Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bruch des Querlenkers bei 200km/h

Gab es bei Tesla nicht auch einen Tausch von Fahrwerk Teilen vor einigen Jahren? Ich meine bei meinem MS wurde dies gemacht.

War das nicht das Autobahn Upgrade, das betraf glaube ich aber nur die Hinterachse, und stärkere Stabilisatoren.

Wie in diesem Thread erwähnt:

Gruß

Kurt

Es gab einen Rückruf von den unteren Querlenkern der HA. Amtlich in den USA, bei uns angeblich „freiwillig“. Wurde bei mir im Zuge des Airbagaustausches an meinem P85 im April 2019 gemacht. War wahrscheinlich die allerletzte Kulanzreparatur überhaupt.

Vielen Dank.
Ich meine auch damals wurde an der HA überraschend bei einem Termin getauscht.

PS
Also nicht vorn! Darauf wollte ich hinaus.
Vorn ist immer noch das alte Material.

Von vorne gab es doch auch etwas im 2017 oder verstehe ich es falsch?

Hmm :thinking: vielleicht finde ich ja noch die null euro Rechnung und schaue dann mal nach.

1 Like

Ist nur eine Service-Anweisung, kein Rückruf oder proaktive Kundeninformation zum Austausch. Steht nur dass man die Teile L&R bei Defekt austauschen soll (ach ja, wirklich ?), oder wenn eine Fahrwerksvermessung ansteht. Ich hatte im Herbst 2018 eine Achsvermessung, da Vorne Innen die Reifen stark abgelaufen waren. Gewechselt wurde nichts, weiss aber erst Morgen, ob ich die -A oder bereits -B drauf habe. Vom Jg aus müssten es die A sein.

Merci für die Aufklärung

Woran erkennt man die?
Bzw welche Nummer haben die neuen? Vielleicht stehen die ja auf dem Autobahn-Upgrade mit drauf …

Yep, und hier noch ein Service Bulletin aus 2019, wo Tesla mit demselben tödlichen Humor empfiehlt, die Querlenker an Model S von 06/2013-01/2014 zu tauschen, wenn sie gebrochen sind:

Service Bulletin SB-19-31-001.pdf (194,0 KB)

Das ist eine wirklich extrem gefährliche und gruselige Angelegenheit, weil die Fahrzeuge komplett außer Kontrolle geraten wenn das passiert…

Hier einige Eindrücke von echten Horror-Unfällen, die vorgeblich durch das „Whompy Wheel Problem“ hervorgerufen wurden.
(gelöscht, da Fake)

Nachtrag:
Tesla bestreitet, dass diese Bilder von Fahrzeugen mit Querlenkerproblemen stammen. Vielmehr sind hier wohl generelle Unfall- und Schrottfahrzeuge gezeigt, die in den USA üblicherweise versteigert werden im Rahmen von „salvage auctions“.

Immerhin scheinen die echten Querlenkerdefekte meistens beim Rangieren passiert zu sein, beim rückwärts Fahren mit hartem Lenkeinschlag und gleichzeitger Beschleunigung, so zumindest im tmc beschrieben - aber es läuft nicht immer so glimpflich ab, wie die Bilder oben zeigen.

Tesla muss das dringend durch einen weit angelegten Rückruf beseitigen.

Suspensions sind doch aber die Federungen oder ist da mehr gemacht als aufgeschrieben worden?

Suspension heisst schlicht „Fahrwerk“ oder „Aufhängung“. Da ist alles enthalten was das Rad quasi hält (alle Lenker, Dämpfer, Federn, Aufhängungsteile, Stabi, etc.)

1 Like

Steht „wishbones“ nicht für „Querlenker“?
Und „bearings“ für die „Lager“?
Also meinst du „suspension“ ist ein eher weit dehnbarer Begriff?

Suspension beschreibt “Fahrwerk”. BE auch undercarriage.

Wishbone meint eine spezielle Bauform eines Querlenkers, eben wie der Wunschknochen (Geflügel).

1 Like

Wo liest du das? Da steht generell zu tauschen, nicht erst wenn sie gebrochen sind. :wink:
Und es gibt einen vermuteten Bauzeitraum, genauere Informationen aber eben anhand des VIN Koordinators.

Der untere Querlenker wird hier als „FORE LINK“ assembly benannt. Ist einfach der vordere Lenker. Der Hintere am Vorderrad hat eine deutlich andere Form und ist bislang kein Problem.

1 Like

Exakt. Die Tesla haben Vorderachse unten eben keinen klassischen Querlenker sondern eine Mehrlenkerachse.
Der früher aus einem Integralbauteil bestehende Querlenker wird dabei aus mindestens zwei einzelnen Lenkern ersetzt.
Der “fore arm” nimmt beim M3 zum Beispiel den Großteil der Schub-/Zugkräfte auf.

Der Lenker in Querrichtung wird meist lower control arm (LCA) genannt.

1 Like

@MPH @robby3 Danke für die Aufklärungen! :+1:t2:

1 Like

Habe Heute nachgeschaut, auch bei meinem P85D aus 05/2015 sind die Rev. A verbaut. Leider kein Kleber mehr drauf, aber am Design deutlich zu erkennen. Zum Prüfen Fahrwerk ganz nach Oben anheben und auf Service-Modus stellen. Räder ganz nach links einschlagen. So kann man nun beim linken Vorderrad zwischen Spritzwand und Rad sehr gut den Querlenker sehen. Von Unten kann man leicht ein Foto schiessen. Hier seht Ihr den Vergleich Rev A (alt) und Rev B (neu, Bild von @Mark2017).

Alt (Rev A):

Neu (Rev B):

13 Like

Die Materialstärke an der kritischen Stelle erscheint mir nicht anders - ist es eine bessere Legierung?