Der Tesla Mitarbeiten in Hannover meinte gestern nach der Probefahrt, das man laut Anleitung die Dachträger nicht andauernd montieren und demontieren soll. Das hat wohl etwas mit der Dichtung des Daches zu tun.

Wie sind den Eure Erfahrungen damit, gab es da schon Probleme? Demontiert ihr die Dachträger nach jedem Urlaub wieder? Bei und wäre das 1 bis max 2x im Jahr der Fall das wir das brauchen.

Bei mir kommt demnächst gleiches Problem.
Ständig heißt für mich Täglich ider zumindest wöchentlich. Wenn du es nur 2x mal im Jahr brauchst kannst ruhig demontieren.
Der Träger ist so aerodynamisch, dass Mehrverbrauch vernachläsigbar ist (nur der Träger!).
D.h. kannst auch dran lassen und nur due Dachbox abmontiert.

Auf der Seite

ist die Rede von 4 Paar Ski. Ich selbst hab sie. Wir waren letzten Winter mit 3 Paar unterwegs und hatten auch die Schuhe und Helme mit drin. War super praktisch alles in „Griffhöhe“ zu haben. Eine Dachlösung kommt für mich nicht mehr in Frage.
Gekauft habe ich das Teil letztes Jahr im Herbst, da hatte A*U eine 20% Aktion. Das hat sich gelohnt!

1 „Gefällt mir“

Ich kann die Backbox auch absolut empfehlen. Stabil, lautlos, geht bis 160 km/h und ich habe keinen nennenswerten Mehrverbrauch bzw. Reichweitenreduktion.
Wirklich top das Ding.

1 „Gefällt mir“

Ich habe die Träger einmal montiert und fahre seither immer damit rum. Sie sehen gut aus, sind akustisch nicht wahrnehmbar und im Verbrauch konnte ich auch keine Steigerung feststellen (mit Tempolimit 120 in der Schweiz).

Ich hab hier mal noch einen Vergleichstest von Heckboxen gefunden. Durchgeführt durch ADAC, Artikel durch Autobild veröffentlicht…

Sechs Heckboxen im ADAC-Test (Autobild Artikel)

1 „Gefällt mir“

Ich hole mal das Thema wieder hoch, in der Hoffnung diesen Winter mal wieder Skifahren zu gehen.
Mit 4 Personen geht ja im M3 kein Transport innen. Von daher hab ich mir jetzt mal die Lösung von MFT geholt.

Die originale MFT Box fand ich etwas teurer und nicht so praktisch zum beladen.

Ich will jetzt mal die Thule Ranger 500 probieren, darauf zu befestigen.

Werde berichten, wie das funktioniert.

Ansonsten werden die Ski im Sack festgezurrt

Viele Grüße,
Knut

1 „Gefällt mir“

Nachdem mein Tesla mit defektem Klimakompressor im SeC Frankfurt steht, musste der Test mit einem Mietwagen erfolgen.


Von daher kann ich jetzt nichts zum Fahrverhalten und Verbrauch sagen.
Aber es ist eine geniale Lösung.
4 normale Ski mit Stöcken und 2 Paar Skischuhe passen rein.
Kofferraum ist auch beim Model 3 problemlos zu erreichen.

Edit: das Bild täuscht, der Aufbau ist nicht breiter als das Auto (ohne Spiegel) und das ist auch beim Model 3 so! Also alles Regelkonform

Viele Grüße, Knut

2 „Gefällt mir“

Nur zur Info, da ich gefragt wurde: ich verleihe gegen kleine Unkostenbeteiligung den MFT Träger mit oder ohne der Thule Skitasche.
Standort Schlüchtern, ist ca 75 km östlich von Frankfurt an der A66 Richtung Fulda.
Bei Interesse PN an mich.

Die MFT Box ist bei ATU noch bis zum 31.01. für 799 € im Angebot.

https://www.atu.de/shop/MFT-Backbox-System-mit-Tragemodul-2-grosse-Einsaetze-mind-300-Liter-Volumen-in-Silber-MFT001?searchterm=mft

1 „Gefällt mir“


Diesen Winter hat es mit dem Skiurlaub vor Weihnachten geklappt.
4 Erwachsene mit Ski und Schuhen im Model3
Meine Heckträger-Konstuktion hat prima funktioniert.

Im linken Rückspiegel sieht man ein winziges Stück schwarz, rechts nichts. Also passt von der Breite. Die Rückfahrkamera ist frei. Am SuC passt es auch - wenn da nicht ein Mülleimer steht.

Verbrauch auf dem Hinweg ca 230 Wh/km aber da hatten wir geschlossene Schneedecke, bzw. Eisregen und Regen!
Der Rückweg bei Regen bzw. trockener Straße lag bei ca 170 Wh/km.
Insgesamt für die rund 1000 km hatte ich einen Durchschnittlich von ca 200 Wh/km (auf meine 69000km habe ich ansonsten einen durchschnittlichen Verbrauch von ca 180 Wh/km).
Also wenn man die Beladung, Temperatur und Straße berücksichtigt, hat der Heckträger einen kaum messbaren Einfluss.
Auf dem Hinweg hatten wir 2 Ladestops und 6,5h Fahrzeit für rund 500km. Rückfahrt dann mit einem Ladestop und 6h (mit zusätzlich 1x Käse kaufen und ein extra Pipistop)

Wünsche allen Frohe Festtage!

Edit: Einheiten berichtigt :see_no_evil:

4 „Gefällt mir“

Hallo,

klappt das bei euch mit der MFT Backbox an der Ladsäule(ionity, enbw, SC)?

Ich bin interessiert an der Box wegen der Transportmöglichkeit mit Ski. Wie ist denn bei euch der Mehrverbrauch ggü. einer Dachbox?

Mich stört bei MFT erwas das Gewicht und der Preis, zumal man einen Fahrradträger noch extra zahlen muss. Gibt es keine Bastellösung für Ski bei den anderen Herstellern? zB beim Westfalia BC60, da ist die Box ja leider mini und zu klein für Ski. Habe sogar schon überlegt da Aussparungen rechts und links auszusägen :wink:

Suche nach der besten Kombi Ski/Fahrrad.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß Daniel

@danieljuli
Zur MFT Box kann ich nichts sagen, aber solange das nicht breiter als ein Tesla S/X ist passt es sicher. Zum Verbrauch hatte weiter oben jemand was geschrieben.

Ich hab auch lange nach einer Lösung gesucht und nichts gefunden. Deshalb meine „Bastellösung“.
Ich hab aber auch schon gesehen, dass einfach ein Skisack auf einen Fahrradträger festgezurrt wurde. Ob das zulässig ist da keine bestimmungsgemäße Verwendung - KA?!? Aber solange nichts passiert…

Ich verleihe auch mein System- muss halt abgeholt werden (etwas östlich von Frankfurt)
Bei Interesse einfach PN

VG Knut

Wir haben eine MFT BackBox und hatten die bisher an einem M3 SR. Mehrverbrauch würde ich auf ca 10% einschätzen (vielleicht weniger, im Winter ist der Verbrauch ja eh immer etwas höher).
An Ladern hatten wir keine Probleme, weder an SC noch an zb EnBW… ist aber immer gut wenn ein/e Beifahrer/in aufsteigt und sagt sie weit man noch nach Hinten kann, da gerade am SC die Kabel eher knapp bemessen sind.
Diesen Winter wird die Box an einem ID.4 sein, denke mal durch den größeren Windschatten ist der Mehrverbrauch eher niedriger (relativ).

Also wir sind sehr zufrieden, würden sie wieder kaufen. Finde auch schön dass man sie sogar alleine angebaut kriegt (einfacher natürlich zu zweit). Und hat jede Menge Platz für extra Taschen, Schuhe, Helme, etc. neben den Skier/Boards.

3 „Gefällt mir“

Darf man fragen, wie die Thule Ranger 500 Tasche auf dem Träger befestigt wurde?
Wieviele Ski gehen in die Tasche?

Viele Grüße
Martin

Hallo Martin

4Paar „normale“ Abfahrtsski gehen rein.
Ich hab in die Plattform einfach entsprechend Löcher gebohrt. Ist eine dicke Aluplatte und ansonsten gibt es da Schlitze, um die Ladung mit Zurrgurten zu sichern. Ist also wirklich stabil.
Zuerst habe ich die original U-Bügel von Thule genommen. Aber die sind zu lang, da die ja normalerweise noch um einen Dachgepäckträger gehen müssen.
Von daher habe ich jetzt passende Edelstahl Schlossschrauben genommen.
Sitzt richtig fest!
VG, Knut

Edit: hab gerade mal nachgemessen und die Breite der Schienen ist 47,5 cm. Ob das für 3 oder 4 Ski reicht hängt von der Breite der Ski ab. Ansonsten hatte ich oben die Produktseite von Thule verlinkt. Da ist auch ein Montagevideo und die Anleitung.

1 „Gefällt mir“

Eine Frage an die Heckboxer:
Habt ihr alle die originale Tesla Anhängerkupplung oder kann man dafür auch eine Nachrüstlösung verwenden (ohne Zuglast)?

Ich liebäugle stark mit einer Heckbox, unser M3 hat aber keine Anhängerkupplung. Ich kann mich aber dunkel erinnern, dass man die zB für Fahrradträger nachrüsten lassen kann. Korrekt?

@ToS
Ich hab die original Tesla AHK.
Es gibt zum Nachrüsten wohl derzeit nur Lösungen für Stützlast( zB Fahrradträger) aber das wird in dem entsprechenden M3 AHK Thema ausführlich diskutiert.

1 „Gefällt mir“

Auf dem Bild:

  • Thule Fahrradträger
  • Skitasche Evoc Snow Gear 175 cm mit 4 paar Skis und Stöcken

Die Ladung ist schmaler als das Auto und aus den Rückspiegeln nicht zu sehen. Mehrverbrauch nicht messbar.

4 „Gefällt mir“