Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bjørn Nyland testet Notbremssystem Model S

Falsche Material :wink:

youtube.com/watch?v=X7yrsx8 … e=youtu.be

Zu langsam für emergency brake?

Oder aber die Pappe lässt den Radar Sensor durch?

Eben. Meinte vmax ja so. Ein wenig Alufolie hätte geholfen. Und > 8 km/h laut Doku, glaube, ich.

Irgendwo am Anfang des Videos kam eine Einblendung, dass sie es auch noch mal mit Alufolie probiert haben und das Ergebnis nicht anders war.

Dann muss das „Objekt“ insgesamt mehr Masse/Dichte haben. Es hat ja noch nicht mal einen Warnton gegeben. Den habe ich bei mir aber schon oft genug gehört. Auf ein parkendes Auto einfach drauf zu halten, um auch das automatische Bremsen zu testen, traue ich mich natürlich nicht.

Im Dienste der Wissenschaft? :wink: warum denn nicht :stuck_out_tongue:

Ich glaub auch die waren zu langsam unterwegs.

Das Thema Geschwindigkeit kommt in den Kommentaren auch auf und Bjørn schreibt, sie hättes es mit verschiedenen Geschwindigkeiten und Cruise Control an bzw. aus probiert.

Mehr weiss man jetzt aber auch nicht. Sieht eine Styproporwand mit Alufolie für die Sensoren aus wie ein massives Hindernis? Keine Ahnung. Ganz grundsätzlich hätte ich es aber schon beruhigender gefunden, wenn der Wagen auch für ein weiches/dünnes/windiges Hindernis gebremst hätte :slight_smile:

nicht das er dann bei dichtem Schneetreiben stehenbleibt :wink:

Mir sind Björns Videos meist zu langatmig mit zu wenig harten Fakten, deshalb meine Frage an diejenigen, die es gesehen haben: Was waren die Geschwindigkeiten, mit denen getestet wurde, was war die Einstellung des Notbremsassistenten? Wenn mit ACC gefahren wurde verstehe ich nicht, warum nicht gebremst wurde, die hat bei mir bis jetzt bei jedem Hindernis in der Fahrspur und in Kurven auch gelegentlich bei Hindernissen neben der Fahrspur aber in Fahrtrichtung gebremst.

Fand der Test auf einer Straße mit Markierungen statt oder auf einer großen freien Fläche ohne Markierungen?

Gruß Mathie

Haha, auch ungünstig :slight_smile:

Sorry Mathie, aber wenn Du die 6 Minuten nicht investieren willst, dann kannst Du nicht erwarten, dass jemand anders für dich Zeit investiert, um eine Zusammenfassung zu schreiben!

O.k. danke für den Hinweis, dass sich Björn diesmal auf 6 Minuten beschränkt hat! Die letzten beiden Videos von Björn, auf die ich nach Hinweis hier im Forum geklickt hatte, waren das Autobahnvideo und das Hypermiling video, die waren ein vielfaches länger, so dass ich beide nicht zu ende geschaut habe.

Habe die 6 Minuten investiert und bin beinahe so klug als wie zuvor. Beim Notbremsassistenten waren sie sehr langsam, bei ACC hat er selbst recht moderat gebremst, lange bevor ein Notbremsassistent hätte eingreifen müssen.

Wenn zwei Autos hintereinander her fahren, funktioniert die ACC bis zum Stand und anfahren kann man auch wieder. Ehrlich gesagt keine Erkenntnis, die man nicht auch mit Handtuchlektüre hätte erzielen können.

@Yellow, hättest auch einfach schreiben können, dass keine der für mich interessanten Infos im Video enthalten ist :wink:

Gruß Mathie

P.S. Nicht das jemand jetzt denkt, dass ich etwas gegen Björn habe, im Gegenteil er ist mir nach dem Auftreten in seinen Videos sehr sympathisch. Es sind lediglich seine Videoplaudereien, die mich nicht interessieren. Das Ergebnis seines Hypermiling-Tests finde ich schon interessant, aber ich guck mir das nicht eine 3/4h an.

Bei Styropor wird nicht gebremst. Geniales Feature!

Also ich vermute, dass die Linie längs zwischen den Rädern (wenn ich das Video noch richtig in Erinnerung habe) das Problem ist. Ich musste mal in Österreich aufgrund von Stau auf der Autobahn die vorgeschriebene „Rettungsgasse“ freihalten und war auf der rechten Spur. Durch das weiter nach rechts fahren wegen der Rettungsgasse hatte ich auch die Linie zum Pannenstreifen zwischen den Rädern. Trotz TACC = on und KFZ vor mir hat das Auto manchmal begonnen zu beschleunigen. Nicht immer, aber manchmal. Ich glaube TACC&Co kennen sich nicht aus, wenn die Strassenmarkierung - sagen wir - ungewöhlich wird.

Ev. kann jemand von Euch auch nochmals versuchen diese „Rettungsgassen“-Situation nachzustellen… Wäre auf das Ergebnis gespannt.

TACC <> Notbremsassistent!

Der Notbremsassistent ist unabhängig von TACC aktiv.
Beide dürften aber aufgrund der verwendeten Radar-Technologie das Problem haben, dass Sie stehende Hindernisse schwerer erkennen als bewegende (habe ich mal so aufgeschnappt).

Klar. Aber beide verwenden die vorhandene Sensorik des Autos. Und „möglicherweise“ auch ähnliche/gleiche Algorithmen…

Auch das Video mit den Erklärung zu den Kindersitzen mit seinem Freund Morgan ist verschwunden. Scheint wohl nicht ganz Strassengesetz-konform gewesen zu sein, was sie da von sich gegeben haben… :wink:
Da stellt sich auch die Frage, aus welchen Gründen er das Notbremssystem-Video entfernt hat… :question: