COVID-19-Pandemie / SARS-CoV-2

Du bist mit deiner Sicht nicht allein. Definitiv! Es gibt viele Leute, die das ähnlich sehen wie du (ich zum Beispiel). Die Medien sind ein Zerrspiegel.

Da hilft doch nur noch Humor:
Deutschland 2019:
Die reichsten zehn Prozent besitzen mehr als die Hälfte des gesamten Vermögens.
Deutschland 2020:
Die dümmsten zehn Prozent besitzen mehr als die Hälfte des gesamten Klopapiers.

Schon mal in den Schulen dieses Landes gewesen? Die Klassenzimmer sind so klein in den meisten Schulen, Sitzabstände zu erhöhen ist da nicht drin.
Und du brauchst ja mindestens 3 Meter zwischen den Kindern. Da bekommst in unsere Klassenzimmer vielleicht 5 rein.

@Hendrik, die Geschichte bei Magna ist nicht aus der Zeitung. Diese hat mir jemand letzten Sonntag erzählt, der dort in leitender Funktion arbeitet. Er hat Sie direkt miterlebt. Er ist sogar hier im Forum wird sich aber wohl nicht outen können.
LGH

Triage ist aber Realität in Bergamo - das hat nix mit Panikmache zu tun.
https://www.google.at/amp/s/amp.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-krise-in-norditalien-wo-die-regionalzeitung-zehn-seiten-todesanzeigen-druckt/25651970.html

D mit über 2.000 neuen Fällen auf Platz 2 hinter I.
https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries

Wir sitzen mittendrin, oben D, unten I :open_mouth:
Gefühlt hat Österreich noch rechtzeitig reagiert.

Ich arbeite in der Elektroindustrie und wir produzieren noch… wenn’s einen direkten Fall gibt vermutlich auch nicht mehr. Es sind auch noch viele Zulieferer in Betrieb, alles zu schließen halte ich auch nicht für Sinnvoll. Es gibt natürlich auch solche Stimmen, und gerade deshalb flüchte ich nicht in die Homeoffice die für mich nicht wirklich was wäre, hänge auch zu sehr an den Anlagen dran.
Alles Abwürgen stoppt einfach zu viel, es gibt klare Richtlinien wie das Risiko minimiert wird.

Ich dachte Italien ist genug um zu sehen das Maßnahmen getroffen werden müssen, aber einige müssen es am eigenen Leib erfahren.

PS.: Verschwörungstheorien sehen jetzt die Vorstufe einer geplanten Invasion und Übernahme der EU… die haben überhaupt keine Angst vor dem Virus da alles nur inszeniert ist, ich habe solche Kollegen die das als Fix sehen.

Tesla hat heute ALLE CPO-Angebote in ganz Europa von den Websites genommen, vermutlich erstes Resultat der dort getroffenen Maßnahmen.
Gestern Abend noch gab es für DE und NL eine recht große Auswahl Model S und X CPOs.

Ich glaube weiterhin, dass dt. noch die höchste Anzahl an erfassten Fällen im Vergleich zur Dunkelziffer hat. Man schaue sich doch nur die USA an, da müsste doch eher eine Zahl stehen, die der Zahl für alle EU-Länder zusammen entspricht.

In den USA wird bei weitem nicht so intensiv getestet.
Wenn man selber bezahlen muss, kostet so ein Test 1000$, das bezahlt niemand freiwillig.

Die Zahlen wurden heute Abend nochmal aktualisiert, leider keine nennenswerte Verbesserung mehr im Vergleich zu gestern beim gleitenden Mittel über die letzten 7 Tage:

datawrapper.dwcdn.net/9y34y/2/

Gruß Mathie

Interessant finde ich, dass z.B. in NRW die Städte unterschiedlich handeln.
In Wuppertal wird alles eingestellt, in Essen läuft alles fast normal weiter.
Kann mir auch niemand wirklich erklären.

Kommt hier eigentlich der große Shitstorm, wenn ich zwischendurch mal kurz darauf hinweise, dass wir täglich etwa doppelt so viele Tote im Straßenverkehr haben wie Todesfälle durch Corona? Wo bleibt die Warnung „Nehmt bloß nicht am Straßenverkehr teil - weder als Autofahrer noch als Fußgänger und schon gar nicht als Radfahrer!“?

Um noch mal klar zu machen, worum es mir geht: Ich zweifle nicht dran, dass es eine steigende Zahl von Infektionen gibt.

Meine Kritik geht in eine andere Richtung:

  1. Falsche statistische Behandlung von Todesfällen (inkl. Ignorieren einer wahrscheinlich gigantischen Dunkelziffer an Infizierten), die zu einer völlig irren Dämonisierung eins relativ gewöhnlichen Grippevirus führt.
  2. Schutzmaßnahmen, die bemerkenswert unvollständig (z.B. fehlende Einreisekontrollen), dafür aber punktuell ins Extreme übertrieben, größtenteils viel zu spät und mit den verkehrten Vorzeichen (»soziale Isolation» als Schlagwort – anstatt solidarisches Aufeinanderachten) durchgeführt werden.
  3. Eine mediale Aufbereitung, die zu Panik führt, anstatt Umsicht und Verständnis zu fördern.
  4. Gezielte Verdrängung aller anderen Themen aus dem öffentlichen Bewusstsein.

Man scheint gerade mit dem Funktionieren unseres Gemeinwesens herumzuexperimentieren – und mit einer seltsamen Lust an der Katastrophe machen die Meisten mit. Die Kollateralschäden werden unermesslich sein – wenn nicht einige, viele einen kühlen Kopf bewahren.

(An alle, die so souverän das letze Woche gelernte Wort Triage nutzen: Das dürfte nicht das erste Mal sein, das so etwas in Italien geschieht, und die Ursachen dürften nicht unbedingt unmittelbar beim neuen Corona-Virus zu suchen sein. Ich würde eher in Richtung eines kaputtgesparten, lausig organisierten und korrupten Gesundheitssystemes suchen – so viel weiß ich von meinem Bruder, der 30 Jahre dort gelebt hat.)

Landkreisgenau in DE
experience.arcgis.com/experienc … DDl4OBs3_o

Leider sind die Landkreiszahlen nicht aktuell

Ja, und zwar zu recht. Erstens haben wir das in dieser Diskussion schon durch und zweitens ist nicht alles was hinkt, ein Vergleich.

Exponentialfunktion is halt schon hart zu durchdringen, da sollte man niemandem böse sein, wenn er es nicht schafft.

Erscheinen mir sehr alte Zahlen zu sein, am aktuellsten ist wohl
interaktiv.morgenpost.de/corona … -weltweit/

Durchaus möglich. Es ändert nichts daran, dass man das hier nicht erleben möchte.

Ich finde es interessant, warum in Deutschland nur vergleichsweise wenige Leute bisher verstorben sind.
Und das bei absolut vergleichbaren Infiziertenzahlen wie in Frankreich oder Spanien.
Ist das deutsche Gesundheitssystem wirklich so viel besser? Oder wurden nur viele Fälle nicht erfaßt bzw. sind die Leute zwar verstorben aber man hat nicht auf Corona getestet?
Das ist bisher das Einzige, was mich etwas verunsichert.

cer, mach dir dein eigenes Modell in Excel und sag dann welche Dauer von Infektion bis zum Tod, welche Sterblichkeitsrate und welche Dunkelziffer du annimmst und wie du das zu den gemeldeten Zahlen abgleichst. Wenn du das gemacht hast, dann wirst du die Situation anders einschätzen.

Du meinst es besser zu wissen als die WHO, RKI, quasi alle Regierungen der Welt (auch Boris Johnson kapiert das allmählich) und ignorierst die in Hubei und Italien gemeldeten Probleme.

Wie gesagt, wenn man das im Februar noch nicht abschätzen konnte ist das die eine Sache, aber jetzt sind so viele Informationen vorhanden, die man einfach nicht ignorieren kann.