Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Branche vor dem Ende: Tankstellen verschwinden

Branche vor dem Ende: Tankstellen verschwinden, weil sie kaum noch einer braucht
focus.de/finanzen/news/elekt … 61587.html

BEVs und Ladesäulen im kommen und wo Tankstellen zuerst sterben. Es sind einige weitere interessante Aspekte herausgearbeitet.

Gibts nachts am SuC auch Bier zu kaufen? ^^
schön und gut, aber es gibt nicht nur Sprit an der Tanke. ich möchte da weiterhin Waschen, einkaufen, Luftdruck, Staubsauer etc… so ganz lustig ist das auch mit Tesla nicht.

Wo schnüffelt dann das Volk das krebserregende Benzol? Wie alt soll die Bevölkerung denn noch werden? Das Elektroauto ist zu teuer: Es müssen immer mehr Renten gezahlt werden für die, die zu gesund sind. Freitodbegleitung für Deutschland nach Vorbild Schweiz und nicht nur Ehe für alle :laughing:

Das stimmt. Ich tanke vielleicht noch alle 3 Monate für 20 Euro, und bald mit dem zukünftigen Tesla gar nicht mehr, aber vermissen möchte ich die anderen Möglichkeiten an der Tankstelle noch nicht. Trotzdem würde hier in meiner Gegend ein Bruchteil an Tankstellen völlig ausreichen.

Zum Vergleich: Letztens hat hier tatsächlich die allerletzte Videothek im überregionalen Gebiet zugemacht. Schon seit Jahren haben Leute aus dem Umland gestaunt, daß es hier überhaupt noch eine gab, jetzt ist selbst die Geschichte.

Wenn die Ladeparks groß genug sind gibts da auch einen Supermarkt und was zu essen. Tesla hatte da schon Pläne von großen Ladeparks gezeigt.

Keine Sorge, die EV Fahrer sterben früh an Fettleibigkeit wegen der leckeren Ladeweile :smiling_imp:

Wer den Artikel liest, ist im Vorteil. :wink:

Die Zapfsäulen verschwinden.
Der Shop bleibt eventuell.
Ob er dann Aral oder Aldi Night lautet ist noch offen.
Aber Ladesäulen sind gesetzt.

Tankstellen werden in der Stadt aussterben. Auf Langstrecke werden sie sich am längsten halten.

Wenn ich das einmal richtig verstanden habe: In Manhattan gibt es keine Tankstelle mehr. Aber zunehmend Ladesäulen.

Nicht ganz, aber die Relation stimmt (Stand März 2016):
welt.de/wirtschaft/article1 … ieren.html

„…Bis zu 40 Minuten muss man zu Stoßzeiten in Manhattan auf eine Tankfüllung warten, berichten lokale Medien. Der Grund dafür ist einfach: Es gibt dort immer weniger Tankstellen…Erstmals gibt es damit weniger Zapfsäulen für Benziner als Steckdosen für Elektroautos. Allein der E-Autobauer Tesla betreibt in Manhattan zum Monatsende über 100 Ladestationen, schon bald soll es alle drei Blocks möglich sein, den Akku des eigenen Autos wieder aufzuladen…“

Da ist dann auch die längere Ladedauer von E-Autos im Vergleich zur Tankdauer bei ICE kein Thema mehr…

Ja, stimmt. Tatsächlich gibt es noch eine Reihe von Gas Stations. Die Zahl hat sich aber stark reduziert in den letzten 8 Jahren, 38% und es werden weiterhin weniger. Die Immobilien Preise fordern ihren Tribut.

Eine kleine Eck-Tanke bekamm Angebote bis zu 50 Mio $.
Der Tankwart will aber noch nicht verkaufen, weil er Mitleid mit den Lambo Fahrern hat.

Oder er rechnet im nächsten Jahr mit Geboten von 60 Mio. US$… :sunglasses:

Deutsche Tankstellen in der Krise

Das ist vom 06.10.