Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

CDs oder DVDs im Model X spielen...wie kann ich das machen? Welche Geräte brauche ich dazu?

Ich höre gerne Hörbücher…die sind meist auf CDs mit MP3 Format. Hat jemand Erfahrung, wie ich die im Model X hörren kann , welche Geräte brauche ich und wie schliesse ich die an?
Herzlichen Dank für gute Tips schon im voraus.

Das Problem werde ich auch demnächst haben.
Wahrscheinlich geht es so:
CD auf den Rechner ziehen, mit dem Handy synchronisieren und das Handy im Auto anschließen.

Lenco CD-300 - Tragbarer CD-Player Walkman - Bluetooth Diskman - CD Walkman - MP3 Funktion - Antishock - 2 x 2000mAh Akku - Kopfhörer - Micro USB Ladekabel - Schwarz https://www.amazon.de/dp/B087ZCKBFP/

1 „Gefällt mir“

Schau mal, es gibt schon eine etwas praktikablere Antwort…das Forum ist Klasse.
Danke für Deine Antwort.

1 „Gefällt mir“

Was bitte spricht dagegen die CDs mal auf ein ordentliches Medium wie ein USB Stick zu packen und den zu nutzen?

CDs sind jetzt nicht gerade etwas was man heutzutage noch nutzen sollte.

5 „Gefällt mir“

Hab schon bei Amazon geschaut…gute Idee. Wie geht das Koppeln mit denTesal Laurtsprechern?

DVDs gehen gar nicht und bei der vorgeschlagenen Lösung muss der Tesla mitspielen und das abspielen über USB erlauben. Musst halt ausprobieren.
Ich seh gerade das koppeln geht über Bluetooth, das ist ähnlich spannend ob das funktioniert. Viel Spass beim ausprobieren.

CD als MP3 abspeichern und entweder am Stick oder eben über Bluetooth am Handyist die erste und beste Lösung.

(Ein Tesla mit CD ist schon nah dran an der Frage nach einen Kasettenspieler. Und das sage ich mit 55+ :rofl: )

3 „Gefällt mir“

Danke für den Tip…ich werde bald 82 à propo Alter… :grinning

6 „Gefällt mir“

Whow Respekt und dann einen Tesla fahren, toll… :wink: Gute Wahl und ja das macht Spass ich bekomme jetzt dann meinen zweiten Tesla.

Das mit den CDs wird aber auf jeden Fall eine Herausforderung, obwohl ich Hörbücher als mp3 auch nicht perfekt finde, weil die meistens nie auf die Stelle zurückspringen an der man aufgehört hat zu hören.
Ich bin auf Audible bzw bedingt Spotify Hörbücher umgestiegen, das klappt dann über das Handy recht gut.

1 „Gefällt mir“

Mein Tip, so mache ich das mit Hörbücher.
Hörbuch als MP3 auf mein Smartphone (Android), also evtl. die
CD nach MP3 konvertieren.
MP3 Hörbuch Player auf Smartphone installieren, ich verwende zur Zeit
den Simple ABP oder den Smart Audiobook, wobei der Smart zwar die besseren
Abspielfeatures hat, aber sehr Tricki mit den Verzeichnissen ist, zumindest für mich.
Im Tesla das gekoppelte Smartphone, wenn als Telefon eingebunden reicht!, bei
Audio als Quelle Telefon. Woila, Bedienung des Players über die linken Audiotasten
am Lenkrad. Automatischer stop wenn Telefoniert wird + Fortsetzung mit vorher am
Player eingestellten Rücksprung.

1 „Gefällt mir“

Es wäre trotzdem mal interessant, ob ein CD Laufwerk einfach als Speicher erkannt wird.

Hat das mal jemand getestet?

1 „Gefällt mir“

Als Technik Nerd kann ich noch dazu sagen das auch MP3 als mittlerweile 3Jahrzehnte (!) alter Codec keine moderne Wahl zum Abspeichern von Musik ist :stuck_out_tongue:

Nonetheless erfüllt er sein Zweck, wenn man auch deutlich mehr Platz auf dem Handy / USB Stick belegt.

2 „Gefällt mir“

Es gibt eine Lösung in dem man eine HMDI Audio/Video Interface einbaut. Im Fahrzeug ist dann eine HMDI Schnittstelle/Buchse wo dann ein DVD Laufwerk angeschlossen werden kann. Kosten ca. 1000 €. Oder nur eine einfache HMDI Audio Schnittstelle. Kosten ca. 350 € immer mit Einbau.

:rofl: du hast ja keine Ahnung! :rofl: Das hat was mit Gefühl zu tun!! Es ist einfach was anderes! Tzzzz USB … und dank euch weiss ich jetzt auch, dass bzw wie es funktionieren kann! :pray:t2:

MP3? Kann man machen, wenn einem der Klang egal ist!
Eine CD ist schon deutlich besser vom Klang her.
Und beim Streamen weiß niemand, welche Bandbreite da wirklich genutzt wird.
Ich fände es gar nicht mal so schlecht, wenn Tesla optional einen Anschluß für einen CD-Player anbieten würde.
Und ja, stationär wäre ein Plattenspieler die richtige Wahl!
Meine Meinung! :laughing:

@msn001
Wenn es keinen Kopierschutz gibt kannst du die CDs auf einen USB-Stick ziehen (Achtung: Kompatibilitäten beachten) oder auf dein Smartphone ziehen und via Bluetooth abspielen.

Es gibt aber auch einige Hörbücher im Tesla zu finden!
Geh auf Liedersuche und gib den Titel ein.
Leider gibt es auch oft Podcast mit ähnlichen Titeln zu einem Hörbuch.
Da ist dann manchmal etwas mühselig beim Suchen das richtige zu finden.
Ich höre zum Beispiel gerne die Romane über Sherlock Holmes.

Viel Spaß beim Hören!

1 „Gefällt mir“

Ich würde Ihnen empfehlen, einen Abitur für Hörbücher z.B Audible zu testen, dann braucht man gar keine Konvertierung mehr und kann diese direkt am Handy abspielen und das Handy mit dem Auto koppeln.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass Services wie Audible irgendwann im Tesla direkt integriert sind. (Ich bin immer noch felsenfest davon überzeugt das wir innerhalb der nächsten 1-2 Jahre einen Tesla App Store bekommen werden).

Bei Hörbüchern dürfte Kompression, Dynamik etc egal sein. Ansonsten halt Lossless…

Wie gesagt, habe ich auch oben behauptet.
Das was auf CDs ist ist lossless komprimiert, aber auch da ist das komprimierungsverfahren nicht gerade gut. flac als codec ist effizienter bei lossless Komprimierung :wink:
Spotify und co. streamen immer in opus, da dürfte man ab 128Kbit/s VBR keinen Unterschied mehr im Auto hören, dass entspricht „hoher Qualität“ auf Spotify bzw. völlig übertriebene 196Kbit/s VBR „sehr hoher Qualität“. Wenn man Bitraten von MP3 gewöhnt ist kann man MP3 Bitraten von der Qualität ungefähr halbieren, also 128Kbit/s MP3 entsprechen 64Kbit/s Opus.

Generell wenn man etwas schon lossless vorliegen hat sollte man das entweder auch lossless lassen oder „hörmäßig“ lossless komprimieren. MP3 ist da keine gute Wahl.

Wenn man bei dem Thema sind wäre es tatsächlich mal ein Testen wert welche codecs der Tesla so unterstützt von einem USB Stick aus. Denke mal das es quasi alles sein dürfte, ist ja eh software decoding und nix in hardware wie bei klassischen radios.

2 „Gefällt mir“

Hat Spotify denn nicht auch Hörbücher im Angebot? Vielleicht gibt es ja das ein oder andere dort zum direkten Abspielen?

Ich habe schon vor ca. 20 Jahren alle meine 200 CDs in MP3 konvertiert (seinerzeit mit 4 DVD LW parallel). Die MP3s gehen ohne Probleme auf einen USB Stick, von dem der Tesla direkt abspielt. Dank Ordnerstruktur kann man vernünftig navigieren. Habe diesen Stick im kleinen Formfaktor: SanDisk Ultra Fit 256GB USB 3.1 Flash-Laufwerk.

Die Arbeit des Konvertierens könnte man sich heute sparen, im Netz findet man alles zum Download, sogar im FLAC Format. (Beispiel: 100 Jahre Deutsche Grammophon (ca. 60 CDs) sind dann ca. 5GB auf dem Stick.)

1 „Gefällt mir“