Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Brauche Hilfe zur geplanten Reise über Pfingsten

An dem Destination Charger lädst du auch nur mit 11kW. Grund ist dein verbauter Lader.
Unser Wagen würde dort mit 22kW laden.
Deine 4-5h in Pescara sind zu wenig. Ich glaube nicht, dass die Batterie dann schon genug Energie gespeichert hat.

Ohne den alten 22kW Doppellader ist diese Tour mit Familie schon heftig. Wie schon mehrfach geschrieben, würde ich eine gemütliche Übernachtung auf einem Campingplatz mit Apartments mit einplanen.

Auf deinen Bericht bin ich gespannt.

LG
Frank

Wenn keine ‚Ladenacht‘ mehr drinnen ist ist der Tesla zu diesem Zeitpunkt das falsche Auto für den Trip, aber die Vergangenheit hat gezeigt das sich die SuC Coverage rasant verbessert.

2018 klappts dann sicher auch mit Süditalien!

Alternative:
Affi SuC
Modena SuC
Arezzo SuC
Magliano SuC
Ceprano SuC 100% Ladung!

Bis Ceprano ist deine Fahrweise egal. Da kannst du es laufen lassen. Und brauchst außer bei Ceprano auch nie voll laden.

Dann die 330 km bis Bari fahren. Du musst zwar durchs Gebirge, aber wo es nach oben geht, gehts auch wieder runter. Mit sehr gemütlicher Fahrweise und einem max Verbrauch von 270 Wh/km müsstest du gerade so hinkommen.

Ich würde diese Strecke wählen. Sie ist einfach entspannter zu fahren. Die Mehrkilometer machst du durch weniger Ladezeit und schnellerem Fahren mehr wett.

LG
Frank

Ich würde es auch so wie von Frank vorgeschlagen machen. Nördlich von Neapel kannst du an 22kW noch mal nachladen, bevor du den Stiefel querst: In Caserta, oder beim IKEA in Neapel. Siehe goingelectric.de/stromtankstellen/
Doppellader nachrüsten oder Hochstromlader frei schalten sollte dir einen deutlich bequemeres Reisen ermöglichen!

Wenn du seinen normalen Lader hast, dann mit 11kW sollte der DeC mit mehr angegeben sein, kannst du mit mehr laden, wenn du deinen Doppel oder den neuen aufgebohrten Lader hast.

Das wichtigste aber:
NATÜRLICH solltest du das Hotel vorher kontaktieren. Erst recht wenn du dort nur laden aber nicht übernachten willst. Für mich ist das aus deinem Text jetzt nicht klar hervor gegangen ob du in dem Hotel übernachten willst oder nur laden? In letzterem Fall, musst du an den guten Willen des Hotels appellieren, dass Sie dich laden lassen und vorher evtl. abklären was Sie dafür haben wollen und selbst wenn du da übernachten willst, würde ich vorher bei der Reservierung schon mit angeben, dass du den DeC nutzen willst, nicht dass der dann schon belegt ist.

330km im X sind schon recht ambitioniert, aber machbar. Wenn man das macht braucht man am Ziel aber wirklich die Gewissheit laden zu können, viel Reserve zum Ladestationen suchen fahren hat man da nicht mehr.

Hallo Frank
Ja du hast Recht. Werde mir nochmal überlegen ob ich vielleicht doch diese Strecke fahre. Kennst du die Strecke Ceprano - Bari?

Wollte nicht übernachten sondern nur laden und würde auch natürlich dafür bezahlen. Muss mir noch überlegen welche Strecke ich wirklich fahre.

Vom Ceprano SuC zum Ziel in Mola di Bari sind es genau 347 km. Da muss ich mir wohl sogar ein LKW suchen wo ich im Windschatten fahren kann. Am Ziel haben wir aber ein Haus und Garage wo wir sicher irgendwo laden können. Da können wir das Auto auch ein paar Tage stehen lassen. Das Laden am Ziel macht mir weniger Sorgen als das hinkommen dorthin.

Mann, Mann Mann, wo ihr überall Unterkünfte habt! :open_mouth:
Ich hab noch nicht mal ne Hundehütte für Schröder (Dogge).

@mo111

Nein, die Strecke kenne ich nicht. Meine Frau wollte mich nur im letzten Jahr lynchen, als ich Sie über Arezzo nach Urbino schickte. Sie lud in Arezzo nicht voll und wurde dann vom Navi über Schotterwege durchs Gebirge geschickt. Dazu kam dann noch ein heftiges Gewitter. Ich war froh, 800km weit weg gewesen zu sein. :mrgreen:

Du solltest dich nach der Übernahme vom X sofort um deine Fahrweise kümmern. :smiley:
Und den Gebrauch des Tripmeters üben. Dann klappt das. Bergab mehr rollen lassen als rekuperieren und auf Geraden eventuell LKW suchen.
Solange die grüne Linie vom Tripmeter auf der grauen, oder sogar darüber ist, ist alles in Ordnung. Das muss man etwas üben. Geht aber.

Ich habe auf der Karte ( mobility.dufercoenergia.com/ ) gesehen, dass du, wenn die Angst zu groß wird, einen Abstecher über Troja machen könntest. Was aber wiederum einen recht großen Umweg bedeuten würde.
Fährst du über Neapel, könntest du zwar dort laden, würde aber auch wieder Zeit und km kosten.

Dir bleibt eigentlich nichts anderes über, als mit einer vollen Ladung bis zu einer Säule vor Bari zu kommen. :sunglasses:

Und am Ende wirst du hier schreiben, dass alles halb so schlimm war. Garantiert.
Ihr packt das.

LG
Frank

Wenn es so knapp ist musst Du in Ceprano auch wirklich 100% voll machen, also über eine Stunde Pause einplanen.

Egal wie Du es machst, mach es. Tesla fahren ohne SuC ist das letzte grosse Abenteuer dieser Erde! :sunglasses:

… und wenn Deine Passagiere nicht mitspielen setz sie ins Flugzeug.

Am weitesten kommst Du im Bereich wo keine SC sind wenn Du die Geschwindigkeit um 10-20 km/h reduzierst.

Worst case ist, dass Du wo (In einen Kaff) es nicht viel gibt 5 - 6h nachladen musst. Weil eine CEE Dose findest immer.
(11 kW)

Der Tipp mit einer zusätzlichen Übernachtung in einer schönen Stadt ist also nicht so falsch.
Dann lädst Du über Nacht wieder voll.

Danke für die aufbauenden Worte

:smiley: :smiley: :smiley:

Verstehe.

Ich will mich nochmal für die tolle Unterstützung hier bedanken. Echt gutes Forum. Ich freue mich den ein oder anderen beim nächsten SuC auf ein Schwätzchen zu sehen.
Wegen unserem Trip. Fühle mich jetzt schon wie ein Abenteurer. (Wie damals mit 18 mit einem Ford Fiesta nach München ohne Plan und ohne Hotel und mit wenig Geld in der Tasche.)

Derzeit sind ja 2 Supercharger zwischen Fano und Bari geplant. (Blau von mir markiert)

tesla.com/de_AT/supercharger

Wäre ja witzig wenn zumindest einer bis zu Deiner Reise in Betrieb geht.
SC Italy 2017.png

Meinst du die 2017 Karte von der Teslaseite?
Ich beobachte die Seite schon seit Mitte letzten Jahres, seitdem ich mit dem Teslafieber infiziert bin. Damals waren auch schon Supercharger in diesem Bereich geplant. Ich habe die Hoffnung aber mittlerweile aufgegeben.
Aber du hast Recht es wäre Toll.

In Italien setzen die Spione meist aus und plötzlich eröffnet wieder einer.

PS: Die 2016 Karte wurde fast unverändert zur 2017er.

Vielleicht hast du ja Glück mit den o.g. SuC.
Ich hatte bei meiner ersten fährt leider Pech. Lermoos wurde zwei Wochen zu spät eröffnet. Bin aber froh um dieses kleine Abenteuer.

Ich drück dir die Daumen.

Ja du hast recht aber ich glaube die haben die 2017er Karte aber erst kürzlich um geplante SuC in Russland erweitert. Dort bringen mir SuC nichts.

Danke. Wie war es denn mit dem Abenteuer?

In 3 Monaten kann sich einiges tun. :wink:

Eigentlich nicht wild. Hier meine Erfahrung [url]von Heidelberg nach Obergurgl mit 70D]

Wobei Du Österreich nicht mit (Süd)Italien vergleichen kannst. :wink:

Korrekt, aber Umwege fahren, oder auf den letzten Elektronen anzukommen, daran muss man sich erst mal gewöhnen. In eine SuC freie Zone zu fahren ist auf jeden Fall nochmal was anderes.
Da aber bewiesen ist, dass man auch in 80 Tagen einmal elektrisch um die Welt kommt, sollte Italien auch machbar sein.