Brutales Knarzen wenn ich aus meiner Garageneinfahrt fahre

Hallo zusammen
Wenn ich aus meiner Garageneinfahrt fahre und die Räder stark einschlage gibt das vordere Fahrwerk ein übelst unangenehmes Geräusch von sich. Das hört sich wirklich so an, also ob etwas kaputt gehen könnte. ich habe mal eine Video gemacht und versuche das hier einzubinden. Irgendwelche Erfahrungen damit? Danke für Eure Feedbacks. Beste Grüsse Dieter

…Das mit dem Video einbinden funktioniert leider nicht… :frowning:

Fühlt es sich auch so an als ob das Rad irgendwo drüber ab rutschen/plumpsen würde?

Unbedingt anschauen und nicht fahren!!!
Hast nen Wagenheber, dann hochheben Räder abmontieren und ne genaue Sichtkontrolle an den Fahrwerks Komponenten durchführen.
Es kann auch das obere Kugelgelenk vom Dreieckslenker trocken laufen und beim losfahren bzw einlenken stark quietschen.

LG Manni

1 „Gefällt mir“

Ja wie wenn es ruckartig wieder spiel bekommt aber immer wieder etwas hängenbleibt. Vor allem beim fahren rückwärts über meine Einfahrtkuppe…

Das hab ich auch :smiley: Hab Anfangs gedacht dass ich wo dran hängen geblieben bin oder so. Aber seit ich maximal 3/4 vom maximalen Lenkeinschlag verwende sind die Geräusche weniger geworden. Als weiteren Positiven Nebeneffekt hab ich jetzt auch keine steifenden Reifen im Radhaus mehr :smiley:
Laut SeC sind das aber alles normale Fahrwerksgeräusche, da musst dir keine Sorgen machen.

Das ist so nicht korrekt.
Ein MS macht im Modus N keine Geräusche egal wie stark das Lenkrad eingeschlagen wird! Nur im Modus D oder wenn im Stand die Bremsen betätigt werden können die Knarrzen (typisch für die Brembo), sehr typisch wenn es nass ist.

Einfach folgenden Test machen um die Brembo Anlage auszuschliessen (hat mir das SeC erklärt und das klappt sehr gut):
Wagen auf eine flache Ebene stellen, Wagen in N und Lenkrad komplett links und rechts einschlagen. Es darf KEIN Geräusch zu hören sein. Auch dürfen die 21’‘ nirgends „angehen“ oder „rubbeln“ ab 3/4 Lenkeinschlag.
Wenn bei diesem Test Geräuschen auftreten sind die Vor-/Nachlaufquerlenker bzw. die Buchse sehr wahrscheinlich defekt. Beim Setzen des Fahrzeugs durch den Lenkeinschlag wird das provoziert.
Kommt es zu einem Wackeln/Schlagen sind sie bereits ausgeschlagen.
Ab dann ist die Fahrsicherheit nicht mehr gewährleistet.
Bei mir war das Fehlerbild genau wie bei dir. Ähnliche Einfahrt aus einer Steigung. Beim Be-/Entlassten immer das Geräusch. Dachte es seit die Lenkung oder die Bremsen, aber alle 4 Querlenker warn hinüber. Wieviele km hast du rauf?

Kosten: 1.800 - 2.100 Euro alle 4 Querlenker, wenn betroffen (SeC, in freier Werkstatt günstiger).

Hast Du Emailaddi dann schicke ich dir Video…

Hast Du Emailaddi dann schicke ich dir ein Video wie das so tut…

69000 km, Meldung an SEC vor noch vor Ablauf der Garantie….beim letzten Service konnte das SEC mein beschriebenes Problem nicht nachvollziehen…am 3. Nov. nächster Termin inkl. MCU2 upgrade!

Wären sehr wenige km für die Querlenker. Hast du noch ein anderes SeC in der Nähe? Würde aber mal den Test im Modus N und D machen. Ist in Modus N Ruhe und Modus D das Geräusch da sind es die Brembo Bremsen.

Das sind die oberen Querlenker … bin ich mir sicher.

Hallo zusammen, ich möchte Euch ein kurzes Feedback geben. Das Auto war im Servicecenter. Die Begründung für das Geräusch war die folgende:

„Wir haben die Lenkgeometrie der Vorderachse eingestellt, da das Geräusch durch den Einschlag der Vorderräder entsteht. Im dem Moment, wenn Sei beim Rückwärtsfahren aus der Auffahrt stark einschlagen, stehen wir Räder in so einem starken Winkel, das sie über die Pneulauffläche rutschen und somit das Geräusch entsteht.“

Ich habe das nun zuhause wieder getestet. Das Geräusch ist bei vollem Einschlag noch wie vor (etwas reduziert) da. Lustig war, dass auch das Model 3 welches ich als Ersatzwagen hatte, das gleiche Geräusch von sich gab bei meiner Auffahrt. Reduzieren kann ich dass nur, wenn ich den Radeinschlag nicht 100% vollziehe, sondern halt wirklich nur zu 3/4. Na ja, nicht wirklich zufriedenstellend, aber ich schaue mal wie es sich mit den nächste Woche montierten Winderrädern verhält. Sind zwar auch die 21 Zoll aber mal sehen.

Positiv ist das MCU2 upgrade welches ich meinem Model S (Jg. 2017) gegönnt habe. Fast ein bisschen wie ein neues Auto. Da bin ich Mega zufrieden und kann das jedem empfehlen die CHF 2’000 zu investieren.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und bedanke mich für Eure Unterstützung. Ich halte Euch auf dem laufenden.

Beste Grüsse
Dieter

2 „Gefällt mir“

Hallo zusammen auch von mir ein Beitrag zum Thema,
ich habe bei meinem Model S, Baujahr 2019 das gleiche Geräusch beim Rückwärtsfahren bei starkem Lenkeinschlag. Auch bei mir wird der Reifen unter die Felge gezogen und rutscht dann wieder nach außen wobei das Geräusch entsteht. Interessant ist bei meinem Fall aber, dass das Geräusch im Sommer nicht auftritt sondern erst wieder seit zwei Wochen und auch nur bei sehr rauem Untergrund. Ich habe am Samstag die Sommerreifen gegen Winterreifenb getauscht und die Geräusche sind wieder weg (das war auch 2019/2020 und 2020/2021 so).

Beste Grüße
Karl

Bist Du Dir sicher, dass es nicht die Feststellbremse ist?

das ist bei Allrad Fahrzeugen normal.
Mein Jeep mit dem Quadradrive II hatte das, mein 2015 Model S hat das auch.
beim Rückwärtsfahren mit gesamten Einschlag macht er das.
Soweit ist bei mir alles in Ordnung, das Problem kann auch an den ungleich abgefahrenen Rädern stammen. Vorne sind meine Reifen an den Aussenkanten stark abgefahren, ich fahre halt ziemlich viele Bergstrecken. Sind alle 4 Reifen neu, hatte das mein Jeep nicht mehr. Mal sehen, ob mit den neuen Winterreifen das auch weg ist.

ich hab das Geräusch ja schon gehört und ich habe das 100% nicht.

Das ist beim Model S ganz normal. Das Kurven innere Rad müsste einen engeren Radius als als das äußere Rad fahren. Durch den „falschen“ Radius in Kurven entsteht im Fahrwerk eine Spannung und wird bei feuchtem Untergrund ruckartig abgebaut. Bei gutem grip Rutsch das Rad nicht so schlagartig und man merkt es weniger deutlich.

Diese Verhalten haben häufig sportlich ausgelegt Autos da sich diese Art von Fahrwerksgeometrie sportlicher in Kurven anfühlt.

das hast nur, wenn du ein bisschen retour fährst, ganz langsam komplett einschlägst, und (meistens) einen Fahrbahnbeschaffenheitswechsel (zb. Kante, Kanal, Plastersteine oder Winkel) hast. klingt dann wie ein ausgeschlagenes Kreuzgelenk. ist aber nur eine Verspannung im Antrieb.
wenn du nie ganz einschlägst, oder nicht ein paar Meter gerade retour fährst, dann kommt das nicht.

Das hab ich jeden Tag bei mir sonst komme ich nicht in die Einfahrt rein. Bergauf, voller Einschlag, Über Bürgersteig abgesenkt auf Pflaster. Seitdem die Querlenker aller neu sind ist da nichts mehr. Mit den 19‘‘ oder 21‘‘…all meine anderen Allrad hatten das teilweise schon aber nur wenn sie wie der T1 oder Audi allroad als permanente Allradfahrzeuge konstruiert worden sind. Dann kann man bei vollen Einschlag nicht ohne Rubbeln um die Kurve.
Aber der Tesla hat das doch nicht….

Dein linkes Vorderrad schrammt an den Lüftungslamellen im Radkasten.
Hab ich auch.
Dachte erst die Kiste fällt auseinander.
Wenn du das Fahrwerk beim Rausfahren auf „hoch“ stellst, knarzt es nicht mehr.

1 „Gefällt mir“