Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

BMW i3 und i8

Ich habe vor ein paar Tagen das aktuelle BMW Magazin durchgeblättert. Unter dem Motto „Wegweisende Konzepte für die Mobilität von Morgen“ wurden dort die Modelle i3 und i8 vorgestellt.

Bei genauem Hinsehen habe ich mich aber sehr gewundert. Die beiden Autos sind keine E-Mobile, sondern Plugin-Hybrids. Während der i3 immerhin 150 km rein elektrisch fahren soll, bevor der Reichweitenverlängerer anspringt, schafft der Sportwagen i8 nur 35 km. Das als „Mobilität von Morgen“ zu verkaufen und in ein super-modernes Kleid zu packen, ist aus meiner Sicht ein Witz.

Da finde ich den bei der E-Cross Rallye gesehenen Opel Ampera deutlich ehrlicher. Der Ampera bietet heute schon vergleichbare Technik (80 km rein elektrisch + Reichweitenverlängerer) und verzichtet auf überzogenen Design-Schnickschnack.

Mehr Infos zum BMW i8: http://www.bmw-i.de/de_de/bmw-i8/
Und zum BMW i3: http://www.bmw-i.de/de_de/bmw-i3/

Was haltet Ihr von den beiden „wegweisenden“ Autos?

Grüße
Thorsten
BMW_I3.jpg
BMW_I8.jpg

Windgeräusche Spiegel Fahrerseite
Tesla Weihnachts-Brunch in München am 20.12
Phoenix Contact Stecker funktioniert nicht mit allen RWE-Säulen
Frage an Founder bzgl Stromverbrauch in DE
My thoughts about range, CAC and battery degradation
Verbindungsprobleme mit der App
23. Mai 2015: Formel E in Berlin auf dem Tempelhofer Feld
Zulassungszahlen (KBA) Juli 2015
Umfrage zur Nutzung der Creep-Funktion
Auto Hold Funktion fehlt? [vermutlich gelöst- kommt in V7.0]
Firmware 7.0
Rdio ist tot, lang lebe Spotify
CO2 Bilanz von Kraftstoff ab Rohölförderung bis Tankstelle ?
Wie effizient sind verschiedene E-Autos? Stimmt diese Liste?
Tesla und die LSV in Deutschland
Mythen und Legenden zur Elektromobilität
Wie effizient sind verschiedene E-Autos? Stimmt diese Liste?
Supercharger in Deutschland
Laden Model S / Allgemeines - Vorwort
Produktvorstellung angekündigt
Billig-Model-S verfügbar! (Für Kaufprämie?)
Abstract Ocean Ulra-Bright LEDs
Wie viel kWh könnt ihr dem Model 90 im Winter real entnehmen
Windgeräusche Panoramadach - Wandlung - Meinung gefragt
Nicht geladen...
Model 3 kommt, was wird passieren?
Es war einmal.. oder was bisher geschah
Wer hat einen Staubsaugerroboter zu Hause?
Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)
SmartAir Stoßdämpfer klappern (keine Lösung derzeit)
SmartAir Stoßdämpfer klappern (keine Lösung derzeit)
Sammelbestellung AbstractOcean.com
2. Versteigerung Model S 60 "tesla time"
Was klappert an der Vorderachse? (Lösung Seite 11)
Reichweite S85
Batterie-Recycling
Welche typical range bei älterem S85 und 100% SoC?
Ergänzung der SuperCharger mit CCS
Schiffstracking Model 3 Lieferungen
Heckantrieb in China bestellbar
Standard Sound System - Updates?
Model 3 lädt bei kaltem Akku langsam an 50kW CCS
Liste mit funktionierenden AndroidHandy für Telefonschlüssel
Mobile Ladegeräte
Muss man Wallbox nach Ladevorgang einhängen?
Porsche Taycan (Mission E)
Hundebox für Model 3
Nachts Laden wg. Lärm nicht mehr möglich.
Schiffstracking Model 3 Lieferungen
Meine 14 Tage Reise nach Norwegen...
Überhitzungsschutz versagt
Model 3 - fehlende Funktionalitäten, die andere Autos bieten
Telefonische Erreichbarkeit der Tesla Service Center
VIN LR AWD Base Performance
Vorstellung Nikola Tesla - Base Performance / P3D-
9 Monate supercharger for free?
Model S without home Charger!! Supercharger FREE
Nezttrennung bei Notstrombetrieb
Model 3: Warteschlange/Reservierungsnummer
Model 3 Tuning Sammelthread
Model 3 Tuning Sammelthread
KW Gewindefahrwerk
Fotothread Model 3
Reifen & Räder
Akku-Kapazität (70/85-er) gesunken nach Update 2019.16.2
Standby/Vampir/Phantom Verbrauch. Wie hoch ist er denn nun?

Meine Antwort auf Deine Frage :

youtube.com/watch?v=dzoQExlrXis

Die Untertitel, einfach köstlich ! :smiley: :smiley: :smiley:

Ich halte BMW zu Gute, dass die Gründung einer eigenen Untermarke und die Öffentlichkeitsarbeit an diesen Prototypen auf ein ernsthaftes Engagement hindeutet. Die Familie Quandt scheint nicht nur auf die nächsten Quartalszahlen zu schielen, sondern ist vermutlich an einer langfristigen Perspektive interessiert.

Leider sind diese Autos Hybridmodelle. Tja es ist halt immer noch BMW. Aber ich sehe das so:
Beim i3 ist es ein Range Extender, also kein paralleler Hybrid. Das ist doch schon echt mutig.
Die Motoren sind turbogeladene 3Zylinder. Wenn BMW es schafft, solche Autos an ihre bisherigen Kunden zu verkaufen, ist das eine kleine Revolution. Wo doch bisher der Motor bei BMW ganz entscheidend im Vordergrund steht, 4 Zylinder für die Einsteiger, besser 6, gerne auch 8, wer Geld hat 12! Da muss ein Dreizylinder so manchem BMW-Fan vorkommen wie Reiten auf einem Pferd mit 3 Beinen!
Der I8 klingt in dem einen Video, wo er auf dem Parkdeck auf einem Dach im Fußgängertempo herumrollt, aber eher wie ein aufgezogenes Spielzeugauto. Sirr, sirr. :slight_smile:

Außerdem nötigt mir der Enthusiasmus der Tesla-Fahrer einiges an Respekt ab, was das Fahren langer Strecken angeht, die Planung von Ladestopps, die vielen Berichte was geklappt hat und was auch mal wieder schief gegangen ist. Nicht jeder hat so viel Pioniergeist und da ist ein Range Extender Konzept doch für die nächsten Jahre eher mehrheitsfähig. Wenn man dann liest, wie die Volt/Ampera-Fahrer aus ihren 16kWh Batterien 95% rein elektrische Fahrt heraus quetschen, ist der Boden bereitet, beim nächsten Fahrzeug zu sagen: dann fahr halt rein elektrisch, lass den Verbrenner zu hause, brauchst du doch nie.

Edit: hab das Video angeschaut, köstlich. Hier zeigt sich das ganze Dilemma der etablierten Autobauer: entweder voll einsteigen und mit Tesla gleichziehen oder Finger weg. Alle halbherzigen Konzepte verlieren im Vergleich a) mit den bisherigen Verbrennern b) mit den Teslas. Meine 2c.

Hallo Volker,

mich stört bei den BMW i-Modellen nicht die Technik. Ein Plugin-Hybrid ist sicher eine gute Kombination aus rein elektrischer Kurzstrecke und Langstrecke unter Nutzung des Reichweitenverlängerers.

Mich ärgert an den Modellen der übertrieben futuristische Auftritt und der Slogan „Mobilität von Morgen“. Wenn die BMW i-Modelle auf den Markt kommen, haben andere Plugin-Hybrids wie der Volt, Ampera oder der neue Prius schon X Monate (z.T. sogar Jahre) auf dem Buckel. Von einer zukunftsweisenden Technik kann man dann wohl kaum noch sprechen.

Ein etwas weniger aggresiver Auftritt oder die Nutzung der Technologie in bestehenden Modellen hätte ich besser gefunden.

Grüße
Thorsten

“Der BMW i3 wird kein Nischenmodell. Es geht um eine Serienproduktion mit hohen Stückzahlen.”

Ulrich Kranz, Chef der Elektro-Submarke BMW i, stellt im “FAZ”-Interview seine Ansprüche klar.
“Frankfurter Allgemeine Zeitung” vom 16.08.2012, Seite 12

und wieviele stück? wieviele jahre nach model S?
wer verdint mehr model S oder i3?

gruß ManuaX

und ein richtiger range Extender braucht nur höchstens einen Zylinder und zeichnet sich dadurch aus, daß man ihn wahrscheinlich nie benötigt, es sei denn zum Zuheizen im Winter bei minus 20°. Ansonsten ist es ein serieller Vollhybrid.

lg

Eberhard

:laughing: :laughing: :laughing: ob sich der reiche alte Herr das wirklich kaufen will?

Quelle: SWR3

Soweit ich weiß, ist das einer der BMW-Vorstände (Norbert Reithofer).

Elegant sieht das Ganze aber nicht aus. Ich hoffe ich sehe beim Aussteigen aus dem Roadster nicht so aus…

Grüße
Thorsten

Warum nicht, 32 km Reichweite sind doch für einen Luxusrollator nicht schlecht :mrgreen:

Uralt Thread, aber passt für folgende Info:

Hab übers Wochenende von unserem Firmen-BMW Händler netterweise einen i8 „aufgedrängt“ bekommen. Tolles Design. Keine Frage. Alle Blicke kleben an dem Auto - mehr noch als am MS.

Leider ist die Batterie mit den 35km Reichweite ein schlechter Scherz. Und wenn die dann nach 20km dann leer ist, fährt der i8 unten raus ordentlich lahm (zumindest für meine P85D Verhältnise). An der Kreuzung Vollgas, echte 2-3 Sek. Denkpause, dann gehts los.

Und erst der Schnarch-Lader…

Aber dafür neben HUD auch Birdview. Das ist echt toll.

Das Design mit Torque Vectoring und 100kWh Akku mit entsprechendem Lader! Damit hätte BMW eine Punktlandung hingelegt.

Mal abgesehen davon, dass man nichts in das Auto rein bekommt und eine Frau mit Rock dank der extrem breiten Türschweller auch nicht einsteigen kann, ohne dass jeder unter den Rock gucken kann.

Es ist vom Design klar ein Hingucker, wobei ich mich schon etwas satt gesehen habe seit in München recht viele Testwagen unterwegs sind, aber hat mit einem praktischen Auto nix zu tun, ein Spielzeug bestenfalls. Da würde auch ein 100kWh Akku nichts dran ändern.

Richtig reines Spielzeug.

Findest Du das nun gut oder schlecht? :laughing:

Solche Autos wirken so, als ob gezeigt werden muss, dass Elektromobilität im Alltag nicht funktioniert :frowning: Die OEMs verdienen sich immer noch dumm und dämlich mit überholter Technik, warum sollten sie etwas ändern?

jetzt weiss ich wieso auf der fahrt zum SeC Linz der i8 der mich erst drängelt nach zwei kurze Stromstößen von mir :laughing: auf einmal einen respektvollen Abstand gehalten hat, ich glaub der hat das schon gewusst :laughing:

P.S.: der Bentley der sich dazu gesellt hat, hatte übrigens irgendwie auch eine trägen Eindruck bei mir hinterlassen :wink: :laughing: :sunglasses: war eigentlich so ziemlich mein erster richtig guter Testvergleich und ich wurde nicht vom Tesla enttäuschst im Gegenteil !

Mir wurde letztes Jahr im Frühjahr auch der BMW i8 für ein Wochenende „aufgedrängt“.
Sobald man ein wenig Leistung abfordert, schaltet sich mit merklicher Denkpause der Verbrenner zu.
Stellt man das Fahrzeug auf reinen elektrischen Betrieb um, kommt zuwenig Leistung um mit Spaß zu fahren.
Auf der Autobahn bei 250 km/h ist sein Zuhause, liegt gut und sicher. Will aber gar nicht so rasen.
Zumal es für diese Zwecke für das gleiche Geld auch andere Autos gibt, die vielleicht noch besser können.
(Denke da an 911er)
Wir haben den i8 eigentlich das ganze Wochenende mehr oder weniger neben unserer Garage „versteckt“.
Es war mir aus nicht näher zu bezeichnenden Gründen eher peinlich mit dem Fahrzeug in Bezug gebracht zu werden.
Da wir ihn aber doch mal testen wollten, entschlossen sich meine Frau und ich, unseren Sohn in Göttingen (50 km entfernt) zu besuchen und dieses mit Mittagessen zu verbinden.
Peinlich auch, in der Göttinger Innenstadt hin und her zu fahren, alle Blicke der Passanten auf das Fahrzeug gerichtet und sich dann vor den Augen zahlreicher Zuschauer aus dem Fahrzeug zu wälzen. Ja, wälzen, normales Aussteigen ist nicht möglich!
Von den Sitzverhältnissen auf den Hintersitzen mal völlig abgesehen.
Der i8 erinnert mich immer mehr an den feuchten Traum eines pubertierenden Jugendlichen aus den 90iger Jahren, wenn er sich das Batmobil des Jahres 2000 vorgestellt hat.
Wir leben mittlerweile aber 15 Jahre später und ich war heilfroh, als ich den über 150.000 Euro teuren BMW wieder gegen meine 86.000 Euro preiswerte, für 5 Personen ausgelegte, langstreckentaugliche, rein elektrische, bisweilen völlig autonom fahrende, in enge Parklücken allein rein und raus rufbare, Familienlimousine mit zeitlosem Design rücktauschen konnte. :smiley: