BMW i4 (2021)

Glaubt Ihr wirklich diesen Quatsch mit „BMW hat bei der Effizienz mit Telsa gleichgezogen“, noch dazu nach Björns Tests ?
Wenn man sich Björns Liste anieht, liegen da zwischen 10 bis 20% dazwischen. Das ist eher weit weg als rangekommen.

6 „Gefällt mir“

Heute habe ich eine Probefahrt mit dem i4, bin gespannt.

Vieles was hier diskutiert wird, ist mir eigentlich egal: Volumen brauche ich nicht, Bedienung kann ich mich dran gewöhnen, Innenraum ist bei beiden chic, Zentraltacho finde ich aber nach wie vor angenehm. Selfdriving brauche ich nicht, funktionierender Abstandstempomat ohne Phantombremsungen wäre schon nice.

Mir kommt es v.a auf die Gesamtanmutung beim Fahren an, Abrollgeräusch, Windgeräusch, Fahrwerk; da erwarte ich mir aufgrung der jahrzehntelangen Erfahrungen doch etwas mehr vom BMW…

2 „Gefällt mir“

Der BMW i4 hat etwa 300 kg mehr Leergewicht als das Model 3. So betrachtet finde ich die Effizienz des BMW gut.

Die Verbrennerplattform des i4 sorgt geschätzt für etwa 150 kg Mehrgewicht, dh. nach meiner Ansicht bleiben etwa 150 kg für die zusätzliche Ausstattung im Vergleich zum Model 3.

1 „Gefällt mir“

Wenn du dir das Video angesehen und zugehört hättest, dann hättest du auch Bjorns Aussage am Ende dazu verstanden. Dort sagt er halt, dass wenn die Umstände besser gewesen wären, er sogar an eine 9:20er Zeit glaubt. Und dann schau nochmal in die Liste und sag mir wo der BMW dann stehen würde. Ich persönlich denke zwar nicht, dass der i4 M50 ne 9:20er Zeit schafft, aber zumindest würde er sehr sehr nah ans Model 3 LR! rücken.
Und hätte das Model 3 nicht so optimale Temperaturen gehabt, würde es halt auch nicht bei 9:20 stehen, siehe das M3P in der Liste :wink:

2 „Gefällt mir“

Das Model 3 LR war halt auf der deutlich langsameren Norwegen Runde unterwegs. Bjørn sagt da ja auch, dass es nochmal 5-10 min schneller als das M3P sein sollte.
Und warum sollte der I4 M50 so viel schneller sein? Ja, die von Bjørn genannten 8 Minuten durch den leicht höheren Verbrauch. Aber ein Model Y ist im Sommer und Winter ziemlich gleich schnell unterwegs. Warum der BMW nicht?

Ohne mir jetzt die genannten Zeiten genau angesehen zu haben, ist nahezu gleich schnell kaum möglich mMn. Durch etwaige besser positionierte Ladestationen kann man z.B. sicher nochmal ein paar Minuten rauskitzeln. Wie gesagt, ich selbst glaube beim m50 nicht an 9:20. Aber er müsste dann sowieso eher mit dem M3P verglichen werden. Letztendlich wäre es mir aber egal, ob ein BMW oder Tesla jetzt 10 Minuten schneller ist oder nicht. Für mich bedeutet das Ergebnis einfach, dass sich beide nicht mehr viel nehmen und der Vorsprung von vor 2 Jahren, als Tesla ausnahmslos dominiert hat, geschmolzen ist.

1 „Gefällt mir“

Wenn ich den Innenraum des BWM sehe denke ich automatisch an die 90er Jahre!
Seit ich weis wie modern ein Auto innen aussehen kann dank Tesla gefällt mir kaum noch ein Innenraum der anderen Marken, aber das ist natürlich Geschmacksache!

Die äußere Optik wiederum gefällt mir beim BMW sehr gut auch der „neue“ Grill!
Das Model 3 fand ich von Anfang an außen hässlich, jetz find ich es eigentlich gut aber auch nicht perfekt!

Immer wieder spannend wie sehr die Geschmäcker auseinander gehn zwischen den verschiedenen Menschen!

Ist das dein Ernst?
Das sieht aus wie wenn jemand die AIWA Anlage die ich mit 12 zu Weihnachten bekommen hab in ein Auto reinbastelt hätte :rofl: :rofl: :rofl:

1 „Gefällt mir“

AIWA Anlage

Gelister Vergleich ever…. :stuck_out_tongue_closed_eyes:

2 „Gefällt mir“

Hätte beim BMW in Baden 15% auf einen i4 bekommen. Hab aber schon einmal ein Auto gekauft bei denen. Hab mich aber dagegen entschieden da die Lieferzeit irgendwann 2023 war. Hab mein Model Y bislang nicht bereut. Meine letzten 3 Autos waren BMW (1er, 2er Coupé, 2er Gran Tourer).

Hättest Du nehmen sollen weil es ein TOP Preis gewesen wäre. Stimme allerdings zu bei der Lieferzeit, das muß man Zeit haben und gerade einen Neuwagen zur Überbrückung gekauft haben bis der i4 dann mal da ist, dann kann man den Ersatzwagen als 2-3 jährigen noch halbwegs gut verwerten :wink: :rofl: .

Ich habe selbst 2 BMW neu gekauft(3er E91, 1er F40) aber sogar bei den beiden Händlern wo ich die jeweiligen Autos gekauft habe gab es keine nennenswerten Prozente. Bin offensichtlich kein „Wunschkunde“ was mir herzlichst egal ist.

So oder so, bei solchen Lieferzeiten bin ich immer raus. War bei Tesla dieses Jahr ähnlich, da wurde im Frühjahr die übliche schnelle Lieferung versprochen(Juni), jetzt im September habe ich widerrufen(obwohl ich das Auto jetzt wahrscheinlich schon hätte).

Ich hab gar nicht aktiv nach dem Rabatt gefragt. Hat er so gegeben als ich gesagt habe, dass er mir ein Angebot schicken soll. Ich wollte nicht so lange warten und auf eine Zwischenlösung hatte ich auch keine Lust. Das Model Y war sowieso für die Familie das klügere Auto und ich bin sehr zufrieden. (War ich bis auf den 1er mit den BMWs davor auch)

Interessant. Vielleicht mangelt es schön langsam an Käufern für den i4(würde mich nicht wundern, nicht jeder mag 24 Monate auf ein Auto warten) und da werden auch wieder Rabatte geboten(bekam meinen letzten Einser auch mit etwas mehr als 20% Nachlaß, leider hat mich der F40 nicht überzeugt).

So oder so - man muß liefern können um bestehen zu können.

An Käufern wirds wohl nicht mangeln. Aber die Produktionskapazitäten sind bei BMW noch nicht im Fokus E-Autos. Die hadern noch mit dem schnellem Umstieg.

1 „Gefällt mir“