Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bestellung S85D in S85 abändern?

In den US-Foren wird über einen drastischen Mehrverbrauch des P 85D gegenüber dem P85 / P85+ berichtet. Es ist die Rede von 10 bis 25 % Mehrverbrauch bei bewusst sparsamer Fahrweise mit konstant 105 km/h und Temperaturen knapp unter 20 C.

Auch wenn die Zahl der unabhängigen Berichte noch klein und die Erfahrungszeiten noch kurz sind, wäre das meiner Meinung nach schon der Hammer. Tesla scheint sich in Schweigen zu hüllen und eine online Meldung von EM bzgl. einer Verbesserung der Effizienz durch eine Softwareoptimierung wurde wieder entfernt. Das ist doch alles andere als vertrauenswürdig. Wie schätzen das denn die erfahrenen Forumsmitglieder ein?

Sollten sich diese ersten Berichte bestätigen, dann muss man sich natürlich fragen, wie so etwas passieren kann. Das Auto ist doch das selbe geblieben, nur der Antriebsstrang und die Ansteuerung wurden verändert. Wo geht diese erhebliche zusätzliche Leistung denn hin? Wo wird die verbraten?

Ich jedenfalls habe mein S85D hauptsächlich wegen der angeblich HÖHEREN Effizienz /Reichweite bestellt. Und nun so etwas.

Da fragt man sich natürlich, ob die versprochene Effizienzsteigerung per Softwareoptimierung überhaupt zu erreichen ist. Oder ob die Idee die Leistung beim S85D auf zwei Motoren aufzuteilen und dadurch die Effizienz zu erhöhen nicht nur eine fixe Idee ist.

Wie lange kann man seine Bestellung eigentlich noch kostenlos in eine Bestellung eines S85 umwandeln? Ich werde mir das noch eine Weile ansehen und wenn dann kein überzeugendes Konzept vorliegt, entscheiden. Ich möchte nicht auf einer Zitrone sitzen bleiben.

Wie schätzt Ihr die aktuelle Situation ein?

Hallo Genussfahrer,

Du schreibst in der ersten Zeile: „In den US-Foren wird über einen drastischen Mehrverbrauch des P 85D gegenüber dem P85 / P85+ berichtet.“ Hier ist doch die Rede vom P85D und nicht vom S85D.

Angeblich soll ja der S85D gegenüber dem „alten“ S85 sogar 15 Kilometer mehr Reichweite haben.

Gruß

Kurt

Hallo!
Ein P85D hat einen zusätzlichen Motor vorn, zu dem bestehenden P85+ Motor.
2 Elektroniken brauchen natürlich mehr Energie.

Beim S85D werden 2 kleinere Motoren verwendet und brauchen dadurch schon weniger als der P85D.

Wie gross der Unterschied zum S85 sein wird weiss niemand, da der S85D quasi komplett neu entwickelt wurde…

Wer auf das letzte quentchen Effizienz gehen will muss eigentlich den S60 nehmen, der leichter ist…

Grusd

Mario

Der S85 dürfte doch auch leichter sein als der S85D oder?

Und ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass der D mit 2 Antrieben und entspr. Verlusten effizienter sein soll. Auch die Höchstgeschwindigkeit von 250 gegen 225 km/h dürfte an der Batterie zerren.

OK, Allrad hat Vorteile in Winter, doch als Flachlandtiroler hier im Norden kann ich darauf verzichten, warum ich mich für den S85 entschieden habe.

Hallo Genussfahrer,

insgeheim habe ich mir die Frage auch schon gestellt, denn:

  • ich halte die Warterei nicht mehr aus

  • mein ursprünglicher Liefertermin war mal mal Ende Februar, nun ist es „Late March“ und ich fürchte es wird nicht dabei bleiben

  • die Entscheidung für D war insbesondere durch die höhere Endgeschwindigkeit (damals 200 vs. 250 km/h) motiviert, jetzt fährt der S85 auch schon 225 km/h was mir eigentlich reichen würde

  • für D spricht eigentlich nur noch 250 km/h, Vorteile bei Traktion und winterlichen Verhältnissen wie gerade in den letzten Tagen und gleichmäßigere Abnutzung der Reifen

Eventuell…
Der alte Motor hinten wurde ersetzt…
Aber nix genaues weiss man nicht…

Gruss

Mario

@liftboy: Die zulässige Höchstgeschwindigkeit hat keinen Einfluss auf den Verbrauch, sofern man sie nicht ausfährt. Wenn ich 105km/h fahre, interessiert der Verbrauch bei 250 kein bisschen.

Der P85D hat den schweren und großen Motor vom P85 und zusätzlich noch einen leistungsgesteigerten Motor aus dem S85D. Mich würde es auch nicht wundern, wenn diverse Teile aus dem Antriebsstrang verstärkt ausgeführt werden mussten. Das Auto wird also deutlich schwerer werden als der S85D, hat einen größeren Antrieb und dürfte auf maximale Leistung statt Effizienz getrimmt sein.

Den Verbrauch vom E63S AMG kannst du auch nicht auf den E250 CDI Blue Efficiency übertragen. Mit dem S85D hast du ein effizientes Fahrzeug bestellt, während die aktuellen Dual Drive Fahrzeuge allesamt ausschließlich hoch gezüchtete Kampfmaschinen sind.

Gibt es denn in den US-Foren den Direktvergleich zwischen zwei hintereinander fahrenden, gleich bereiften P85 und P85D mit gleich warmer Batterie? Wenn nicht, dann sind doch Berichte über angebliche Mehrverbräuche unbelegt. Weshalb wird dann sofort von nicht überzeugendem Konzept und Zitronen-Auto gesprochen?

Irgendwo habe ich doch auch gelesen, dass derzeit der Frontmotor noch volle Elle mitläuft und durch ein Update in naher Zukunft erst eine Bedarfszuschaltung stattfindet. Wenn ich da den Vebrrauch vom konventionellen Allrad PKW mit und ohne Zuschaltung betrachte kann das enorm werden. Die elektronischen Systeme würden doch so gut und schnell miteinander kommunizieren können, dass der Wagen es gar nicht schafft auszubrechen oä.

Um zum Anfang zurück zu kehren:
Ändern in S85 sollte garkein Problem sein, Tesla macht das aufgrund der Liefersituation vermutlich sogar gerne.

Aber ganz ehrlich: Ganz in Ruhe abwarten.

Der S85D ist kein Supersportler wie der P85D sonder das Vernunft-Auto, der wird von Anfang an anders ausgelegt sein, muss aber vielleicht nach der Auslieferung auch noch ein paar Wochen reifen, aber da sehr ich kein Problem.

Da hast du natürlich recht: Wenn man den Normverbrauch bei 105 km/h vergleicht, wird der ähnlich sein. Das Problem ist nur, dass man - wenn man schon die Möglichkeit hat - sicher auch einmal das Potential des stärkeren nutzen würde und das zerrt natürlich an der Batterie. Wie auch immer - beide haben Vor- und Nachteile. Muss jeder für sich abwägen.

Na, die Selbstbeherrschung sollte man aber schon haben :laughing:

Der leistungsmäßige Unterschied zwischen einem P85+ und einem P85D ist deutlich größer als der zwischen S85 und S85D. Wenn ich mich richtig erinnere, hat der S85D sogar ein paar PS weniger als der S85. Die unterschiedliche Leistung dürfte einen Teil des unterschiedlichen Verbrauchs erklären.

Dieser Bericht bestätigt gut 17 Prozent Mehrverbrauch des P85D im Vergleich zum P85:
dragtimes.com/blog/tesla-mod … on-testing

Ich würde das Verhältnis P85D - P85 aber nicht 1:1 übertragen auf S85D - S85. Wie andere schon schrieben, ist der P85D auf Maximalleistung ausgelegt, indem „einfach“ ein Frontmotor zum Heckmotor des P85 dazuverbaut wurde. Offenbar läuft der Frontmotor - derzeit - auch im Teillastbetrieb stets mit.
Der S85D hat ja einen kleineren Heckmotor als der S85, weshalb ich mir hier einen Effizienzvorteil des D gut vorstellen kann. Außerdem halte ich Tesla nicht für so fahrlässig, über Wochen 15 km mehr Reichweite beim 85D zu versprechen, wenn der AWD in Wirklichkeit mehr verbrauchen würde. Das wäre „Selbstrufmord“ reinsten Wassers.

Auch wen alles Weitere noch ein Blick in die Glaskugel ist: ich würde bei den vorliegenden Daten zum S85D greifen.

Markus

Alle Vergleiche machen nur Sinn wenn identische Reifen montiert sind… nach meinem Verständnis hat der P85D andere Reifen als der P85…

Ich warte auch erst mal ab.

  • SW Update des P85D - evtl. wird es da eine Sequence geben
  • S85D Berichte wird es erst Ende Januar geben. Bestimmt werden auch hier noch SW Updates folgen bzgl. „D“ Verhalten.

Damit kann ich leben. Tesla sollte aber hier kein Kommunikationsvakuum entstehen lassen und eine Indikation geben. Hebt den Wohlfühlfaktor.

Dass zwei Motoren automatisch mehr Energie brauchen als einer, oder dass der Verbrauch höher ist weil die angegebene Spitzenleistung höher ist, sind Verbrenner-Mythen. Nicht so bei Elektromotoren.

Warum die D-Modelle effizienter sein sollten:
Die Übersetzung bzw. die Auslegung allgemein des Frontmotors war auf höhere Geschwindigkeiten optimiert. Der Verbrauch bei hohen Geschwindigkeiten sollte also niedriger sein als bei den reinen Hecktrieblern.
Wenn man jetzt mit beiden z.B. 60-90 km/h fährt, kann das ganze wieder anders aussehen. Da ist auch die Heckeinheit allein sehr effizient und kann kaum durch Ablösung/Unterstützung verbessert werden.

Die D-Modelle vs Hecktriebler werden sich im gesamten Geschwindigkeitsbereich unterschiedlich verhalten, das kann man kaum so einfach übern Zaun brechen.

Fakt ist: Wer reintritt, wird beim P85D sein (u.a. auch Verbrauchs-) Wunder erleben. Daran ist dann aber nicht mehr Tesla schuld :slight_smile:

Frag mal einen erfahrenen Spezialisten für rotating equipment, ob er es in Erwägung ziehen würde, einen Abtriebsstrang (in unserem Falle die Strasse) über elastische und in geringem Maße übersetzungsvariable Kupplungen (interner Antriebsstrang Motor Rad und vorallem Rad zur Strasse) über zwei getrennte Motor / VFD Kombinationen zu betreiben: Er wird sich weigern, das durchzuwinken !

Ohne übergeordneten Controller, der das Ganze im Gleichgewicht hält, hat man sich so eine wunderbar chaotisches Doppelpendel gebaut :mrgreen:

Manchmal ist es eben doch besser zu testen, bevor man etwas an den Kunden ausliefert…

Gruß SRAM

Wie wird sich die Rekuperation mit zwei Motoren statt einem auswirken?

Ich hätte auch gedacht, dass hier noch ein paar kW mehr möglich gemacht werden, weil man ja vorne noch einiges reinholen kann ohne Fahrstabilität zu verlieren…
Aber die Videos zeigen alle die bekannte 15 - 30 - 60 kW Staffelung und der Balken übertritt die 60 kW auch nicht weiter als bisher.

ich meine mich an ein Video von einem P85D zu erinnern das beim Rekupieren 100kw angezeigt hat,
ich suche mal und werde den Beitrag editieren, wenn ich es finde.

Gruß Stefan