Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bruch des Querlenkers bei 200km/h

Das ist lebensgefährlich. Verschleiß mag auf einen LKW zutreffen, aber doch nicht auf einen PKW mit den paar Kilometern.

Wenn bei anderen PKW die Traggelenke anfangen zu poltern und man ignoriert so etwas ewig, bis zum Zusammenbruch, ist man selber schuld. Aber hier ? Das Pferd lahmt ja vorher nicht, es bricht einfach zusammen? Und für sowas mache ich Werbung bei Freunden, Familie und Kollegen? Mir ist gerade schlecht. MCU- wenn Pech Fahrzeug unfahrbar. Jetzt dieser Aufhängungskram!

Der Räderwechsel auf den Winter kommt näher und ich habe vor die Teile selber zu wechseln, BEVOR sie brechen ! Kann ich die -B Version bei Tesla ganz normal bestellen (meine wäre die 1041570-00-B), oder geben sie die Teile nicht raus, sondern nur wenn sie die selber tasuchen ?

Wie ist es mit Aftermarket Produkten, also Hersteller wie Triscan, welche die Teile nachbauen ? Ich verwende bei anderen Fahrzeugen auch nicht original Hersteller Bremsscheiben oder Stossdämpfer, habe aber bisher immer original Teile für das Fahrwerk verwendet. Wenn ich aber diese Fälle hier ansehe, dann glaube ich, dass Aftermarket besser sein könnte, als das Original (aus welcher Fabrik die immer herkommen).

2 Like

@Simplexduplex : Du triffst den Nagel genau auf den Kopf ! Die Liste der Mängel und dann noch die Gefahr, dass bei so einem Unfall noch Schlimmeres passieren könnte, macht mir mehr als Bauchschmerzen - schlägt eher auf den Darm ! Ich muss später los und bin 5h hin/zurück unterwegs … der Bammel fährt mit !

2 Like

Du meinst doch bestimmt „Eine breite Autobahn ist (k)ein Problem“ , oder?

Ja, stimmt. KEIN Problem. Also theoretisch wegen dem Platz. Haben möchte ich es aber auch nicht in der Tiefgarage.

Jemand sollte ein google sheet machen wo jeder Fehlerfall dokumentiert wird. Es scheint eine gewisse Häufung bei gewissen Baujahren zu geben.

Das Dokument kann man dann an die Behörden weitergeben wenn Tesla es im ersten Schritt ignoriert.

Bernhard

3 Like

Weiter oben würde dich ein Service Letter von Tesla verlinkt!?
Darauf kann man sich doch berufen?

Termin vereinbaren, dass das geprüft wird, ob das eigene Fahrzeug betroffen ist oder nicht.
Es gibt ja scheinbar eben eine Revision bei den Querlenkern.

Und weit am Anfang hier haben wir auch geklärt gehabt, dass ja nicht Gelenke und Büchsen das Problem sind, sondern das Rohgussteil selbst.
Dadurch dass die Achsausrichtung beider Bohrungen 90° zueinander verdreht sind hat man das Problem, das immer eine der Bohrungen quasi eine Schwächung bekommt, weil eben die Fuge der Gussformen da durch läuft.

Gibt es nicht Bilder der neuen Revision, die man dann mit der alten Version vergleichen kann? Vermutlich sind auch die Materialstärken um die Bohrungen anders und eventuell die Legierung.

Scheinbar sogar drei, es gibt Materialnummern mit -A, -B und C

Sind nur die -A betroffen?
Betrifft’s alle Model S oder nur die mit Motor vorne?

1 Like

Sehr weiter oben die Beiträge von @welbach
Es gibt ein SB für MS mit den -A

In diesem SB wird erwähnt, das es Fahrzeuge die zwischen dem 19 Februar 2016 und 25 May 2016 gebaut wurden, sein sollen. Kann man das so genau eingrenzen? Oder betrifft es auch noch andere Fahrzeuge? Wird wahrscheinlich nur Tesla selbst wissen, oder?

Zitat aus dem Pdf SB vom User Welbach:

„Affected VIN(s) Affected Model S and Model X vehicles built between approximately January 19, 2016 and May
25, 2016.
NOTE: This is a simplified summary of the affected VIN list. Refer to the VIN/Bulletin Tracker or
Customer/Vehicle profile to determine applicability of this bulletin for a particular vehicle.“

Gruß

Kurt

Ich sehe nur eine Revision 1041570-00-B / 1041575-00-B.

Bislang habe ich nur von D Fahrzeugen (S und X) gelesen, ev. zerren unsere D stark an der Vorderachse, was zu erhöhtem Stress auf die Gelenke führt. Auch vermute ich, dass es auch die vor 2016 betrifft, ausser sie wissen genau welche Fahrzeuge mit der fehlerhaften Charge bestückt wurden. Ich hatte 2018 wegen seltsam abgelaufenen Vorderreifen einen Alignment Termin und dort wurde nichts getauscht.

Danke an Euch alle für die Tipps und Hinweise. Am meisten ärgert mich, dass man nun wieder den eigentlich sehr freundlichen und fähigen TESLA Leuten von Berlin Schönefeld , buchstäblich "auf den Sack "gehen muß.
Leipzig ist immer noch nicht offen, also bleibt
( in der Hoffnung noch etwas auf Garantie zu bekommen),
nur Berlin für mich übrig !

Mit 66TKM im Juli gekauft, bei 71 TKM Angst haben, dass er zusammenbricht!

„Erreicht den Hof mit Müh und Not, in seinem Armen, das Pferd , war tot!“

Und was Sieht man schon ,wenn die „mal gucken“ ? Nichts. Die müssten dafür schon Ultraschall benutzen.

Mein Fehler.

Mir wurden die -A durch -B ersetzt, auf CPO-Garantie. MS85 2015

2 Like

Dann müssen die eh raus. Die Teile sind nicht teuer, Arbeit ist gering. Die nachträgliche Vermessung kostet fast mehr !

um 1000.- bei Tesla für beide mit Arbeit und Vermessung

Warum wurden deine ersetzt?

Klappern / poltern. Da haben sie vorne quasi einmal alles ersetzt.

Kannst Du auf der Rechnung sehen, was die Querlenker allein gekostet haben ?

Habe eben die Rechnung für eine Seite bekommen (links):