Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Buchung Ferienwohnung: Möglichkeit zum Laden

Genau so ist es bei uns auch. Solange der Vermieter bemüht ist passt das schon.

In Kroatien hat die 70 jährige Vermieterin vor unserer Ankunft extra noch gefragt, ob sie ein Verlängerungskabel kaufen soll, da die Steckdose 8m weg ums Eck war. Total lieb und mehr als ausreichend!

Bei uns zählt auch die Bemühung viel mehr, als die Ampere. Auch wir hatten eine Ferienwohnung (absichtlich mit Vermieter im Haus) auf einer kroatischen Insel gebucht. Der 70 jährige Vermieter und auch die Agentur haben dann wie wild herumtelefoniert, damit ich wenigstens 16 A auf 3 Phasen bekomme. Obwohl ich mehrmals darauf hinwies, dass ich das nicht brauche. Am Haus (wir waren eine Woche dort) hat er dann täglich gefragt, wann ich denn endlich anstecken würde. Nach ein paar Tagen nahm ich dann die Schukodose im Wohnzimmer, durchs Fenster zum Auto und lud 10 mit km/h. Der Vermieter und seine Frau luden uns täglich zum Essen und Trinken ein, er war ein ehemaliger Maschinenbauer, der am selben Gymnasium wie Nikola Tesla lernte. Außerdem war er Kunst- und Kulturhistoriker und brachte mehrere Bücher heraus (Nein, er war kein Nationalist). Wir entschädigten die Familie und Nachbarn und die Mitarbeiter der Agentur mit Probefahrten.

Das war 2015…und einfach nur schön.

LGH

Tolle Geschichte!

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Servus Tesla_Mom,

3x Ja mit Ausrufezeichen.

Ich habe zwar noch kein BEV, aber habe in den letzten Jahren schon bei jeder Ferienwohnung/Pension bei der wir logierten, die Ladesituation überprüft und nachgefragt.
Bei vielen habe ich erstmal in ein Gesicht :question: geblickt. Ich wäre der erste Gast der danach fragen würde.

Dann auf die völlige Bandbreite der Gastfreundschaft gestoßen. Von ja sofort „Wie können wir so etwas realisieren?“ oder „Ja natürlich, haben wir schon gemacht“ bis zu „Bei uns gibt’s keinen Strom für Gäste“. Gerade diese Unterkunft hatte tolle überdachte Parkplätze mit mehreren 3~CEE Dosen. Sehr schade.

Also unbedingt damit werben! Das ist aktuell noch ein Alleinstellungsmerkmal. :exclamation:
Die Steckdose sollte halt jederzeit „ansteckbar sein“, wenn dann erst zu Niedertarifzeiten Strom fließt, wäre das für mich in Ordnung. Es muss halt klar kommuniziert werden. Ich bin auch bereit für den Strom zu bezahlen. Es macht also Sinn für die Dosen einen Zähler zu montieren. Der kwh Preis sollte halt nur geringfügig (<5 €ct) teurer sein, als der lokale Tarif.