Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

"Blockierer" per App auffordern

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal euer Schwarmwissen. Wir betreiben am Firmenparkplatz mehrere Ladesäulen. Die Ladesäulen werden aber teilweise von „Dauerparkern“ blockiert obwohl diese mit dem Laden fertig sind (Klassiker halt).

Kennt Ihr eine App mit welcher man sich bei dem Blockierer melden kann und ihn bitten könnte die Ladesäule freizumachen? Es gibt von den diversen Anbietern wie New Motion oder Chargepoint spezielle Apps. Aber diese sind nur in Verbindung mit deren Services nutzbar und auch nicht kostenlos.

Gibt es hier eine Alternative? Kenne nur Chargebuddy.io aber dort muss man sich einen individuellen Sticker aufs Auto kleben. Ich würde gerne die Sticker an der Ladestation haben wo man quasi eincheckt und dann darüber informiert wird.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Per App geht das leider nur mit den QR Code Lösungen.
Aber du könntest den klassischen Weg gehen und einen netten Zettel mit dem Hinweis auf die etwas angespannte Ladesituation und mit der Bitte demnächst umzuparken nach Abschluss des Ladevorgangs hinter die Windschutzscheibe heften.

Aus eigener Erfahrung möchte ich beifügen, dass es manchmal recht schwer fällt, diesen sturen Ignoranten einen „netten“ Zettel an die Scheibe zu heften. Übelst beschimpfen ist sicher auch nicht der rechte Weg, aber deutlich und bestimmt…„nett“ geht bei mir nicht, sorry

Ich würde es erstmal nett versuchen. Vermutlich steckt ja keine böse Absicht dahinter, sondern man hat sich keine Gedanken gemacht oder ist noch die Situation von vor 1 - 2 Jahren gewohnt, wo man der einzige E-Mobilist weit und breit war.

Wenn das nix bringt, kann man immer noch deutlicher werden.

Da gebe ich Dir recht, wenn man das nicht auf den 1. Blick als Ladestation erkennen mag. Aber wo es eindeutiger nicht mehr geht, trotz grosser Ladesäule, Schild und weisser Markierung…da ist nix mehr mit nett…

Evtl. eine richtige StVO-Konforme Beschilderung der Lade-/Parkplätze sollte mehr Hilfe, auch für die Zukunft, bringen als ab und zu mal ein Stück Zettel zu verteilen…? Es kostet natürlich mehr als ein Zettel hat man damit aber auch bei extreme Arschlöcher bessere Karten als mit ein paar Zetteln.

1 Like

Auf dem Firmengelände? Dann habt ihr Hausrecht. Bedingungen festlegen. Also Anmeldung beim Pförtner oder eben begrenzte Standzeit. Barriere möglich? Alles Dinge um zu erreichen das man da nicht einfach anonym steht was so ein Verhalten fördert.

1 Like

Ist bei uns auf dem Firmengelände auch so.

  • es darf nur Laden, wer registriert ist
  • es gibt eine maximale Ladedauer, danach ist der Platz zu räumen, interessiert bei uns aber noch keinen, da mehr Ladesäulen als E- Autos
  • Firmen- und Kunden-E-Fahrzeuge haben immer Vorrang

nochmal zur Klarstellung…Es dürfen sowieso nur Mitarbeiter und angemeldete Gäste dort laden. Das Blockieren ist ja auch im Grunde genommen ok. Es gibt ja genügend Säulen.
Mir ging es nur darum eine einfache Möglichkeit zu haben den Mitarbeiter aufzufordern die Ladesäule zu verlassen wenn mal alles voll sein sollte und jemand dringend laden müsste.

Dann firmeninterne Teams (was auch immer) Chat?

1 Like

Es hängt auch ein bisschen davon ab was für Säulen ihr habt. So gibt es z.b. für SAP eine 3rd Party integration die ein Lademangement betreibt und die jeweiligen Besitzer nach dem Ladevorgang benachrichtig und weitere Wartende informiert das jetzt wieder ein Ladeplatz frei ist.

2 Like