Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bruch des Querlenkers bei 200km/h

Hm, ich habe mal in verschieden Foren von hochpreisigen und ebenfalls schweren Wagen gestöbert (Cayenne, Range Rover, X5…) Entweder ist denen das Brechen solch elementarer Teile völlig egal und sie berichten nicht darüber oder es gibt sie dort schlicht nicht (in dieser Häufung)…

Ich will sagen, dass sich die Brüche dieses Querlenkers (wie alleine hier im Forum schon mehrfach gezeigt) vor allem bei den teilweise sehr niedrigen Laufleistungen als absolutes No-Go bezeichnen lassen müssen! Absolut lebensgefährlich, wenn das bei der Fahrt passiert! Und dazu braucht es keine 200 km/h! Da gibt es auch nix schön zu reden. Können ja kaum „Einzelfälle“ sein, wenn man sich nur mal die Bilder dieses Threads hier anschaut und vor allem, in welch kurzer Zeit sie zusammen gekommen sind.
Ich bin auf jeden Fall sehr verunsichert und werde sie tauschen lassen. Auf eigene Kosten; ggf. bekomme ich es ja bei einem Rückruf zurück. Und nein, ich bin eigentlich kein übervorsichtiger Zeitgenosse…

1 Like

Ich bin auch seit über 20 Jahren in diversen Autoforen unterwegs mit vielen Mitgliedern… und sowas hab ich noch nie irgendwo in der Häufung gesehen. Und wenn, dann wären die Wogen hoch gegangen. Bei Tesla aber scheint man generell bloß keine Welle machen zu wollen, warum auch immer :frowning:

4 Like

Kann dieses Verhalten der Betroffenen auch nicht nachvollziehen. Klarer Fall für Anwalt und Bundesamt. Tesla Fan hin oder her. Tesla ist das Problem bekannt. Das ist damit grob fahrlässig oder schon vorsätzlich. Nahe an strafbarem Verhalten dran. Witzig ist das längst nicht mehr.

1 Like

Wieviele vordere untere Querlenker sind denn in D gebrochen? Wenn ich den Beitrag richtig verfolgt habe wird hier von zwei Fällen berichtet? (Ich hab das Teil auch seit 250.000km drin und lasse es jetzt vorsichtshalber austauschen). Aber das scheint mir keine erschreckende Häufung zu sein.

Wer hat mitgezählt?
Ich meine es sind hier 5, oder?
In anderen Ländern gibs ja auch welche.

Ich hab 1 längslenker

Längslenker ? Ich sehe hier ebenfalls den vorderen Queerlenker. Vielleicht ist aber einfach der Kopf identisch.

Na ja…
Schau mal ins VW Forum und suche nach
„Steuerkette“, „Kettenspanner“, „Ringstegbruch“, „Kolbenkipper“ etc.

Da waren hunderte betroffen, wenn nicht tausende. Sind aber auch hundert bis tausend mal soviel Fahrzeuge im Umlauf.

VW hat da auch erst Jahre später durch medialen Druck nachgegeben und gehandelt. Auch wenn die Fälle im unteren einstelligen Prozentbereich liegen und im unterschied zu VW bei Tesla Fahrwerksteile definitiv ein sicherheitsrelevanter Faktor sind, für die Betroffenen ist es lästig und ärgerlich.

Gibts tatsächlich nicht. Ich bin einen Cayenne bis vor wenigen Wochen gefahren und war im entsprechenden MT Forum unterwegs.
Fahrwerkskomponenten waren meines Wissens nie ein Thema.
Andere Dinge schon…

Nee, nee. Nicht relativieren und vom Thema ablenken! Es hat niemand gesagt, dass es nicht auch bei anderen Herstellern (gravierende) Mängel gibt. Hier geht es um elementare Fahrwerksteile, die beim Versagen lebensbedrohliche Situationen auslösen können! Klar ist ein Kolbenkipper oder ne gerissene Steuerkette ein Riesenmist, aber dabei ist das Risiko tödlich zu verunglücken um Dimensionen kleiner! (Und ja, es lässt sich konstruieren, ist aber am Thema vorbei)

14 Like

Erstens geht es hier nicht um VW, dafür gibt es einen eigenen Thread. Zweitens ist es Whataboutism. Der Querlenker ist nun einmal im Gegensatz zur Steuerkette ein sicherheitsrelevantes Bauteil.

5 Like

Die Frage ist doch, was man selber machen kann.
Ich habe eine Durchsicht in HH gebucht. Bei RS zum Termin wurde mir bestätigt, dass die alten Fahrzeuge ggfs schon ausgetauschte Teile haben. Autobahnupgrade wurde auch bei allen (CPOs?) gemacht. Werde mir das im SeC im Termin nochmal bestätigen lassen.
Die Historie ist dort ja hinterlegt. Ich habe schon den Eindruck, dass Tesla da hinterher ist.
Das mal unabhängig davon, dass natürlich Fahrwerksteile einfach nicht brechen dürfen.

Hatte ich in Hamburg auch schon mehrfach in den letzten fast 4 Jahren; habe trotzdem immer noch die Rev. A bei den Querlenkern… Obwohl mir vor kurzem auf Garantie die oberen Querlenker vorne getauscht wurden…

Dito. Letztes Jahr im Sept. volle Prüfung des Fz inkl. Achsvermessung/Einstellung (vordere Räder Innen mehr abgelaufen). Keine Probleme festgestellt. Ich habe nun genauer nachgeschaut und ich sehe schon recht grobe Roststellen der Buchsen !

Ersatzteile habe ich bereits vom freien Markt beschafft (Triscan). Da diese auf Revision B basieren und vom Hersteller selber geprüft werden, sehe ich keine Probleme, diese zu verwenden. Einbau mache ich beim Räderwechsel.

Aber zieht das nicht Spurvermessung nach sich?
Und im Falle Spurvermessung sollen doch die unteren getauscht werden.

Wurde bei mir nichts gewechselt bei der Spurvermessung.

Das weiß ich ehrlich gesagt nicht; wurde auf jeden Fall nicht getauscht. Entweder, weil keine Spurvermessung nötig war oder weil vielleicht auch keiner die Anweisung des Bulletins auf dem Schirm hatte… :man_shrugging:

Vor einigen Monaten hatte ich einen Termin im SeC wg. einer CCS-Adapter Umrüstung. Dort wurde mir gesagt, die Querlenker müssten getauscht werden.
War nicht billig, aber ich habe es machen lassen.
MS 2013

1 Like

Was heißt das denn konkret? Bislang hat noch niemand etwas zum Preis sagen können…

Habe 1400€ inkl. Steuern bezahlt