Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

CCS Upgrade - Einfluss auf Ladegeschwindigkeit Typ2

Wenn ich meinen Tesla MS auf CCS Upgrade wird die Elektronik am Tesla verändert. Kann ich dann zukünftig auch mit 22KW an einem Typ 2-Lader laden? Oder bleiben es da die 11KW? Natürlich vorausgesetzt der Lader gibt es her. Sorry für die vielleicht etwas blöde Frage, bin halt ein Newbie :roll_eyes:

Herzlich Willkommen!

Bleibt bei 11, wenn du keinen Doppellader hast.

Das ging ja schnell, vielen Dank für die Antwort :slightly_smiling_face:

was wird beim Umbau eigentlich gemacht? Typ 2 wird ja beim MS sowohl für DC (SuC) als auch für’s AC-Laden verwendet… wenn jetzt noch CCS drauf kommt… weiss jemand, wie das technisch läuft?

Tesla nutzt den Typ2 Anschluß bei den MS/X ja an den SuC auf zum DC Laden.
Der Adapter verbindet die beiden CCS-Pole mit den entsprechenden Pins im eingebauten Typ2.
Den Rest macht dann die angepaßte Elektronik.

1 Like

Hi

vielen Dank für die nette Antwort. Aber bis zu diesem Punkt war mir das soweit klar :slight_smile:
Was mich interessiert: „angepasste Elektronik“… WAS genau? Da müssten ja Relais dazwischen geschaltet sein und so weiter… irgendwas wurde bei CCS-Retrofitting ja auch umgebaut…

Unter der Rücksitzbank kommt ein Steuergerät, welches im CAN Bus eingeschleift wird.
Zusammen mit der Software ( kommt per OTA ) geht dann das CCS Laden :wink:
Natürlich zusammen mit dem Adapter :wink:

Grüße

Mario

1 Like

Das Relais ist schon vom normalen Supercharger verbaut, denn auch da muss zwischen AC und DC umgeschaltet werden.
Ansonsten wird nur wie @BurgerMario schon erwähnt hat, ein Steuergerät ausgetauscht.
Der Rest ist Software.

Noch ergänzend: Wenn du mehr als 11kW AC laden willst, kannst du bei Tesla eine Aufrüstung kaufen.

Bei den alten Modellen wird ein zweiter Lader nachgerüstet (22kW). Bei den neueren Facelift Modellen lediglich ein Firmware Upgrade (16,5kW).

Leider hat mir das ServiceCenter in München mitgeteilt das dieser Service nicht mehr angeboten wird
Ich hatte eine Freischaltung auf 16,5kW angefragt

@Silverstone:

Das hört sich merkwürdig an. Vor kurzem habe ich hier gelesen dass der Preis von 2.000 EUR auf 1.110 EUR gesenkt worden ist, und dann meint dein SeC dass es jetzt überhaupt nicht mehr verfügbar ist :interrobang:

1 Like

Dann hast entweder wirklich nur nen 11kw Lader drin oder nen unfähigen Servicemitarbeiter erwischt. Versuche es einfach bei 2 oder 3 anderen SeC noch mal. Könnte sein dass andere das problemlos können.

2 Like

Mache ich jetzt, ist sicher ein 16,5kW Lader verbaut.

@Silverstone:

Versuch doch mal es per App anzufordern.

Dann kriegst du entweder ein "Gibt’s nicht" oder ein Kostenvoranschlag.

1 Like

Hatte ich über die App angefragt, ich habe nun ein weiteres SeC angefragt. Mal sehen was die Rückmeldung sein wird, ich halte euch am laufenden

2 Like

Sodele,

jetzt habe ich es auch gebucht. Mal sehen wie der Kostenvorschlag (aus :luxembourg:) aussieht - sonst versuche ich mein Glück in der :switzerland:, wo ja anscheinend einige Sachen preiswerter sind.

Meines Wissens gilt in der gesamten EU der gleiche Preis von 299€.

@harlem24:

Obwohl es im Titelthema um das CCS-Upgrade geht bezieht mein Beitrag sich auf das von mehreren TFF’ler unmittelbar vor mein Beitrag behandelte Upgrade der AC-Bordlader von 11 kW auf 16,5 kW.

Und überraschend (wenn man sonst das Preisniveau in :switzerland: kennt) scheint z.B. das Infotainment-Upgrade dort ± 200 EUR preiswerter als in :eu: zu sein.

Wenn es OTA geht ist es ja ziemlich egal in welches SeC der Mausklick getan wird.

Okay, das ist aus dem Beitrag nicht hervor gegangen… :wink:

1 Like

Da man nicht wissen kann ob noch ein Beitrag reingrätscht bevor man seinen abschickt rate ich zum Zitat. Ist mit der neuen Software so einfach das es keinen Grund gibt darauf zu verzichten?