Bestellung stornieren? Vorgehen

Hallo, ich benötige mal kurz Hilfe.
Ich habe blöderweise in der Vorfreude bestellt und vergessen, über einen Link hier aus dem Forum zu bestellen, damit es die 1.500 KM gibt.
Die Anzahlung ist noch nicht geleistet.
Wie gehe ich am besten vor?

Mail an deinen SA und dann dauert es ca. 10 Werktage, bis das im System sichtbar ist. :slight_smile:

Würde deswegen nicht stornieren, die 100€ sind weg, die 1500 km reißens da echt nicht raus…

6 „Gefällt mir“

Also ich habe gewartet, bis die Stornierung bestätigt war und habe dann erst via Empfehlungslink noch einmal bestell. Das hat ein paar Tage gedauert, aber keine 10 Tage. Die 100 Euro hatte ich noch nicht bezahlt.

Wieso sind die 100€ weg? Widerruf und dann müssen die zurückgezahlt werden. Zumindest solange man noch innerhalb der 14-Tage-Frist ist.

3 „Gefällt mir“

Gebe ich dir vollkommen recht. Nur muss man ab und an schon die zweite oder dritte email schreiben, bis etwas passiert. :roll_eyes:

Einfach Deinen SA anrufen und den Referral nachtragen lassen. Ist an sich kein Problem.

1 „Gefällt mir“

Hatte ich jetzt auch so gemacht.

Erst den SA anrufen und fragen ob man das nachtragen kann und sollte er verneinen , dann einfach gleich freundlich um eine Storno bitten, warten bis die angekommen ist und dann neu bestellen.

LG

Die Widerrufsfrist beginnt erst mit dem Erhalt der Ware. § 356 BGB - Einzelnorm

Tesla stellt sich da vermutlich manchmal gerne auf den Standpunkt, dass bei Stornierung vor Beginn der Widerrufsfrist die 100€ als Bearbeitungsgebühr einbehalten werden. Da muss man dann wohl etwas beharrlich werden.

1 „Gefällt mir“

Tesla schreibt bei Kauf über Empfehlungslink 372 kWh gut. Das entspricht bei derzeit 0,36 EUR/kWh am Supercharger einem Betrag von 133,92 EUR.

Nur mal so, zum Einordnen :wink:

6 „Gefällt mir“

Auch wenn Tesla ausdrücklich schreibt, dass die 100€ bei Stornierung nicht erstattest sind müssen die erstattet werden? Das verstehe wer will… man lässt sich doch ausdrücklich drauf ein?:thinking:

Nicht alles, was Unternehmen gerne wollen, lässt sich mit der Gesetzgebung vereinbaren und das kann - zum Glück - auch nicht „mal eben so“ ausgehebelt werden.

1 „Gefällt mir“

Hallo ich würde auch gerne stornieren, aber aus anderen Gründen. Wie macht man das am besten Fax so wie in der Bestellvereinbarung erwähnt? Hat jemand Erfahrung wie das abläuft? Bis jetzt ist meine Tesla Niederlassung was die Kommunikation betriff eher mau.

Na, wenn das in der Bestellvereinbarung steht, denke ich schon, dass Du es so machen solltest. Oder hindert Dich da was dran?

Aus der Widerrufsbelehrung von Tesla:

„Widerrufsrecht
Wenn Sie ein Verbraucher sind und diesen Vertrag ausschließlich unter der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (wie z.B.
über das Internet, per Telefon, E-Mail o.ä.) geschlossen haben, haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von
Gründen diesen Vertrag nach den nachstehenden Regelungen zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist,
die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Tesla Germany GmbH, Blumenstraße 17, 80331 München, Telefax: +49 (0)89 /
550520269, [email protected]) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder EMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular
verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der
Widerrufsfrist absenden.“

Das ist allen klar. Das Problem ist, dass die sich tot stellen und halt nicht zurückzahlen. Da hat man dann endlos Schreiberei, Mahnantrag bei Gericht und so weiter. Bringt Dir nachher einen Stundenlohn von € 10,00.

Wenn Du gesetzliche Rechte geltend machst, dann stehen die über dem Vertragstext. Steht da auch extra nochmal drin. Das Widerrufsrecht nach BGB wäre so ein Recht, welches man als Verbraucher(!) hätte. Ein Unternehmer hat das nicht und daher nur die vertraglich vereinbarte Möglichkeit des Stornierens mit Einbehalt der 100 EUR.

Das hatten wir schon lange geklärt. Das Problem ist ein anderes:

1 „Gefällt mir“

Es ging um die Form des Widerrufs, Fax, Mail, Brief, usw

Und Du glaubst, der Fragende ist des Lesens selbst nicht mächtig? Da nutzt es dann auch nichts, wenn Du als Vollzitat hier wiederholst, was der Fragende schon wusste.