Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

CANBus +12V abgreifen am Tesla S VFL

Vielleicht wäre eine Rechtschreibprüfung vor dem Versenden der Beiträge angebracht. Das würde zum besseren Verständnis beitragen.

Sammelst du Beiträge oder schreibst du immer wenn du nichts zum Thema zu sagen hast? Das hat auch jeder mit Rechtschreibfehler verstanden!

1 Like

hallo BastyJuice

suchst Du sowas
instructables.com/id/Explori … S-CAN-Bus/

Gruß

stefan

Ich denke es war ein guter Hinweis von Tarzahn, es dient dem Verständnis und ermöglicht es auch anderen mit der Suchfunktion den Artikel zu finden.

Aber zum Thema: Ich habe (bzw hatte) ein elektronischen Fahrtenbuch am MS per CAN (mit Adapter) angeschlossen. Der im Fußraum erreichbare OBD-Stecker führt nur Spannung, kein CAN. Aber es gibt noch einen Service OBD-Anschluss in der Konsole links neben dem „Center Information Display“ Dort ist auch Platz für Adapter, einen RPi o.ä. :wink:
Dafür muss man bei geöffneter Fahrertür zunächst die Seitenverkleidung der Konsole entfernen, danach geht der Rest. Wenn ich mich richtig erinnere, ist um den Konsolenteil des CID unten eine Schraube, der Rest ist nur mit Schnappern.

Danke für die Antwort

Für den Tesla gibt es von Beijer (www.Beijer.com) auch eine fertige CAN-Bus-Schnittstelle, da Tesla ab und an den Can-Bus per Software-Update ändert, vielleicht die einfachste Lösung ?

Wenn ihr eine gute Fahrtenbuchlösung für den Tesla habt, biete ich mich gerne zum Testen an, bin noch auf der Suche :wink:

Genau das Beijer Interface habe ich drin, aber es ist jetzt schon zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres funktionslos, weil Tesla mit einem Softwareupdate die CAN-Objekte geändert hat und das Gerät für ein Update eingeschickt werden muss. Letzteres kann man noch nicht mal selbst tun, es muß von einem „Fachhändler“ erfolgen. Damit ist für mich das Thema elektr. Fahrtenbuch gestorben. Mit dem elektr. Fahrtenbuch selbst (Triplog Pro, OEM Gerät von OPUS) war ich sehr zufrieden (hatte es vorher schon in einem Fahrzeug und bin damit auch schon durch eine Lohnsteueraußenprüfung gekommen), aber wenn der CAN-Adapter ohne Einflussnahmemöglichkeit bei OTA-Updates den Geist aufgibt und ich dann auch noch jedes mal zum 120km entfernten „nächsten Fachhändler“ fahren und für Aus- und Einbau zahlen muss, dann lohnt sich das nicht mehr.

wir entwickeln aktuell unsere eigene Lösung für unsere Telematik-Platform. Ich wollte nur wissen wo dieser abzugreifen ist, den Rest schafft unser Entwickler schon :slight_smile: Ich melde mich nochmal zum dem Thema wenn wir Fahrzeug.- Motordaten haben und den CANBus vom Tesla verarbeiten können, änderungen am CANBus durch Tesla sollten dann auch kein Problem sein.

Na, das wäre doch was :smiley:

Beijer Bieter übrigens alle gesammelten CAN-Infos auch als (kostenpflichtige) Datenbank an, vielleicht macht das die Arbeit schneller.

Was wollt ihr alles am CAN-Bus abgreifen.
Ich hab 12 GPS Module in den Fahrzeugen eingebaut.
Die brauchen nur Plus, Minus und ein Zündungsplus (12v, die erst anliegen, wenn der Wagen gestartet wird).

Das alles von Mobilzeit.de .
Bei Bedarf kommt auch jemand vorbei und baut alles fachgerecht ein. Email und Telefonsupport sind sehr gut.

LG
Frank

So sieht das aus:

Das Tachosignal ist wichtig, rein GPS-basierte Fahrtenbücher werden vom Finanzamt nicht gern gesehen, da gibt es ein Rundschreiben vom BMF mit zusätzlichen „Anforderungen“, aber das Thema sollten wir ggf. im Thread für elektr. Fahrtenbücher vertiefen, nicht hier…

So sieht es aus :slight_smile: in 90% der fälle sagt das FA nichts, aber wenn das FA mal eben die Fahrtenbücher für einen großen Fuhrpark als nichtig erklärt ist das Geschrei da und der finanzielle schaden groß.

Hallo Leute,

so ich habe die ersten CANbus Daten. Abgreifen kann man alles am OBD-II unter dem Lenkrad via Induction-Reader sowie 12V und Masse.

Folgende-Daten können wir aktuell nun via CANbus auswerten:

  • Ladezustand der Batterie
  • Verbrauch
  • Status Zündung
  • Kilometerstand
  • km/h laut Tacho
  • Reifengeschwindigkeit
  • Temperatur des Elektromotor
  • Temperatur der Umgebung
  • Gaspedaldruck von 0 bis 100%

Und, werdet ihr die Daten für euer Fahrtenbuch nutzen ?

Das ist der Plan, aber aktuell ging es erst mal darum ob e möglich ist ich halte euch auf dem laufendem.

Gibt’s hier was neues?
Ist ja schon wieder ein halbes Jahr her…

BastyJuice schreibt:

Ich wüsste gerne, ob es in der Zwischenzeit schon eine nachhaltige Lösung gibt, um an die Daten eines Tesla über den CANBus heranzukommen. Wie sieht das für einen Tesla Model X aus? Ist die Lösung übertragbar?

Ich bin auf der Suche nach einer professionellen Fahrtenbuchlösung für einen Tesla Model X, die ausnutzt, dass der Tesla ja schon wichtige notwendigen Komponenten hat (z.B. GPS-Ortung). Außerdem möchte ich mittelfristig einem Fahrer eines Tesla Model X eine Route vorgeben, die dieser abfährt. Diese Route soll über eine Schnittstelle dem im Tesla eingebauten Navigationssystem eingetragen werden.

Bisher bin ich gezwungen, dieses über ein autarkes System zu machen, z.B.
gps-carmagic.de/index.php/p … c-Business

Kennt jemand eine bessere Lösung?

Siehe instructables.com/id/Explori … S-CAN-Bus/

In diesem Thread findet man alles wichtige was über die Schnittstelle möglich ist.

GPS Daten und Routen eintragen ist allerdings nicht möglich.

Eine Web-Lösung wie mit dem abetterrouteplaner.com ist meiner Meinung nach aber denkbar.

Gibt’s hier schon was Neues?

LG Uwe