Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bruch des Querlenkers bei 200km/h

Ich habe jetzt nochmal genau hingeschaut.
Ist zum Glück alles in Ordnung.
Durch den Lenkradeinschlag entsteht ein Knick der dann durch den Blitz einen Schatten wirft. Ist aber alles ganz.

Hier nochmal aus einer anderen Perspektive fotografiert

Auf der anderen Seite sieht es auch so aus, wenn das Lenkrad eingeschlagen ist:

Mmm und die schwarze Linie auf dem letzten Bild ist nur Dreck?

Das dachte ich neulich bei mir auch. Aber an einigen Stellen liegt der Gummi immer auf. Da ist er einfach nur sauber und noch richtig schwarz. Das sieht dann aus wie Riss.

ich meine das hier markierte!

Ich sehe schon, ich brauche gar nicht in die Werkstatt, das Forum sieht einfach alles :sweat_smile:

Sieht aber auch wieder wirklich komisch aus. Ich komme leider erst morgen wieder dazu drunter zu schauen. Dann schaue ich da auch nochmal genauer hin.

Upsi da wäre mein Wochenende fahrtechnisch erledigt :weary:!Du hast echt ein Adlerauge.Ab ins Servicecenter meine Meinung.

1 Like

Sind die aber nicht bis jetzt ganz vorne gebrochen? So an der Seite schräg verlaufend sieht es nicht aus wie ein Riss durch das Material. Kann ja wirklich auch nur Dreck oder von der Verarbeitung sein.
Wenn man den Neuen anschaut, sieht der seitlich auch nicht so schön aus.
Aber überprüfen werde ich das auf jeden Fall. Sicher ist sicher.

2 Like

Das ist ein Kratzer oder ein Gusslunker.

Der Riss, der zum Versagen der anderen Teile würde so nicht durch den QL laufen.

1 Like

Denke ich auch. Vor allem, weil der mitten drin ist und nicht bis zur Kante (oben und unten) durch läuft. Wenn dann reißt es denke von der oberen oder unteren Kante an in die Mitte rein bis er dann ganz durch ist und das wird dann auch ein senkrechter Riss sein.

1 Like

Tja, der Service Termin wurde vom SeC aufgehoben, angeblich „auf meinen Wunsch“

Kann mich nicht daran erinnern - muss die beginnende Demenz sein :sunglasses:

Wenn die das Wort „Kulanz“ lesen, lachen sie natürlich über den Scherz und canceln den Termin. Ist doch logisch.

Welche Teile will man denn drinhaben, und welche auf gar keinen Fall?

Hinten ist ein Teil schon bei Version E (1027421-00-E), waren die A-D davor alle Mist?
Vorne geht’s bis C (1027351-00-C).

Eventuell hilft es, statt „Kulanzanfrage“ eine Meldung im Hinblick auf das Fahrverhalten zu machen. Mangelnde Spurtreue, schwammiges Fahrgefühl,… vielleicht findest du an den Reifen ja auch ungleichmäßig abgefahrenes Profil. Sollte eben halbwegs nachvollziehbar sein. Das wäre dann ein Grund, das Fahrwerk zu vermessen und einzustellen, wobei laut Bulletin dann bei den Fahrzeugen aus dem Zeitraum auch der Tausch anstünde. Darauf hinweisen könnte man ja auch.

Meiner muss auch demnächst mal ins SeC zum LTE und Chip machen. Denn spreche ich das vorher gleich an.

Mal noch Frage.
Was hätten die mit den Brüchen denn für Räder drauf?

Man sieht aber deutlich, dass an der unteren Seite der neuen Version eine Fase angedreht ist, wo bei dem anderen noch di raue Gusskante ist. Solche Kante begünstigen durch Kerbwirkung die Entstehung von Rissen. Das scheint jetzt korrigiert worden zu sein.

3 Like

Gibts dafür dann wenigestens einen Paketpreis?
Immerhin ist der Aus- und Einbau ja bei LTE und Tegra-Board nahezu identisch, bis auf die beiden Boards eben.

Oder berechnen die Freunde vom SEC Dir 500 fürs LTE und 300 für das Tegra-Board ?

(sorry für die offtopic-Frage - gehört wohl besser in den LTE Faden)

Oder es wird einfach behauptet, der Reifen ist innen einseitig abgefahren, weil der Luftdruck angeblich nicht stimmen sollte.
Bei mir wurde die Vermessung mit dieser Ausrede abgewiesen.
Hat aber mit dem hauptsächlichen Thema hier nichts zu tun, daher sry für teilweise OT!

Ja, hast schon recht.
Es ist sicher zu weit hergeholt, aus den SB-Texten eine „Firmenpolitik“ bei Tesla abzuleiten.
SB’s haben immer diverse Anteile aus Technik, Recht und Marketing mit reingerührt bekommen.

Aber die Behandlung der Tesla Querlenker-Fertigungsprobleme im Feld ist in zu vielen Fällen wirklich unterirdisch. Vor allem wenn in einigen Fällen die Leute mit rissigen Teilen sehenden Auges wirklich weggeschickt werden.

Andererseits werden ja auch viele Fahzeuge nebenher nachgebessert, wenn sie wg anderer Themen im SC sind.

Die Taktik „Gib dem Affen Zucker“ scheint wohl hier die aktuell beste Wahl zu sein, dh man muss auch dem SC etwas Geld auf den Tisch legen, Inspektion etc - dann scheint der gute Wille dort aufzuleben…

Sieht wohl so aus als gehörten Rissprüfungsspray und UV-Lampe bald zum Standard-Equipment für uns - denn ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte :slight_smile:

PS: Ich hoffe immer noch auf eine vorsorgliche Lösung durch Tesla, zB im Rahmen eines kleinen Rückrufes.

1 Like

Hier als Referenz, die in meinem S85 in den letzten 2Jahren gewechselten Fahrwerksteile, nach ca 250-300tkm Laufleistung:

6006532-00-B Wishbone Vo Li LH Upper Control Arm (201911)
6007098-00-A Koppelstange Sway Bar Link (201911)
6006840-00-B Upper Control Arm Toe Link LH+RH (202001) Spurlenker hi li+re
6008915 Front Right Anti-Roll Bar Link Stabiliser
6007998-00-C Front Left Control Arm Fore Link LH&RH (201812)
6007997-00-D AFT LCA Front Suspension Lower Control Arm Assy LH&RH (201812)

Bis auf die Spurlenker alles selbst gezahlt, keine Kulanz seitens Tesla.

Angesichts der Laufleistung einerseits ok, vor allem bei dem schweren, hochmotorisierten Fahrzeug.
Andererseits nicht ok, weil einige der Teile wg Fertigungsproblemen hätten getauscht werden müssen.

Spurlenker wurden immerhin getauscht, zusammen mit der undichten Drive Unit, weil es Probleme mit der Aufnahme an der DU gab (nicht mehr genug Material), resultierend in einer dynamisch sich verstellenden Spur bei accel/decel :open_mouth:
… was dann auch schnell behoben wurde.

2 Like

Danke für die Info.
Mit knapp 130 kKM ist bei mir noch nichts getauscht.
Wenn ich das richtig gelesen habe, wurden die Fahrwerksteile in 3 SeC Terminen in 18, 19 und 20 getauscht. Meine Frage ist daher wie teuer war das und ist jetzt mit 250-300 kKM Ruhe im Fahrwerk?
Mit solchen Praxiserfahrungen kann man doch wirklich was anfangen.