Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Brauche Erfahrung erste Überlandfahrt

Hey, ich möchte gerne mit meinem P100D meine erste Überlandfahrt von im Norden HH bis zum VW Werk in Wolfsburg machen und weiss nicht wegen der Reichweite und Superchargern ich es am besten anstelle. Folgende Eckdaten:

  • Temp. wird bei ca. 0Grad sein
  • Wagen hat 20 inch WR
  • Hinfahrt tags, Rückfahrt nachts
  • Heizung bei 21Grad
  • Auto bei Losfahrt zu 100% geladen
  • Möchte auf Highway gerne 150km/h fahren
  • der erste und einzige Charger auf Hin und Rückweg in Bispingen ca. 90km nach Start
  • nach Charger in Bispingen one way 170km, d.h. ich benötige nach Ladung Bispingen noch Range 340km
  • Im Mittel verbraucht der X seit Übernahme ca.330W/km
    allerdings im Stadtverkehr
    Ich würde jetzt den ersten Stopp mit ca. noch 70% Ladung in Bispingen machen und den Wagen wieder auf 100% laden ( weiss jmd wie lange von 70-100% ca. dauert) und dann die 340km hoffen bis zum Rückweg mit selben Stopp zu schaffen. Die SC stehen auf der Streecke echt ungünstig oder mache ich einen Denkfehler. Oder ist die Strecke nicht für ein E Auto geeignet, so dass ich Benziner nehmen sollte?

Eigentlich leicht zu rechnen.

Je leerer Du dort ankommst je schneller lädt der Supercharger den Wagen. (0/10% bis 50/60 sind ideal)

Hier kannst Du Dich mit der Planung spielen.

evtripplanner.com/planner/2-7/

Etwas besser !
abetterrouteplanner.com/

340 km mit 150 km/h werden selbst mit dem P100D knapp. Ich würde entweder am Zielort (d.h. auf halber Strecke) etwas zwischenladen (z.B. mit Typ 2) oder langsamer fahren (max. 120 km/h). Dann könnte es klappen.

Was bedeutet nachladen mit z.B. Typ 2?

Hat denn VW keine Ladestation vor dem Haupteingang?

Hin und zurück mit 150 km/h wird vermutlich nix. Mir fallen folgende Alternativen ein:

  1. In WOB laden. Du weißt ja vom Hinweg, wieviel Strom Du brauchst.

  2. Abkürzung über Celle fahren und dort kurzen Stop machen. Parkhaus der Congress Union hat z.B Ladesäulen und Restaurant oben drüber.

  3. In Braunschweig am Flughafen sind diverse RWE Säulen bei Volkswagen Air Services. Wenn Du da eine Zutrittsberechtigung hast, die sind nah an der Autobahn.

Es gibt eigentlich keine Strecken, die für E-Autos ungeeignet sind. Am ehesten sind die Fahrer ungeeignet… :wink:
Ich würde nicht die Vorgabe „Ich will 150 km/h fahren“, sondern „Ich will wieder zurück zum SuC kommen“ machen.

Wie lange bist du denn im VW-Werk und wo? Bei der Autostadt gibt es einige 11 kW Ladestationen.

Am Bahnhof gibt es eine Chademo und 4 22 kW Ladestationen. Alle ohne Karte o.ä., einfach einstecken und laden.

Grüß mir meine Geburtsstadt! :laughing:

Gibt es eine App o.ä., die losgelöst von den SC eine Übersicht anderer Ladestationen zeigt?

Ich denke umdenken ist angesagt. Bispingen Wolfsburg und zurück geht mit dem MS mit 130 auf der AB, mit dem MX mit 110. Aber es geht auch in 5 Minuten mehr pro Strecke über Land, sind nur 120km, dann fährst Du den Akku nicht so leer. Würde ich im Winter aber nicht unbedingt riskieren sondern lieber mit 110 km/h hin und zurück fahren und mich freuen das der Strom umsonst ist. Du bist bestimmt schneller als mit 150, es sei denn Du kannst für 5 Stunden in Wolfsburg Destination Chargen mit 18,5 kW und zählst die Zeit nicht mit.

Es ist echt bedauerlich, dass der Supercharger in Bad Fallingbostel abgebaut wurde.
Irgendwo zwischen da und Hannover wird einfach einer benötigt.

Die Empfehlung von Tarzahn ist sinnvoll.

Kostenlos parken und Strom nachladen direkt vor der Tür und wenn wenig Zeit ist, die Chademo Säule am Bahnhof.

Es geht nicht immer alles mit den SUCs, da ist es sinnvoll sich schon mal mit der öffentlichen Ladeinfrastruktur zu beschäftigen.

Und ist auch viel interessanter zu sehen, wo es überall Lademöglichkeiten gibt. Das man während man etwas anderes macht das Auto „vollgetankt“ bekommt hat für mich auch immer wieder was sehr faszinierendes.

ChargeMap.com und goingelectric.de für den Blick auf die Lademöglichkeiten wären meine Empfehlung.

Hi mach doch einfach einen „kleinen“ Umweg über Rhüden SuC , Rhüden - Wolfsburg sind dann nur 83Km

Moin!
Die Strecke lässt sich im Normalfall ohne Stop zurücklegen. Dabei muß der Wagen bei Abfahrt aber voll sein und Du solltest ab und an einen Blick auf den Verbrauch haben.
Auf dem Hinweg ist Bispingen zu früh für Dich, dort auf 100% laden dauert auch ewig. Sonst gäbe es auch noch die Route über Lüneburg, da kannst Du dann auch gemütlich mit 100 Sachen durch die Heide kullern.
In WOB solltest Du sehen, das der Wagen auch wieder voll wird. Der Chademo am HBF wird gerne von CCS-Ladern genutzt, daher lieber auch ein paar andere Möglichkeiten im Auge behalten. Neben dem Triple gibt es sonst noch 4 Typ2 Ladesäulen. Einmal um die Ecke wäre dann auch ein Parkhaus mit 16 Ladepunkten.

goingelectric.de/stromtankst … latz/8698/
goingelectric.de/stromtankst … tz-2/7479/

Auf dem Rückweg passt dann Bispingen sehr gut, da kannst Du etwas mehr Späne geben und dann schnell noch einmal den Strom bis zur Haustür naschen.

App für Android:

play.google.com/store/apps/deta … nder&hl=de

Das beste Vereichnis (web) ist: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

Es gibt dafür eine beta-iOS-App (welche sehr gut ist) von einem user, welche aber (noch) nicht im iTunes-Store erhältlich ist:
Neue Ladestationen-Finder App für iOS

Für Android gibt es die App Wattfinder welche auf die GoingElectric-Daten zugreift: Wattfinder im Playstore

Falls noch nicht geschehen, und du absehbar öfters an nicht-SuCs laden möchtest, solltest Du Dir eine Grundausstattung an Ladekarten besorgen:

  • New Motion (ohne Grundgebühr)
  • Plugsurfing (ohne Grundgebühr)
  • Innogy (ex-RWE) Reseller Vertrag (ohne Grundgebühr), z.B. BEW

An Hardware solltest Du auf alle Fälle dein Tesla-Ladegerät dabei habe, als auch ein Typ2-Ladekabel. CHAdeMO-Adapter wäre dann die Kür.

hey, erstmal Danke für die coolen Hinweis. ist echt erstmal ne Umdenken gefordert zum E-Fahren. Macht mir auch brutal Spaß, da Zukunft und superinteressant. War heute morgen zum Ausprobieren mal zum Supercharger an A1 in Braak gefahren (Vorher hat sich bei 240km/h der Fahrerscheibenwischer um 90Grad gedreht :open_mouth: ). Echt nice die Station, aber da standen zwar auf den leeren SC Plätzen auch Benziner zum Parken. Kommt das häufig vor, wie geht man am sinnvollsten damit um? Ich frag mal bei VW nach ob da zum Laden Möglichkeit besteht, so dass nur dort laden muss. PS Bin da nicht geschäftlich (wegen Lademöglichkeit bei VW).

Das Umdenken hat bisher aber noch nicht so geklappt. :astonished:

Moin!
VW betreibt selber ein paar Ladestationen vor der Autostadt. Sonst gibt es bei den Autohäusern meist noch etwas Strom. Im Werk selber ist es in den letzten Jahren schwieriger geworden, mit konzernfremden Fahrzeugen auf das Gelände zu kommen. Im Werk gibt es sonst aber jede Menge CEE-Steckdosen.

Inzwischen dürfte es auch Typ2 auf dem Werksgelände geben, aber ab Besten mal direkt nachfragen.

Ich würde im Range Mode Tempo 100 fahren und auf der Rückfahrt einen 10 min Stop beim Supercharger in Bispingen einplanen…

Gesendet von iPhone mit Tapatalk