Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

CPO nach Österreich holen - Überführung, Zulassung, Versicherung

Hallo in die Runde! Ich habe mir gestern nach (jahre)langer Überlegung - mit reichlich Bauchweh über die für mich hohe Summe für ein Auto und die Außenabmessungen - ein S90D als CPO bestellt und konnte kurz darauf meine Daten auf der Tesla-Website eingeben.
Leider ist das Eintragen von Daten im Bereich Zulassung nur mit deutscher PLZ möglich, darum hier meine kurzen Fragen - ich bitte um Nachsicht wenn ich die Suche falsch bedient habe (habe nix passendes gefunden).

  1. Nach dem Kauf und den 100.- Anzahlung (=erledigt) - wie geht es weiter?
  2. Wie lange dauert es momentan vermutlich bis zur Übernahme? (Geld liegt bereit…)
  3. Wie bekomme ich den Wagen nach Österreich überführt? Kann man von Tesla Überstellungskennzeichen bekommen, oder muß ich österreichische Überführungskennzeichen nach Plisting mitbringen? Wo bekomme ich die und wieviel kostet mich das in etwa?
  4. ich nehme an der CPO steht auf Sommerreifen - Infos dazu habe ich aber nicht gefunden. In Österreich besteht Winterreifenpflicht - was tun? (Bei Tesla einen weiteren Satz kaufen dürfte ja recht teuer kommen).
  5. Gibt es in Österreich eine empfehlenswerte „Tesla-Versicherung“? Habe hier nur alte Infos gefunden über die Niederösterreichische, die aber wohl keine Neukunden mehr aufnimmt.
  6. Kann man bei CPOs irgendwie an die Akkudaten (Akkugesundheit) kommen?
  7. Sonstige wichtige Dinge, die ich übersehen könnte?

Danke für jeden zweckdienlichen Hinweis!
LG
Steinfred

Vorher Winterreifen incl. Felgen kaufen und Termin bei einem Reifenhändler in der Nähe zum Wechseln ausmachen. Nach vollständiger Bezahlung wird der Brief zugeschickt und damit kannst Du die Überführungskennzeichen beantragen.
Wenn das zu kompliziert ist, Autoanhänger mieten und den Tesla nicht auf eigener Achse überführen - auch wenns schwer fällt.

Danke! Wo soll ich mit dem Brief die Überführungskennzeichen beantragen? In Plisting (bei Tesla oder am Amt?), oder hier in Österreich bei einer Zulassungsstelle?

Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen, neue Winterreifen auf die mitgelieferten 19" Felgen aufzuziehen? Dann hab ich bis im Frühjahr Zeit mir die Optionen durchzudenken (21" fix nicht, aber ich kenne die 19" Möglichkeiten nicht). Gibt es ein Dokument das die gängigsten Alternativen vorstellt? Sowas gabs für den smart Roadster mal („Jetzt helfen wir uns selbst“).

Hallo ,
Ich hatte im vergangenen Jahr einen CPO aus Tilburg (Holland) abgeholt.
Ich hatte angegeben dass ich ein Überstellung Kennzeichen brauche, dies wurde mir dann auch bestätigt dass bei der Abholung ein weißes Überstellung Kennzeichen drauf ist.
Unbedingt schriftlich bestätigen lassen.
Du hast dann aber nur für 1 bis 2 Wochen eine Haftpflichtversicherung. Du kannst dann zum Gutachten und zur Zulassungsstelle fahren.
Zum Finanzamt musst dann auch, aber nur zum Bestätigen.
Alles ohne Probleme
LG Manni

Danke!
Dann werde ich am Montag mal bei Tesla anrufen und schauen ob ich das hier auch so handeln kann. Wäre natürlich am stressfreisten. Dann wohl nach der Übergabe zum Reifentandler um Winterreifen auf die Felgen aufzuziehen.

Hast Du zur Versicherung und den anderen Fragen einen Tipp?

Nein, habe ich beim Model S 4 Jahre lang gemacht

Die ersten Fragen sind geklärt - ich muß hier in Österreich Überführungskennzeichen besorgen. Die bekomme ich bei (m)einer Versicherung. ->

  1. Gibt es in Österreich eine empfehlenswerte „Tesla-Versicherung“? Habe hier nur alte Infos gefunden über die Niederösterreichische, die aber wohl keine Neukunden mehr aufnimmt.
  2. Kann man bei CPOs irgendwie an die Akkudaten (Akkugesundheit) kommen?
  3. Sonstige wichtige Dinge, die ich übersehen könnte?

Hallo,
bei meinem CPO habe ich das auch wissen wollen,
die Antwort vom Sales Advisor war:
" Tesla erstellt keinen Bericht über dem Zustand der Batterie . Sollte es ein Defekt geben, wird das natürlich innerhalb der Garantie repariert.".
Das war im Juni, dürfte aber nach wie vor so sein.
LG

Danke, hab ich mir schon so gedacht.
Lässt sich aus diesem Foto (von Tesla-Info) dieser VIN die Akkugesundheit abschätzen?
378km werden angezeigt - ich weiß allerdings nicht bei welchem Akkustand, würde aber vermuten ca. 90%. Soweit ich verstanden habe wäre das als typical Range in Ordnung, bei NEFZ-Anzeige - war das die typical range? - aber eher wenig.
Könnt ihr anhand des Fotos mehr vermuten?