Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bietet Ihr Mitfahrgelegenheiten an?

Danke, Volker für die Schilderung.

Was glaubst du ist an Flinc anders, dass die Leute dort seltsamer sind?

Und was hast du so (unabhängig von den Empfehlungen) konkret an Mitfahrgebühr genommen?

Gruß Frank

Welche Leute? Ich habe dort fast ausschließlich Karteileichen gehabt, falls überhaupt ein “passender Mitfahrer“ gefunden wurde.

Bei solchen Communities ist es immer sehr schwer, zu sagen, warum eine funktioniert und eine andere nicht. Ab einem gewissen Punkt entwickelt sich ja auch eine gewisse Eigendynamik.

BlaBlaCar erlaubt, den Preis in einer bestimmten Spannbreite selbst einzustellen. Grobe Orientierung sind 5 Euro/100 km. Wenn man den Preis verstellt, wechselt die Farbe von grün über gelb auf rot. Ich habe immer den höchsten Preis eingestellt, der noch gelb war. Das waren dann zum Beispiel 37 Euro für Stuttgart-Berlin (pro Mitfahrer).

You made my day :mrgreen: :mrgreen:
Grüße
Karl

Genauso mache ich es auch und habe immer gute Erfahrungen bei BlaBlaCar gehabt. Deine ausführliche Zusammenfassung kann ich 1:1 bestätigen.

"Für die Fahrt mietete sie einen Bus. Aus Kostengründen wurden über Facebook Mitfahrer gesucht und auch gefunden. Auf der Fahrt kam es zu einem heftigen Streit mit zwei türkischstämmigen Mitfahrern… Mehrere Männer schlugen und traten anschließend auf ihn ein, wobei er lebensgefährlich verletzt wurde. Er erlag vier Tage später seinen schweren Kopfverletzungen. "

Demnach macht es einen Unterschied, ob man eine Mitfahr-Plattform benutzt oder Facebook.

Ich hab auch über Tee-Kays Beitrag gelacht, allerdings so wie die anderen wegen dem Zusatz „Nachverhandlung (in aufsteigender Reihenfolge nach Grad der Lästigkeit sortiert)“.
Das andere Thema ist sehr traurig, zur intensiven Diskussion aber eher für andere Foren geeignet als hier.

Stimmt, ein trauriger Hintergrund.

Da es bei Tesla-Momente Off-Topic wurde, eben hier weiter.
Ich habe jetzt auch schon etwa 20 Fahrten bei BlaBlaCar angeboten. Bisher hatte ich nur sehr angenehme Erfahrungen gemacht. Alle waren pünktlich, gewaschen und freundlich. Habe zu Verbrennerzeiten leider auch andere Erfahrungen gemacht.

Die beste Aussage war aber: „Eigentlich musste ich gar nicht so dringend nach München, aber als ich gesehen habe, dass es ein Tesla ist, bin ich mitgefahren.“ Ansonsten gab es einige Erstberatungen zum Thema Elektromobilität und viel Aufklärung. Und auf meiner Stammstrecke, auf der ich jeden Leitpfosten beim Namen kenne, geht die Fahrtzeit wie im Fluge um, wenn man Mitfahrer*innen hat. Und die Notkasse im Tesla wird auch immer wieder aufgefüllt.

Damit wird es ja nun bald vorbei sein, wenn BlaBlaCar uns in ganz Deutschland (wie bereits jetzt auf Fahren von und nach Berlin) mit Zwangs-Online-Zahlung „beglückt“.

Ich mache das auch schon seit Mitte/Ende 2012 als ich mit meinem Studium angefangen habe - leider noch mit einem Verbrenner, aber besser als alleine fahren!
Angefangen habe ich bei mitfahrgelegenheit.de, aber als die Gebühren einführt haben, sind alle zu blablacar gewechselt. Ich glaube, dass sich durch die Gebühren eine kostenlose Alternative entwickeln wird. Warum macht man die gute Idee immer wieder kaputt? Reicht das nicht Werbung auf der Seite zu schalten und z. B. Autoversicherungen / Reiseversicherungen zu verkaufen?

Ich habe schon lange aufgehört zu zählen, wie viele Mitfahrer/in ich schon mitgenommen habe, aber es dürfen schon sehr weit über 100 sein. Bis jetzt kann ich über keine negative Erfahrung berichten.
Muss ich nach A nach B fahren und ich habe noch Plätze frei, dann finde ich das einfach nur perfekt.

Prinzipiell finde ich Gebühren gut. Für eine ordentliche Dienstleistung bin ich auch bereit zu zahlen. Leider ist die Seite aktuell noch verbesserungsbedürftig. Aber sie arbeiten dran und ich hoffe, dass die Seite noch wirklich rund bekommen.

Dann werde ich wohl wenn ich das nächste Mal das Portemonnaie vergesse, elendig verhungern oder am SuC andere Teslafahrer*innen anschnorren müssen :laughing:

Seit September 2015 14.000 km mit BlaBlaCar, 96 Mitfahrer, im Durchschnitt 2,5 Mitfahrer im Auto.