Bonnet, Rabattangebot aus London (Teil 2)

Auf meine Rückfrage im Chat kam wie immer nur die Antwort, dass es zur Prüfung an das Team weitergeleitet wird und ich eine Antwort in den nächsten 7 Tagen bekomme. Das schreiben die mir jetzt schon seit fast drei Wochen.

Bei mir auch wieder die Antwort es würde noch geprüft. Deren Problem war einfach das die rewards früher nicht wirklich begrenzt waren. Somit war es auch ohne doppelte Vorschläge und immer die gleichen Bilder möglich mehrere Geschenke abzuholen.
Hoffentlich werden dann jetzt auch die Bilder wieder entfernt für die kWh gestrichen wurden.
Dann kann sich ein anderer freuen.

Bilder wurden nicht entfernt. :slight_smile:

Bei mir sind es auch die doppelvorschläge und Bilder die weg sind anscheinend.
War ja nur die gleiche standardmail an alle die freigeschaltet wurden…

Mit Sicherheit nicht; dem Urheberrecht zu trotz.

Bei mir wurden gestern auch wieder beide Accounts aktiviert. Mit abschluss eines Boosts waren auch wieder die gekauften kWh ersichtlich. Btw. nutzen wir beide Accounts mit nur einer Kreditkarte.

Also ging es wohl tatsächlich um eine großangelgte Aktion um schwarze Schafe zu filtern. :man_shrugging:

Ich bin dann aber jetzt auch mit Bonnet durch! Das Vertrauen in den Laden ist weg, wenn man eine soche Aktion startet.

1 „Gefällt mir“

Ich habe mich mit dem Kundendienst unterhalten und habe jetzt meine Konten zu zwei Konten zusammengelegt, eines als Backup, das ohnehin leer war, für den Fall, dass bonnet in Zukunft vielleicht wieder länderspezifische Angebote anbietet. Auf dem anderen Konto befindet sich jetzt mein verbleibendes Guthaben von ca. 1600 kWh. Das kann ich jetzt für nur 2 Euro pro Monat verlängern, und dann bekomme ich dafür auch noch 10 % mehr, weil ich einen Boost habe.

Ich bin zufrieden, werde aber mehr laden mit bonnet, weil ich die Zukunft des Unternehmens nicht rosig sehe.

EDIT: Sie haben auch die Boost-Zeit in meinem Konto kombiniert, was sehr schön ist!
Ich kann den Leuten empfehlen, bonnet zu bitten, die Konten zusammenzulegen, da 100%-Codes jetzt ohnehin der Vergangenheit angehören.

1 „Gefällt mir“

Ich finds so krass, wie dreist man sein kann. bzw., dass bei einigen null, aber auch wirklich nicht der Hauch von Unrechtsbewusstsein bezüglich der multi Accounts und Co. da ist.
Da meldet man sich noch und bittet darum, die xxx Accounts doch zu xx Accounts zusammen zu fassen.

Aber bitte mit Sahne… :smile:

27 „Gefällt mir“

Hi kannst du mir Tipps geben wie es mit dem Chargeback verfahren geklappt hat. Meine Bank (LBB) nörgelt rum mit:

vielen Dank für Ihre erneute Nachricht. Durch die Angabe Ihrer Kreditkartendaten haben Sie eine unwiderrufliche Zahlungsanweisung erteilt. Diese können Sie, anders als beim Lastschrifteinzugsverfahren, bei uns nicht widerrufen.
Unstimmigkeiten, die sich aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Karteninhaber und dem Unternehmen ergeben, sind immer zwischen diesen Vertragsparteien zu klären.
In diesem Fall ist eine Rückbuchung durch uns nicht möglich.
Das Chargeback-Verfahren ist eine von VISA geschaffene Möglichkeit, das Geld bei Streitigkeiten vom Händler zurückzuerhalten. Es handelt sich hierbei um eine Serviceleistung, zu deren Vornahme die Bank nicht verpflichtet ist und auf die kein Rechtsanspruch besteht. Nach Prüfung des Sachverhaltes liegt auch kein nach den VISA Regularien geeigneter Grund für die Durchführung eines Chargebackverfahrens vor.
Wir bedauern, dass wir Ihnen hier nicht so helfen können, wie Sie es von uns erwartet haben, müssen aber an dieser Stelle um Ihr Verständnis bitten.

vielen Dank für Ihre erneute Nachricht.Ihre Reklamation betrifft das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Unternehmen. In diesem Fall ist eine Rückbuchung durch uns nicht möglich.

Tipps?

Ja, du hast für eine Leistung bezahlt (KwH Guthaben) und kannst dieses nicht nutzen, da dein Account gesperrt wurde. Mach eine Online-Anzeige gegen Bonnet wegen Betruges und nutze dies als Grund, das Geld bei deinem Kreditkarten-Anbieter zurück zu buchen. Natürlich ohne Gewähr. Ansonsten einfach so mal mit denen diskutieren, welche Gründe vorliegen müssen, damit du das Geld wieder zurückbuchen kannst.

Leute, wir reden hier über 2€…
Klar, das Vorgehen ist Seiten Bonnets nicht in Ordnung. Aber was müsst ihr für Stundenlöhne haben, damit es sich für euch lohnt, Zeit in die Rückbuchung von 2€ zu stecken?

Naja, jedem das Seine.

9 „Gefällt mir“

Hast Du das alles gekauft?

Ich habe den Bug ausgenutzt und mein Referral-Guthaben in kWh umgewandelt, als es noch Refills gab. Das haben Sie natürlich nicht akzeptiert, aber wenigstens hab ich mein Referral-Guthaben wieder bekommen. Jetzt hab ich über 1.500 € Referral Credit aber 0 kWh Refill Credit…

Vom Referral Credit kann ich jetzt 9 Euro im Monat nutzen, aber auch nur dann wenn ich 2 Euro im Monat für den Boost zahle. Das reicht 14 Jahre lang und ich bezweifle stark, dass Bonnet noch so lange am Markt ist…

1 „Gefällt mir“

Lasst Euch nicht verkohlen von Bonnet. Ich habe über 200 echte! neue Kunden akquiriert über eine AppStore Rezension und alles in kWh umgewandelt. Dann im September aufgrund eines anderen Themas mit Bonnet in Streit eben deswegen geraten. Am Ende haben sie einsehen müssen, dass ich nur erworben habe, was sie angeboten haben. Kein Verstoß gegen AGBs, nix, habe ne Bestätigungsmail von Bonnet. Nun acc gesperrt, sie würden noch prüfen, aber haben bereits bestätigt, dass alles oder fast alles legal war, abschließende Antwort soll in den nächsten Tagen kommen. Habe nie mehr als zwei accs gehabt mit meiner Frau mit zwei Adressen und KKs. Also nix mit illegal. Schönen Gruß aus DUS!

1 „Gefällt mir“

Ja, keine bugs oder illigale tricks.

Selbst wenn es ein Bug wäre, ist es nicht unser Problem! Wie gesagt, mir liegt eine Bestätigungsmail von Bonnet vor, dass die zigfache (bezahlte!!!) Buchung rechtmäßig war. Aber erst als ich mich als Anwalt zu erkennen gegeben habe, sind sie eingeknickt. Traurig…

Das erzählen sie mir seit drei Wochen. Ich bin sicher, sie lassen es drauf ankommen und sitzen es aus. Der Ruf ist eh schon ruiniert. Denen scheint es jetzt nur noch um Schadensbegrenzung zu gehen, bevor sie dann endgültig vom Markt verschwinden. Ich würde da nicht mal mehr die 2€ investieren.

4 „Gefällt mir“

Ich will gar nicht in Abrede stellen, dass es Leute / Kunden gab, die sich permanent selbst geworben haben, was jedenfalls seit September ebenso wie Multiaccs gegen AGBs verstößt (ist rechtlich nicht ganz einfach, da die T&Cs sehr schwammig sind, dort aber keine AGB-Kontrolle wie in GER gilt), aber kWhs zu kürzen, die entweder über rewards oder Guthaben oder Zahlungen erworben wurden, bewegt sich nicht nur im Zivil- sondern auch im Strafrecht. Im September hat’s ne Woche gedauert und 3-4 Emails, aber am Ende haben sie eingelenkt. Die Mehrheit der gesperrten Accs sind wohl mittlerweile wieder entsperrt, nicht alle mit dem gesamten Guthaben, aber wohl einige. Mal schauen, was kommt, bis dahin gibts ja noch Enel und Co. oder eben die eigene Wallbox, wer das Glück hat.

1 „Gefällt mir“

Dann kennst Du 200 Elektro Auto Fahrer-innen oder machst das professionell…

hmmm :thinking:

Professionell? Ich habe eine iOS-AppStore Rezension geschrieben, welche den Referal-Code enthielt - und es eben auf Platz 1 wegen den likes geschafft hat. Also haben viele diese immer als erste Rezension gesehen, welche nach der Bonnet-App gesucht haben…kein Hexenwerk.

4 „Gefällt mir“

Krass, weil jede Person persönlich mit Dir befreundet war. :crazy_face:
Die Idee ist clever, aber halt auch nicht im Sinn eines Link zur Freundewerbung.

„Nicht intendiert“, „Ausnutzung eines Bugs“, das habe ich hier schon so häufig gelesen oder eben „nicht im Sinn von…“. Das sind keine rechtlichen oder sonstigen, belastbaren Argumente. Wenn ich etwas anbiete und es mir anders vorgestellt habe, ist das nun wirklich nicht mein Problem. Sinn und Zweck bzw. Angebot von Bonnet war eindeutig: wirb einen Kunden und bekomme Betrag X als Guthaben dafür. Alles andere ist nicht belastbar.

8 „Gefällt mir“

Hat schon jemand versucht, sein Guthaben bei Lidl/Kaufland zu verbrauchen? Offenbar sind neuerdings einige Filialen in Bonnet im Roaming zu finden.