Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bitte lieber Leipziger Teslafahrer/in in Reudnitz

Mit einem grauen Model 3. Die Ladeplätze sind zum Laden da und nicht zum parken. In dieser Ecke sind die Stationen rar und es ist einfach unfair allen anderen E Fahrern dort einfach über Nacht zu stehen ohne zu laden.

Show respect :v::pray:t2:

Vielleicht bist du ja hier angemeldet.

Danke :zap:

16 Like

Dann lass ihn doch einfach wegschleppen wenn er da falsch steht. Ist doch einfacher als hier nen Aufruf zu starten :joy:

1 Like

Man kann ja auch erstmal an die Vernunft appellieren. Nächste Stufe ist dann Ordnungsamt :grimacing:

7 Like

zumal ich nicht direkt akut davon betroffen war - ist mir nur auf meinem arbeitsweg die letzten 14 tage aufgefallen das dort meistens aber nicht immer nur geparkt wird. Zumal wir hier in Leipzig keine Blockiergebühr zwischen 20h bis 8h früh haben.

Appellieren ist gut, aber gibts denn auch was, dass das Ordnungsamt exekutieren könnte? Also dass man wirklich nicht dort parken darf?

frag doch mal direkt in der leipziger gruppe an: "Tesla Model S3XY Owners" Treffen - Leipzig (24.10.19)

…und bei dem schwarzen GRZ-… Dein linker Scheinwerfer leuchtet in den Himmel…

Tesla fehlt so ein Direkt-Chat, wie CB-Funk.

1 Like

Lieber guenthix,

wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eine Nadel im Heuhaufen zu finden?
Du hast mich gefunden :slight_smile:

Grundsätzlich stimme ich mit Dir vollständig überein, Ladestationen nicht zu als Parkplätze zu missbrauchen.

Wir haben hier in Reudnitz jedoch eine besondere Situation die ich gern erklären möchte:
Die von Dir beschrieben 2x22kw Ladestation wurde vor ca. 6 Wochen von den Stadtwerken - an zwei bisher normalen Parkplätzen am Straßenrand - in Betrieb genommen. Reudnitz hatte bereits zuvor eine katastophale Parkplatzsituation. Wenn ich i.d.R gegen 18.00 Uhr von Arbeit komme ist typischerweise kein regulärer Parkplatz im sinvoll erlaufbaren Umkreis (1km) zu bekommen. Man muss wie ein „Adler“ Runden um Runden kreisen, in der Hoffnung das ein anderes Auto wegfährt.
Im Worst Case dauert das schonmal bis zu einer Stunde um dann fünf Querstraßen von der eigenen Wohnung entfernt einen Parkplatz zu bekommen. Ich wäre auch bereit im Umkreis einen Parkplatz zu mieten - leider gibt es hier überhaupt keine Optionen.
Der Stadt Leipzig ist diese Situation in Reudnitz bewusst und hat mittels Verkehrsschildern die beiden Parkplätze an der Ladestation zw. 8-18.00 Uhr für ladende Elektroautos reserviert. Ab 18:00 Uhr darf dort jeder Elektro wie Verbrenner parken.

Ich nehme Deine Nachricht zum Anlass hier zukünftig mit mehr Energie nach alternativen Nacht-Parkplätzen zu suchen. Danke für Deine Initiative!

Leider wird damit das eigentliche Ziel die Ladesäulen auch nach 18:00 Uhr für E-Autos zum Laden freizuhalten nicht erfüllt, denn allerspätestens 19:00 Uhr traut sich dann eine verzweifelte Verbrenner Anwohner*inn nachdem er/sie 5x an der Parklücke vorbeigefahren ist, den Parkplatz zu nehmen - weil er/sie er keine andere Option hat.

LG

27 Like

Hut ab vor der wirklich guten da emotionsfreien Konversation. Ist wohl eine bescheidene Situation in der man beide recht gut verstehen kann. Die Städte sind in der Pflicht denke ich. Wenn die E-Mobilität auch hier weiter wachsen soll dann muss man eben nicht sofort Flächen an (Achtung Provokation) geldgierige Immobilienfirmen verkaufen sondern die eigene Infrastruktur eher verbessern. Da im übrigen diese beschriebenen Ladeplätze ab 18 Uhr zum Parken freigegeben sind, sind dies durchaus Parkplätze. Die Grunddiskussion insgesamt kann man leider jedoch in vielerlei Hinsicht führen da mittlerweile reihenweise Hybride stundenlang die Säulen blockieren und ebenso zahlreich in den Supermärkten mit Ladestation diese Plätze als Parkplatz OHNE Ladung genutzt werden was nun wirklich die dümmste aller Fehlnutzungen ist. Der Mensch steht sich halt nur zu gern oft selbst im Weg in dem Glauben es könne ihm selbst am meisten nutzen.

3 Like

Hier in Kopenhagen gibt es kaum freies Parken dafür dann aber Anwohnerparksusweise, die gepfefferte Preise haben. Je dreckiger das Auto, desto teurer der Ausweis. 2. Wagen kann man auch verteuern - E-Autos verbilligen. Es würde also durchaus Möglichkeiten geben, die Parksituation zu entschärfen…

1 Like

Es fehlt das Verständnis für Alternativen?
Warum nicht eine Doppel Ladersäule nicht „mittig“ platzieren. Dann habe ich 4 potenzielle Ladestellen. Also auf beiden Seiten. Oder für denjenigen mit langem Kabel eben doch noch die Möglichkeit die Säule zu nutzen selbst wenn da jemand parkt und das auch darf.
Schnellere Lösung wäre ein Schnelllader im Viertel?

Na Wahnsinn dich gefunden zu haben. Schön das du dich erklärst. Deswegen mein Aufruf hier. Ich sehe immer wieder wie die verbrennen auf Ladeplätzen parken. Besonders hier bei mir in Stötteritz wo es nur EINE(!) 2x22kw Station gibt.
Dann möchte ich auch meinen Fehler eingestehen das ich nicht gesehen habe das es nachts normale Parkplätze sind. Rausche dort immer nur vorbei. Es gibt ein PDF der Stadt Leipzig das macht Mut. In den kommenden Jahren sollen hier bis zu 1300 Lademöglichkeiten entstehen.

Also Hut ab und danke für deinen Beitrag. Ist heutzutage nicht selbstverständlich.

Grüße von nebenan

10 Like

Vielleicht könnt ihr ja die Telefonnummern austauschen, damit jeder zum Laden kommt/nacheinander…

Den respektvollen Umgangston finde ich richtig Klasse :+1:t2:

Umso mehr weiß ich meine heimische Lade-/Parksituation zu schätzen. Man vergisst gerne mal, dass das lange keine Selbstverständlichkeit ist.

3 Like

oder diese QR Codes am auto, wo man sich dann anonym per App (ChargeBuddy?) melden kann

2 Like

Es ist in der Gegend auch wirklich ein echtes Problem, überhaupt eine Lücke zu finden. Im Vorbeifahren hab ich da @LunaDriver auch schon gesehen :wink: … kann ich nachvollziehen und bin froh, einen eigenen Stell- und Ladeplatz zu haben. Nu weiß ich wenigstens so ungefähr, wem ich hier schon so begegnet bin… sehr schön immer mehr M3 in Leipzig zu sehen :+1: :grinning:

1 Like

Die Idee mit dem QR Code finde ich schon mal gut. Gibt es schon viele Nutzer des QR-Codes?

habe es noch nie gesehen… also wahrscheinlich nutzen es kaum leute

Bei mir leider nein. Hatte ich Jahrelang an der Scheibe. Null Nachfragen. Nach dem Scheibenwechsel habe ich keinen QR mehr angebracht.

Das es keine Einheitliche Regelung was Parkplätze und Schilder in DE gibt. Dann lernen alle das gleiche und über Generationen hinweg.

Allein, das man sich dort nach 18 Uhr normal hinstellen kann ergibt doch gar kein Sinn. Um sich solch ein Auto leisten zu können, ist man um die Uhrzeit in der Arbeit und ist froh am Abend wenn frei ist noch 2-3 Std. sein Fahrzeug alle paar Tage dort mal zu laden.