Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Betrüger am Supercharger Bruchsal

Hallo zusammen, ich bin hier schon seit 2015 und fahre sowohl Model S als auch Model 3. Am 5.1 stand ich alleine am Supercharger Bruchsal als plötzlich ein gepflegt wirkender Typ Mitte 40 ca 170 groß an die Scheibe klopfte. Der Typ nannte sich Wolfgang Stark trug einen dunkelblauen Mantel hatte einen grünen Regenschirm (Knirps) dabei und fing mit einer langen Story an… ich machs hier kurz: Alle seine Sachen sind in Würzburg am Bahnhof (Brieftasche Ausweis etc) er hatte ein Handy und wollte zuerst wissen ob ich evtl in Richtung Würzburg fahren würde…als ich dies verneinte fragte er ob ich Ihm. evtl das Geld für ein Zugticket leihen könnte. er hatte gegoogelt und kam auf 60 Euro. Er hat mich daraufhin mit dem Handy angerufen seine Nummer lautet:0163 4556097 und ich habe ihm, da ich an das Gute im Menschen glaube und er perfekt gespielt hat und ich außerdem einen guten Tag hatte hat 70 Euro in bar in die Hand gedrückt und er hat mir versichert sich schnellstmöglich zu melden und mir das Geld zurück zu geben. er hat mich am gleichen Tag nochmal angerufen und sich bedankt… aber seitdem ist er nicht mehr erreichbar. Ok ihr denk jetzt sicher schön blöd und selbst Schuld… habt Ihr ja auch Recht. Aber ich habe mich entschlossen dies hier trotzdem zu veröffentlichen. Erstens um andere vor dem sehr guten Schauspieler zu warnen und zweitens dürft ihr Ihn alle gerne alle anrufen und fragen ob er noch was braucht… ich würde mich gerne noch mal mit Ihm treffen :wink:
Beste Grüße,
Fritsches

37 Like

So Typen hängen meist an Flughäfen und Bahnhöfen ab. Hatte ich schon an allen möglichen Ecken der Welt mit schwindeligen Geschichten. Interessant wenn man innerhalb von 20min von Zweien mit der gleichen Story angesprochen wird.
Ich finde es toll, dass Du helfen wolltest, aber leider muss ich Dir zustimmen: selbst schuld.
Wenn er an einem Tag bei nur einem Opfer erfolgreich ist, kann er sich am Ende recht ordentliche Klamotten leisten.

7 Like

Ich denke das zumindest nicht! Danke für die Info!

6 Like

Nein, warum? Ist mir selbst schon passiert, allerdings nicht am Supercharger sondern am Bahnhof vor ca. 1,5 Jahren. Da ich allerdings grundsätzlich nur einen Backup-10er in bar dabei habe, habe ich angeboten, ihm ein Online-Ticket zu kaufen und auf sein Smartphone zu schicken. Seine Reaktion fand ich dann etwas befremdlich, da er auf einmal doch eine andere Möglichkeit gesehen hatte; die ihm offensichtlich ein paar Minuten früher nicht einfallen wollte. Hab mir erst nichts dabei gedacht und da mir nichts fehlte, auch einen Taschendieb ausgeschlossen. Ein paar Wochen später hab ich dann von der Masche gelesen. War mir vollkommen unbekannt und noch nie vorher passiert.

4 Like

Danke für die Warnung. So etwas ähnliches ist mir vor 30 Jahren in Mailand am BF passiert. Eine ordentlich aussehende ältere Dame sprach mich auf Deutsch an und erzählte eine ähnliche Geschichte. Zu meinem Glück hatte ich kein Bargeld dabei und so zog sie ab. Hinterher erfuhr ich von dieser Masche…

2 Like

Ich denke, in irgendeiner Form ist das den meisten von uns schon passiert. Manchmal geht es auch um kleinere Beträge…

3 Like

Ich finde toll, dass Du uns warnst und auch, dass Du so hilfsbereit bist.

@DirkB: Den Tipp in solchen Fällen den Kauf des Tickets anzubieten ist eine gute Idee! Danke auch für diesen Tipp!

10 Like

Hat er Dich gefragt, ob Du in Richtung Würzburg fährst, oder fragte er in welche Richtung Du fährst? Ich frag mich grad was passiert wäre, hättest Du ihn mitgenommen. Womöglich stundenlanges Gejammer bis zur Ankunft, oder bis zum Rauswurf.

Schade ist, dass Menschen, die evtl. wirklich Hilfe brauchen, am Ende die Leidtragenden sind, weil ihnen niemand mehr helfen will.

Dennoch … Alles richtig gemacht, war mein erster Gedanke.

9 Like

…„Man weiß nie, wofür es gut ist“…

klar ärgerst Du Dich jetzt, aber Du hast ein großes Herz sonst wärest Du dem nicht auf den Leim gegangen, dafür hast Du mein Respekt.

Und wegen dem Spruch….

Als Ossi kam ich zum ersten Mal ins ja so gelobte Land, um genau zu sein, nach Westberlin. Jedenfalls gewann einer vor mir beim Hütchenspiel einen Huni nach dem andern. Ich kannte das nicht, ja war naiv und viel zu aufgeregt kurz nach der Wende. Habe also meine einzigsten 100DM ,Begrüßungsgeld, verspielt. Das war voll die krasse Erfahrung und voll grausam für mich. Und danach, kam der Spott der Wissenden.

aber

Danach habe ich bis heute nie wieder eine Mark in den Sand gesetzt und denke auch, ich bin heute dort wo ich bin weil ich damals diese Erfahrung gemacht habe.
Ärgere Dich nicht zu sehr darüber, sondern nimm aus der Sache das Maximum für Dich mit

LG aus Leipzig

14 Like

Danke für den Hinweis. Ich bin schonmal auf so einen Typen am Supermarktparkplatz reingefallen. Der hat mich allerdings nur um 10 € angehauen, weil er sich angeblich ohne Geld und Telefon aus der Wohnung ausgesperrt hat als er nach der Schicht noch schnell eine auf der Straße rauchen wollte und deshalb mit der S-Bahn zu seiner Freundin auf Arbeit fahren muss, um ihren Schlüssel zu holen.

Hab ihm das Geld gegeben und als ich meiner Frau zuhause erzählt habe, dass ich gespannt bin, ob ich das Geld zurück bekomme, fragte sie lachend, ob ich schon genug Geld rausgeworfen hätte oder ob ich, wenn ich heute meinen spendablen Tag habe und mit ihr um die 10 € wetten will…

Ich find die Masche besonders fies, weil die Story zumindest in meinem Fall völlig plausibel war, es hätte so sein können, wie der Typ sagte. Von der Nachtschicht gekommen, Nachbarn gerade bei der Arbeit, Freundin kommt erst abends nach Hause…

Mir war in der Situation schon klar, dass das eine Masche sein könnte, aber für den kleinen Betrag wollte ich den Typen auch nicht draußen vor der Tür stehen lassen, bis die Freundin nach Hause kommt, falls er wirklich Hilfe braucht, vor allem da es ein ziemlich kalter Tag war, und er angeblich zum Rauchen nur im Pulli rausgegangen war…

Naja, beim nächsten mal bin ich misstrauischer und vielleicht steht dann mal jemand der wirklich Hilfe braucht blöd da!

Gruß Mathie

4 Like

Ich hätte auch geholfen. Ich wäre auch froh, in einer Notlage einfach Hilfe zu bekommen und würde diese schätzen und wertschätzen. Dass manche damit so umgehen, hm, damit müssen wir leben. Es fördert das Vertrauen in die Menschen nicht unbedingt.
ABER: Dumm oder etwas ähnliches würde ich nie sagen.

7 Like

Dumm wäre gewesen, es hier nicht zu teilen um Andere damit zu warnen…

VG Todde

8 Like

Meine Mutter hatte mal eine schwangere junge Frau im Auto mitgenommen, die sie an der Straße angehalten hatte und meinte wegen ihres Kindes dringend ins Krankenhaus zu müssen. Nachdem die Dame dort ausgestiegen war, merkte meine Mutter, dass das Portemonnaie aus ihrer Handtasche weg war…

Leider wird Gutmütigkeit immer wieder ausgenutzt… Auch ein Grund, weshalb ich gerne großzügig Hilfsorganisationen unterstütze, aber an der Haustüre oder auf der Straße nie etwas gebe…

6 Like

Ich hätt bestimmt auch vertrauensvoll das Geld gegeben - ich glaube an das Gute im Menschen und kann auch ganz schlecht nein sagen… :hear_no_evil:

Danke, dass Du das offen mit uns hier geteilt hast!

6 Like

Interessanterweise hat der Typ sich heute per whatsapp gemeldet… (ich hatte Ihn um eine email gebeten um Ihm meine IBAN zu schicken) offensichtlich scheint er aber so erfolgreich zu sein dass er seine Opfer schon verwechselt… hier mal für alle der Chatverlauf…
[14:48, 10.1.2021] Wolfgang Stark: Hallo Herr xxx hab das Geld angewiesen denke das es nächste Woche bei ihnen ist nochmals danke für ihre Hilfe und ein coronafreies Jahr nfg wolfgang

[14:49, 10.1.2021] Andreas Xxx: Aha und wohin haben Sie es überwiesen?

[14:53, 10.1.2021] Wolfgang Stark: De20660908000002171902 das sind doch ihre Daten oder

[14:54, 10.1.2021] Andreas Xxx: Wie oft haben Sie mit der Nummer Erfolg ?

[14:56, 10.1.2021] Wolfgang Stark: HR Xxx sie haben nur doch ihre Daten gegeben und wir hatten abgemacht dasbichbes ihnen überweise oder?

[14:58, 10.1.2021] Andreas Xxx: Ich hab ihnen bisher keine Bankverbindung gegeben und wenn sie das verwechselt haben scheinen sie ja recht erfolgreich zu sein!

[15:01, 10.1.2021] Wolfgang Stark: Sondern?

[15:02, 10.1.2021] Andreas Xxx: Falls Sie das wirklich ernst meinen senden Sie mir doch bitte ein Foto von ihrem Personalausweis!

[15:05, 10.1.2021] Wolfgang Stark: OK dann eine Gegenfrage wie sind wir den verblieben wie ich ihnen das Geld zuruckbezahle?

[15:10, 10.1.2021] Andreas Xxx: Falls Sie das wirklich ernst meinen senden Sie mir doch bitte ein Foto von ihrem Personalausweis!

[15:11, 10.1.2021] Wolfgang Stark: Wenn dies wirklich nicht ihre Daten sind dann hätte ich jetzt gern die Daten von ihnen und sie bekommen ihr Geld

[15:12, 10.1.2021] Andreas Xxx: Wissen Sie noch wieviel?

[15:17, 10.1.2021] Wolfgang Stark: HR Xxx ich hab das angegebene Konto 80 Euro ueberwiesen wollte mich bei ihnen mit 10 Euro eine bedanken eine Art geste aber was ich immer noch nicht verstanden habe .ich bin der Meinung sie haben mir doch Daten gegeben wie komme sonst zu diesen Daten ?

[15:46, 10.1.2021] Andreas Xxx: Falls Sie das wirklich ernst meinen senden Sie mir doch bitte ein Foto von ihrem Personalausweis!

[16:09, 10.1.2021] Wolfgang Stark: HR Xxx ganz im ernst ich bereue es sie angesprochen zu haben ich bin ihnen 70 Euro schuldig und dafür möchte ich mich nicht bevormunden lassen und außerdem gibt es ein Datenschutz wie gesagt sagen sie mir wie und ich begkeiche meine schulden

2 Like

Lol. Der Typ hat mich auch am SuC Bruchsal angesprochen.
Geldbeutel und alles ist in seinem LKW und er braucht Geld um was zu Essen zu kaufen.
Beschreibung passt auch!

Er hat wirklich gut gespielt, ich hab ihm aber nichts gegeben, weil ich genau so schonmal in Lissabon am Bahnhof übers Ohr gehauen wurde (angeblich hat derjenige sein Geldbeutel auf dem Festival verloren und kam nicht mehr nach Hause. Hab ihm dann 10€ rum gegeben und später dann etwas gegoogelt. Das Festival war schon vor mehreren Wochen…).

Anscheinend hat der Typ am SuC Bruchsal seine Forderungen nach „Geld für Essen“ ausgebaut und frägt jetzt nach „Geld für ein Bahnticket“.

Was kommt als nächstes? „Geld für einen Tesla“??? :smiley:

Edit: ich wurde am 28.12.2020 angesprochen.

6 Like

LOL…
Aus Datenschutzgründen will er ein Foto von seinem Personalausweis nicht senden,
aber der TE soll seine Bankverbindung weitergeben…

1 Like

In etwas harmloserer Form ist mir das auch schon vor Jahren passiert. Damals war es aber so, dass ich nur etwas zu Essen und Kippen an einer Tanke für jemanden bezahlt habe.
Es mag etwas zynisch klingen, aber das sowas jetzt am SuperCharger passiert, zeigt doch, dass die Elektromobilität in den Köpfen der Leute ankommt :wink:

Letztlich sammeln solche Leute nur schlechtes Karma, man selbst sollte sich nicht allzu stark ärgern.

Wenn man Helfen möchte, dann nie mit Geld, manche sind vielleicht auch drogenabhängig, das ist Strafe genug.

3 Like

Kenne das unter dem Begriff Edelschnorrer.
Gut angezogen und mit einer passenden Geschichte kommt eben mehr in den Topf, als mit Zettel auf dem Boden sitzend.

2 Like

Oh Mann, ich wäre dem sicher auch auf den Leim gegangen, weil ich viel zu nett für diese Welt bin :woman_facepalming:t3:. Danke für die Warnung. Als Frau hätte ich ihn ganz sicher nicht mitfahren lassen und wäre froh gewesen, ihn mit dem Bahnticket loszuwerden!

2 Like