Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Black&White im Münchener Westen

Hallo liebes Forum

ich verbinde Vorstellung mit einem Bestellungs-Post :smiley:

Wir sind seit einem 3/4-Jahr mit einem Zweitwagen (i3 60Ah BEV, gebraucht) zur Elektromobilität gekommen. Auslöser hier war ein Städteurlaub mit ausgiebiger i3-Nutzung bei Drive Now. Sehr schnell stand fest, dass der Zweitwagen nie wieder ein Verbrenner wird. Wir haben festgestellt, dass wir den Erstwagen nur noch bei Langstrecken nutzen. Die täglichen Fahrten (wir sind im Münchener Westen unterwegs) machten mit dem i3 einfach mehr Spaß.

Nach einer kurzen Probefahrt in seinem Model S haben wir uns einmal für ein Wochenende einen S85 gemietet, um auszuproberen, ob wir auch auf längeren Strecken elektrisch unterwegs sein wollen. Mit dem Verbrenner bin ich Reisegeschwindigkeiten im Bereich von 200 km/h (wenn Verkehrs- und Straßenverhältnisse das zulassen) gewohnt und mit dem Model S ist es zwar möglich, aber ab einer gewissen Entfernung ja nicht sinnvoll, mit 200km/h über die Autobahn zu fahren und das ist schon eine Umgewöhnung. Letztlich war das Gefühl aber klar und obwohl ich eigentlich ein BMW-addict bin, werden wir demnächst der Marke teilweise untreu.

Eigentlich wollten wir länger nach einem Gebrauchten Ausschau halten (2015er oder 2016er Baujahr, S85 war die Idee, Tech-Paket und Pano-Dach (Dachträger!)). Im Sommer wollten wir zuschlagen (dann geht der Erstwagen zurück). Irgendwie wurde dann aber doch der Blick auf ein Neufahrzeug gelenkt. Als wir mit dem Konfigurator rumgespielt hatten, stand für den S75D als Liefertermin April, für einen S100D noch März, beides wäre uns eh zu früh gewesen, aber man konnte ja auch Juni auswählen, warum also mit der Bestellung noch warten…

Es kam eines zum anderen und die attraktive Finanzierung für den S100D (0,49% Zins statt 1,99% Zins beim S75D) gab dann den Ausschlag, nicht nur den S75D zu nehmen, der uns völlig reichen würde, sondern gleich den S100D:

  • Obsidian Schwarz, Innen Weiß Premium (Arbeitstitel des Autos: „WhiteTie“), Carbon
  • Premium Upgrade Paket
  • Panorama-Schiebedach (wir brauchen eine Dachbox für den Skiurlaub…)

Autopilot sparen wir noch ein wenig und überlegen ob wir uns das später gönnen.

Da wir bewusst erst auf Juni bestellt haben, muss ich mich nicht über eine lange Lieferzeit beschweren, das macht das Warten allerdings nicht angenehmer :smiley:

Bis dahin lese ich weiterhin hier mit, mache mir Gedanken ob wir das Richtige getan haben im großen (Stichwort SuC-Auslastung und LSV, Wertentwicklung mit künftiger CCS-Entwicklung usw.) und im kleinen (hätte der S75D nicht doch gereicht? wirklich weißer Innenraum?). Ich bin mir aber sicher, dass diese Gedanken schon mit den ersten Kilometern nach der Abholung keine Rolle mehr spielen und das Auto mindestens so viel Spaß macht wie der i3.

Viele Grüße
WhiteTie

Du wirst es nicht bereuen!!!
Es macht unendlich viel Spaß…und der 100er ist der Hammer…
Freut euch auf das tolle Auto !
Wideglide S75D

Hallo WhiteTie
Beneide dich als 75D Fahrer um deine Entscheidung- herzlichen Glückwunsch du hast eine tolle Entscheidung getroffen. Wahrscheinlich wird die Zeit bis Juni aber wahrscheinlich doch als ewig erscheinen.
Viele Grüße aus Bodenheim
Dietrich

Wie zu Recht prognostiziert, war die Wartezeit unendlich, sie wird aber in zwei Wochen ein Ende haben. :smiley:

Die Zwischenstationen (inkl Marine Traffic) hatte ich ja im allgemeinen Bestelltermine-Thread kommentiert. Am 16.6. holen wir in Grünwald das Auto endlich ab. :sunglasses:

Um 10.00 ist eine andere Abholung (jemand aus dem Forum?), wir sind danach dran. Eine Woche später muss ich nach Wien und mich entscheiden, ob ich eine letzte Fährt mit dem Verbrenner mache oder eine erste Langstrecke mit dem Model S.

DAS sollte nun gar keine Frage sein: Model S natürlich. Selbst wenn Du zügig fährst, wirst Du nur einmal für 10 bis 15 Minuten in St. Valentin laden müssen:
[attachment=0]muc-wien.jpg[/attachment]

Nach 100m mit dem Tesla wird die Entscheidung klar sein :laughing:

Das ist doch keine Langstrecke. :smiley:
LGH

@George: ja, ich hab auch schon in ABRP rumgespielt. Ich weiß aber nicht, ob ich vor Ort laden kann, dass muss ich noch klären. Meine Termine dort sind fremdbestimmt, mW hat das Hotel Sacher kein DeC. Weiß jemand ob es da was in der Nähe gibt für über Nacht?

Zur Not einmal mehr laden, sodass ich zum ersten SuC zurück komme.

@Joergen: ich werde es eh nicht jetzt entscheiden, sondern nach den ersten 100m :smiley:

@Healey: mit unserem i3 wäre es eine Tagesreise.

So, seit Samstag ist es jetzt endlich so weit.

Der ultra-white Innenraum gefällt uns super, weiß außen wäre vielleicht noch etwas eleganter, in schwarz ist er etwas unauffällig. Wir sind mit der Verarbeitung insgesamt sehr zufrieden, die neue MCU ist echt flott.

Das Fahren ist einfach angenehm, die Beschleunigung ist auch ohne „P“ der Hammer, dennoch möchte man eigentlich meistens vor allem entspannt fahren, usw., das wisst ihr ja alle schon. :smiley:

Zwei Dinge sind mir aufgefallen:

  • Die Heckklappe schließt manchmal nicht, das scheint nicht sauber eingepasst zu sein, irgendwas klemmt am Schloss, dann geht sie wieder auf (man muss sie von Hand schnell schließen).
  • HomeLink konnte ich nicht programmieren (mit demselben Sender ging es bei unserem alten BMW 5er (E61), das sollte nicht das Problem sein - muss ich nochmal probieren)


Und Wien natürlich mit dem Tesla :laughing:

Sehr schick!! Glückwunsch und viel Spaß mit dem kleinen ^^

Servus WhiteTie,
immer schön hier im Münchner Westen Verstärkung zu bekommen. :wink:
lg und allzeit viel Spaß mit dem Auto
Chris

Na, dann auch von mir viel Spaß mit deinem neuen Fahrzeug. Vielleicht sieht man sich ja an dem ein oder anderen Supercharger.

Gruß

Kurt

Danke allen für die netten Worten und bis demnächst an der Ladesäule oder einem SuC.

Danke auch fürs Erröten :blush:

Viele Grüße
WhiteTie

Herzlichen Glückwunsch zum schicken E-Mobil und allseits gute Fahrt!

Homelink: Der Handsender muss eine volle (idealerweise neue) Batterie haben, sonst funktioniert der Anlernprozess nicht richtig. War bei mir so, und steht (oder stand) auch so in der Bedienungsanleitung. Probiere es noch einmal mit einer frischen Batterie!

Wie ja zu erwarten war, habe ich die Strecke München-Wien-München nicht mehr mit dem Verbrenner gemacht, sondern natürlich mit dem Tesla.

Mit unserem i3 sind wir zu der festen Überzeugung gelangt, dass Elektroautos ideale Kurzstreckenautos für die Stadt sind. Spritzig, wendig (der i3, nicht der Tesla…) und durch die Rekuperation einfach super zu fahren im Stop&Go und Ampel-Betrieb. Jetzt bin ich überzeugt, dass Elektroautos die idealen Langstreckenautos sind. Wir haben ja (noch) keinen AP2 freigeschaltet, aber alleine durch die Rekuperation (verbunden mit der spontanen Beschleunigung) fährt es sich bei jeder Verkehrssituation (vielleicht mal abgesehen von ganz leerer Autobahn) entspannter, hinzu kommt die Laufruhe. Die ganze Optimierung von Laufruhe, Abgasnachbehandlung, Getriebe (ob DSG, DKG, 7/8/9-Gang-Automatik) bei Verbrennern ist ja wirklich nur die Reduzierung prinzipbedingter Nachteile im Vergleich zum Elektromotor, der in eigentlich allem dem Verbrenner überlegen ist. Ungefähr so wie die Verbesserung der Bildqualität bei Röhrenmonitoren wenn es schon 50‘‘-TFT/LED gibt.

Am Hinweg zweimal für eine Kaffeepause geladen (weil ich in Wien nicht laden konnte, wollte ich mit mind. 40% dort ankommen), am Rückweg auch zweimal, jeweils zu Beginn mit 112kW / >550km/h. Der Trip-Planner vom Navi ist da ja nicht so optimal, der minimiert anscheinend die Anzahl der Stops, aber nicht die Dauer des Ladens, aber ich hatte mich beim Laden eh mehr an meinen biologischen Bedürfnissen als an optimierte Ladestrategie gehalten. So hatte ich dann etwas Überschuss im Akku und konnte dann auch ab und zu über 170km/h fahren, ohne dass es ein Reichweiten-Thema gab.

Klar, für erfahrene Fahrer alles Selbstverständlichkeiten, aber auch und gerade bei längerer E-Auto-Erfahrung ist das wirklich ein grandioses Erlebnis.

HomeLink habe ich noch nicht programmieren können (hatte keine neuen Batterien da…) und das Internet/der Browser geht nicht (jedenfalls nicht über LTE), das muss ich mal schauen. Außerdem wünsche ich mir eine standort-basierte Höheneinstellung für die Heckklappe – ich muss sie wegen unserer Tiefgarage niedriger stellen, da haut man sich den Kopf an, das bräuchte es im Freien nicht.

Cheers
WhiteTie

Das geht.
Einfach zur gewünschten Höhe öffnen und dann lange den Knopf in der Heckklappe drücken (dann kommt ein Signalton). Der Wagen merkt sich das dann positionsabhängig.

Die Prozedur zum Einstellen der Höhe ist zwar richtig wie Du schreibst.
Aber leider gilt das für überall und nicht positionsabhängig… zumindest nicht bei meinem MS!

ups, sorry.

Aber es wäre ein gute Idee, das zu implementieren. Der nötige Code ist ja schon da, für die standortabhängige Federungshöhe, das müßte man nur ein bißchen ergänzen. Klingt zwar nach Luxus :sunglasses: , aber der Aufwand wäre gering und der Nutzen für so manchen Spezialfall durchaus gegeben.