Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bundesregierung beschließt Gesetzentwurf zum autonomen Fahre

Der Entwurf sieht noch etwas schwammig aus.
Ich dachte Regelungen dieser Art werden von der EU entworfen und müssen in jedem EU Mitgliedstaaten in Gesetze umgesetzt werden.

m.bundesregierung.de/Content/DE … ahren.html

m.heise.de/newsticker/meldung/B … 07143.html

m.spiegel.de/auto/aktuell/a-1131675.html

Hallo zusammen,

die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht - klingt erstmal gut:

http://www.elektronikpraxis.vogel.de/automotive/articles/575742/?cmp=nl-95&uuid=EDF14FA7-6365-486B-99E1426F11CC4701

Grüsse an die AP2.0 Fraktion :slight_smile:

Bernhard

Nur auf den ersten Blick klingt es gut, im Detail ist es aber bedenklich.

Deshalb gibt es auch schon heftige Kritik daran.

Das muss eh erst mal die EU entscheiden. Da die Fahrzeuge nicht an ein Land gebunden sein dürfen.

@Mod: Bitte zusammenfassen bzw. löschen.

done.

Hallo,

als neues Mitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Christoph, lebe und arbeite meistens in Hannover und habe am 14.1. eines der letzten Model S 90D mit free SuperCharge erworben.

Heute hat die Süddeutsche Zeitung eine Meldung (Reuters) veröffentlicht, nach der die Bundesregierung erstmals Regelungen für selbstfahrende Autos auf den Weg gebracht hat. Das Kabinett habe Regelungen zum sogen. autonomen Fahren beschlossen.
Kern des Gesetzes sei die rechtliche Gleichstellung von menschlichem Fahrer und Computer. Hoch- oder vollautomatisierte Systeme dürfen künftig die Fahraufgabe selbständig übernehmen. Zitat: „Das automatisierte Fahren ist die größte Mobilitätsrevolution seit der Erfindung des Automobils“ sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU).
Der Fahrer darf dem Gesetz zufolge bei der hochautomatisierten Fahrt die Hände vom Lenkrad nehmen. Eine Rückübernahme der Steuerung durch den Fahrer ist nur dann vorgeschrieben, wenn das System in dazu auffordert. Der Fahrer muss allerdings weiter am Lenkrad sitzen.

Eine gute Nachricht wie ich finde.

Viele Grüße

Glückwunsch

Ja mal gucken ob es so einfach durchgeht!

Das wird schon hier diskutiert:

Themen ein weiteres mal zusammen gelegt. Das scheint ja auf großes Interesse zu stoßen.

Wenn man es genau betrachtet ist das nur eine Freigabe für Level 3. Bei Level 4 besteht überhaupt keine Notwendigkeit während der autonomen Fahrt am Lenkrad zu sitzen, da das Auto bei Level 4 auch ohne jede Intervention durch den Fahrer einen sicheren Stopp einlegen können muss.

Damit sind neue Fahrzeugkonzepte, mit variablem Innenraum erst mal ausgeschlossen. Selbst das Lenkrad dürfte wie in machen Studien nicht eingezogen werden und hinter einer Verkleidung verschwinden.

Ich bin froh, dass es nicht wieder einen Tesla-Blocker im Gesetz gibt.
(-> Umweltprämie, Taxi, SuC „öffnen“ …)

Ganz im Gegenteil! Sobald das Gesetz verabschiedet ist, kann Tesla in Deutschland ja sofort die volle Autonomie aktivieren. :smiling_imp:

Ja, können Sie - aber mit diesem Gesetzesentwurf bist du dann als Fahrer für die Fehler/Unfälle des neuen Vollautononie AP (nicht nur von Tesla, auch von Daimler etc) voll finanziell verantwortlich (mit doppelt so hohen Summen wie bisher als menschlicher Fahrer).

Lest alle mal die gesalzene Kritik des Verbraucherzentrale Bundesverband, verlinkt in Post # 3 dieses Threads… Abwatschen wäre hier ein freundlicher Begriff, das gibt wieder so ein handwerklich mangelhaftes Gesetz (diesmal zugunsten der Hersteller) wie bei Vorratsdatenspeicherung und Konsorten. Einfach mal was zusammen geklatscht…
Vom Datenschutz (nicht vorhanden) mal ganz zu schweigen.

Cheers Frank

EDIT
Hier noch ein Link zu deren Seite direkt, anstatt nur zur PDF via Google
vzbv.de/pressemitteilung/aut … antwortung

Erstmal was haben zum aktivieren :laughing:

Kann doch Tesla egal sein, wenn wird doppelt und dreifach haften. :wink: Wenn ich das bezahlt hätte, würde ich es spätestens bei Inkraft-Treten des Gesetzes von Tesla einfordern. Vertrag ist Vertrag. :wink: