[CH] Kann ich über diesen Anschluss den Tesla aufladen?

Hallo zusammen. Ich ziehe dieses Wochenende in unser Haus ein. Diesen Anschluss habe ich im Keller (siehe Bild). Da mein Tesla 3 LR erst im Mai kommt und ich mich mit den Anschlüssen noch nicht auskenne, wollte ich fragen ob jemand weiss was das für ein Anschluss ist und ob ich darüber den Tesla aufladen kann und welcher Adapter gebraucht wird? Ich danke euch.

Hier stand etwas falsches, danke an @S85User

1 „Gefällt mir“

Sieht jedenfalls 3-phasig aus, in der Mitte PE? Sorry, noch nie im Leben so ein seltsames Ding gesehen.

Edit: Ah Schweiz, deshalb unbekannt bei mir.

Ja, das geht. Kannst gegen ne CEE16 austauschen, oder nen Adapter organisieren. Damit kannst dann entweder 1 oder 3polig laden. Das ist je J15 bzw. T34 Steckdose. Ist eigentlich 15A, aber meist mit 16A abgsichert.
Ich würde einfach mal gucken welche Sicherung du drin hast, und wenn das das 16er sind die alte Dose gegen ne CEE16 austauschen, fertig.
Wenn du nicht 3phasig laden willst, könntest rein theoretisch auch einfach ne blaue CEE16 an einen Leiter klemmen und die anderen 2 sein lassen…

Hier stand auch was falsches, danke an @peischtipeir

A.K

1 „Gefällt mir“

Du hast wohl mehrere Möglichkeiten, wenn es diese T25 Buchse ist, z.B.:

  1. Adapter T25 Stecker auf CEE 16A 1-phasig blau und den entsprechenden 16A Tesla Adapter (http://shop.tesla.com/de_at/product/blauer-adapter-_-16_32) kaufen und dann mit dem Deinem M3 beiliegenden UMC2 mit 3.7kWh oder 20-25km/h laden.

  2. T25 Buchse entfernen (lassen), Wallbox kaufen und statt dessen anschliessen und mit 11kW oder 65km/h laden.

  3. Adapter T25 Stecker auf CEE 16A 3-phasig rot Buchse kaufen oder gleich eine solche Buchse statt der T25 an die Wand schrauben (lassen) und dann einen mobilen 3-phasigen Ladeziegel mit CEE 16A 3-phasig rot Stecker kaufen und mit 11kW oder 65km/h laden.

Danke an euch allen für die Antwort. Jetzt weiss ich zumindest mehr. Ja habe vergessen noch zu schreiben das ich aus der Schweiz bin. Danke Leute👌🏼

Das ist kein T25 - wie auch eine kurze Google-Suche bestätigt - sondern wie Cupra schreibt ein J15. Ein alter Standard, der schon seit Jahren nicht mehr gebaut (und auch nicht mehr zugelassen) wird. Nun hast du zwei Möglichkeiten:
Die saubere Variante wäre die Steckdose durch einen Elektriker in eine CEE16 umbauen zu lassen (teuer, aber Zukunftssicher).
Die „bastel“-Variante wäre ein Adapter auf CEE16, dies ist günstiger, aber auch weniger sicher. In diesem Fall unbedingt überprüfen, auf was die Steckdose abgesichert ist und im Auto den Ladestrom 1-2 (oder lieber 4) A darunter einstellen. Starkstrom Adapter J15 - CEE16 Hier findest du so einen Adapter, ich habe meinen deutlich günstiger bei Tutti gefunden, sieht aber auch deutlich weniger professionell aus…

2 „Gefällt mir“

Danke dir. Habe den Elektriker gerade angefragt meinte das der Umtausch/Umbau zu einem CEE16 nur 200 Franken kosten würde? Irritiert mich jetzt weil du gemeint hast das das teuer ist?:sweat_smile:

Oh, da bin ich selbst überrascht dass das so günstig ist. Wenn du die Steckdose nicht noch für ein anderes altes Gerät brauchst, würde ich definitiv diese Option wählen.
(Vielleicht beim Elektriker erwähnen, dass du damit das Auto aufladen möchtest, also hohe Dauerströme fliessen werden. Der soll sich kurz anschauen, ob die Leitungen dem auch standhalten.)

Bin Grad mit ihm am schreiben. Wie du sagst eventuell ändert sich das der Preis noch. :sweat_smile: Aber danke dir :ok_hand:t3:

1 „Gefällt mir“

Also ich denke das der Preis schon hinkommen wird.

Material in EUR keine 50,- für ne CEE 16 Dose plus Anfahrt und 30 min Arbeit.

Verkabelung wird ja passen.

1 „Gefällt mir“

Ja hat er mir auch Grad bestätig und das er selber es so daheim hat und zwei Tesla damit ladet. :+1:t3:

Ich war so frei und habe deiner Überschrift eine Länderkennung hinzugefügt :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Der Preis passt wohl (ist eh die rote CEE 16A dreiphasig gemeint, die er da installieren will?). Und wie @peischtipeir schrieb, die beste Lösung. Bitte unbedingt auch Verkabelung und Absicherung/FI prüfen lassen.

Mittels Adapter CEE 3-phasig rot Stecker auf 1-phasig blau Buchse (z.B. fuer 12 Euro https://www.amazon.de/Adapter-Starkstrom-Stecker-5-polig-Kupplung/dp/B01C09TH48) plus den oben verlinkten blauen Tesla Adapter kannst Du für schmale 60 Euro mit dem beigelegten UMC2 erst mal 3.7kW laden. Über Nacht in 10h so 200-250km Reichweitengewinn.

Wenn das nicht reichen sollte, kannst Du Dir immer noch einen mobilen 3-phasigen Ladeziegel mit CEE 16A 3-phasig Stecker besorgen und dann mit 11kW laden. Allenthalben wir hier im Forum der recht preiswerte Volvo Adapter angepriesen (z.B. hier Volvo Pure Electric Ladekabel 6 m CEE-Stecker rot für 16A Industriesteckdose (Mode 2)), ich selbst kenne das Teil aber nicht. Hat halt keinen Tesla-Knopf.

2 „Gefällt mir“

Ich nutze das Volvo Ladekabel und es ist bis auf den fehlenden Tesla Knopf zum Entriegeln voll kompatibel mit Tesla. Wirkt qualitativ sehr hochwertig.

Viele Grüße

mreal

1 „Gefällt mir“