Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bild testet Model X

Interessant ist auch die Spalte rechts daneben:


…und so weit kommen angeblich die anderen Elektro-Autos *
(wenn ich es richtig entziffern kann und nur die mit „Testergebnissen“)
Renault Zoe (Mix): 400km
Renault Zoe (Test): 300km (-25%)
VW E-UP (Mix): 150km
VW E-UP (Test): 120km (-20%)
Kia Soul EV (Mix): 212km
Kia Soul EV (Test): 200km (-5,66%)
Nissan Leaf (Mix): 250km
Nissan Leaf (Test): 202km (-19%)
BMW i3 (Mix): 300km
BMW i3 (Test): 258km (-14%)

Tesla Model X P100DL (Mix): 542km
Tesla Model X P100DL (Test): 295km (-45,57%)

Wem fällt was auf?

Das MX ist offenbar das einzige Auto, mit dem man anständig über den lahmen NEFZ-Geschwindigkeiten fahren kann! :laughing:

Gruß Mathie

Boah der i3 kommt ja fast so weit wie ein 100er Model X
und 74km weiter als ein 85ger Model S laut ams Test eines deutschen Ingenieurs :open_mouth:

Entweder geht da irgendwie garnix zusammen oder die Damen und Herren der Motorpresse sind wirklich auf Praktikanten Niveau angelangt.

…es kann nur Zufall sein, das der I3 im Autobild test weiter kommt als der X P100D :open_mouth: :laughing: :unamused: :smiling_imp:

( oder verdammt gute Lobbyarbeit)

O-Problemo [emoji106] dann bin ich Morgen um 8:00 bei dir [DOUBLE EXCLAMATION MARK]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Soooory

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Man kann Beiträge nachträglich bearbeiten und sogar löschen…

Die Reichweitenanzeige im Tesla ist so exakt, dass man immer rechtzeitig eine Ladestation anfahren kann bevor man schieben muß.

Es kann also nur entweder grenzenlose Dummheit oder gezielte Absicht gewesen sein. Die Redakteure bei der Bild halte ich für ausserordentlich intelligent. Daher bleibt meines Erachtens leider nur eine Option übrig.

1+
Das lief beim Test im Tesla wahrscheinlich so ab:
Bild-Fahrer: „Ist das ne geile Karre. Ich habe schon ein schlechtes Gewissen so ein Mist zu schreiben. Wie kriegen wir das jetzt hin, dass wir das Auto leer fahren? Da kommt doch ständig ein Hinweis, wo wir wieder aufladen können.“
Beifahrer: „Ignoriere das einfach und fahre einfach im Kreis rum. Das merkt doch eh keiner. Und denk dran, wer deine Rechnungen bezahlt und halte die Klappe.“

… ist nur eine Theorie, ist aber vorstellbar. :wink: :smiley:

Da sieht im Vergleich der Wert vom Model X nicht mehr so schlecht aus.

http://m.focus.de/fotos/da-lacht-der-normverbrauch-was-autos-bei-vollgas-wegsueffeln_id_3515960.html

Das einzige was dieser Test zeigt ist das es die Printmedien nicht verdienen mit in die Zukunft zu kommen, und das sind die letzten Versuche ein paar Leser zu bekommen.
Eigentlich verdient dieser Artikel das nicht, ihn in irgendeiner Art zu kommentieren. Und der Zielgruppe des Redaktuers kann man eh nicht helfen.

Ich habe gerade meinen Bookmark (ja, ich hatte noch einen) der AutoBlöd von der Symbolleiste entfernt und der Redaktion gerade per Kontakt-Feld (autobild.de/kontakt/kontakt.html) persönlich mitgeteilt, was ich von diesem Journalismus halte. Auszug:

„[…]Es ist unfassbar, wie tief Sie für Werbeeinnahmen von deutschen Automobilherstellern gesunken sind. Von unabhängigem Automobil-Journalismus kann hier nicht mehr gesprochen werden.“

Tja, da hat sich Bild strafbar gemacht! Nachts bei Dunkelheit so schnell zu fahren würde wohl jeder Richter verurteilen.
Wie weit muss da die Sichtweite sein? Und Wildzäune sucht man in Deutschland auch (meist) vergebens.

Was Richter sagen :

Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren, dass er innerhalb der überblickbaren Strecke halten kann

Nach der Rechtsprechung muss der Fahrzeuglenker auf Autobahnen nachts mit unbeleuchteten Hindernissen rechnen, wie etwa mit Ladegut, das von fahrenden Fahrzeugen herabfällt und den nachfolgenden Verkehr behindert

Dies bedeutet indes nicht, dass auf Autobahnen im Nachtverkehr stets mit der der Reichweite des Abblendlichts angepassten Geschwindigkeit gefahren werden muss. Zum einen kann streckenweise das Fernlicht eingeschaltet werden, zum anderen gibt es auch immer wieder Teilstücke, so jedenfalls im Bereiche von Ausfahrten, Signaltafeln, Rastplätzen usw., die durch ortsfeste Lichtanlagen zusätzlich beleuchtet werden

Sollte man die nicht Anzeigen? Haben ja alles perfekt dokumentiert.

Und nein, der Test ist immer noch nicht in der AutoBild erschienen, sondern in der normalen Bild.
Das ist schon ein Unterschied…

Und auch hier wieder, es war die Normale nicht die AutoBild, die das getestet hat.
Aber egal…:wink:

Wie kommst Du darauf,? Gegen welches Gesetz haben Sie verstoßen, weil sie nachts zu schnell auf der Autobahn gefahren seien?

Lies mal § 18 (6) StVO dejure.org/gesetze/StVO/18.html

Dass Du evtl. Bei einem Unfall mit einem Tier oder einem unbeleuchteten Gegenstand wie verlorener Ladung trotzdem auf Deinem Schäden sitzen bleibst ist etwas völlig anderes.

Der Test der BILD ist dumm, aber eine Anzeige gegen die Biöd wäre in meinen Augen auch nicht schlauer.

Gruß Mathie

Gibt es da qualitativ einen Unterschied? :laughing:

Ich hatte heute, durch Zufall, die aktuelle AB in der Hand.
Dort wurde, zu meiner Schande :wink:, wirklich dieser Test durchgeführt.
Wenn man aber die Berichterstattung dort, mit dem Bericht oben vergleicht, ist doch ein deutlicher Unterschied zu erkennen.
Zum Einen war es nur ein kleiner Teilaspekt in einem Vergleich mit dem Bentley Bentayga und es war sehr sachlich formuliert.
Keine komischen Formulierungen, kein bescheuertes Bild, wo ein Model X geschoben wird, nur eine Beschreibung, was sie gemacht haben.
Das sie liegen geblieben sind hatten sie, wie auch in diesem Bericht hier beschrieben, nur der Tatsache zu verdanken, dass sie das Navi nicht an hatten.
Was mich abseits des Auswringens gewundert hat, ist dass sie einen Testverbrauch von über 34kWh/100km hatten. Da müssen sie schon ordentlich auf dem Spaßpedal gestanden haben.

Ja klar, da gibt es da einen himmelweiten Unterschied. Nie die „Bild“ mit der „Autobild“ gleichsetzen. Die Berichte über Elektromobilität in der Autobild empfand ich bisher immer als sehr gut recherchiert.

Hier mal ein paar Beispiele:

autobild.de/artikel/tesla-mo … 01011.html
autobild.de/artikel/bmw-i3-k … 94038.html
autobild.de/artikel/audi-sq7 … 01391.html
autobild.de/artikel/tesla-mo … 32597.html

Hallöchen,

beim durchlesen dieses Thema wird eine gewisse Überheblichkeit von einigen Teilnehmern deutlich, dass nicht gerade angenehm ist.

Sicher, die beiden Publikationen sind nicht intellektuelle Höhepunkte, aber es gibt keinen Grund deswegen die Leser als Idioten zu bezeichnen.

Die Bild habe ich nie gekauft, aber ab und zu durchgeblättert. Die Auto-Bild finde ich eine sehr nützliche zusätzliche Informationsquelle zu den traditionellen Autozeitschriften.