Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Besonders schnell geht es am Quartalsende

5 Jahre ist es her, dass ich auf mein erstes Model S noch mit viel Geduld in der Anstalt gewartet habe inkl Schiffstracking und dem ganzen Wahnsinn. Langsam war es jetzt angesichts der neuen Ladezeiten, Autopilot-Weiterentwicklung und MCU Zeit für einen neuen Wagen. Den Battery Day habe ich noch brav abgewartet, aber danach - wenn ich auch auf eine größere Überarbeitung gehofft hatte, war die Geduld aufgebraucht.

Spontan war ich am Mittwoch letzter Woche kurz im Tesla Store in der Blumenstraße, einfach um einen Raven mal von innen gesehen zu haben. Auf die Frage wie schnell es gehen muss hab ich aus Spaß gemeint ich müsste in 4 Wochen nach Berlin, da wäre der neue Akku schon super. Offenbar hat das motiviert, denn danach ging alles sehr schnell:

Donnerstag hatte ich ein Angebot für einen Vorführer aus Stuttgart, einen Termin für eine kurze Probefahrt vom Münchner Triebwerk aus und … habe Abends direkt bestellt und überwiesen
Freitag war dann Zeit eine Versicherung und Zulassungstermin zu organisieren
Samstag hat DHL die Kennzeichen gebracht
Montag kamen die Zulassungsunterlagen früh per Post und Abends gings zum Landratsamt
Dienstag dann Abholung im Triebwerk

Jetzt steht hier also ganz plötzlich ein neues Model S Long Rang in perlweiß mit schwarzen 21ern auf dem Hof (und ein alter S85 der erstaunlich viel Platz wegnimmt wenn er versucht sich unauffällig in eine Ecke auf dem Hof zu ducken).

4 Werktage von Bestellung bis Auslieferung hätte ich bis dahin nicht möglich gehalten, vielen Dank an Tesla München!

17 Like

Super, herzlichen Glückwunsch zum neuen!

Tesla macht es in Europa einfach so, wie es in den USA fast normal ist und auch andere Hersteller (auch die dt.) machen: Fahrzeuge werden einfach in verschiedenen Konfigurationen gebaut und stehen beim Händler zum unmittelbaren Kauf. Gut, hier wars jetzt ein Vorführer, aber auf den Schiffen sind ja auch nicht alle Fahrzuge schon an den Endkunden verkauft. In den USA ist das üblich, hin zum Händler, anschauen, mitnehmen. Da warten die wenigsten auf „ihr“ Fahrzeug. Hierzulande wollen die meisten ab Werk weitgehend individualisieren… ob das Zukunft hat, weiß ich auch nicht.

1 Like

Tesla hat es da auch einfacher mit einem Prozess wo es sehr wenig verschiedene Varianten gibt. Guck dir mal den Konfiguration von einem typischen deutschen Auto an … da „ein paar“ Varianten ins Lager zu stellen ist wie Glücksspiel. Ob sich das jemals ändert bin ich auch gespannt. Am Ende hängt es ja auch am Kunden der „sein“ Auto konfigurieren will hierzulande.

1 Like

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Man muss sich schon ernsthaft fragen, ob die Marge auf den unzähligen Optionspaketen (die sicher gut ist) rechtfertigt, was Herstellung, Teile-Lagerhaltung, Aufwand des Verkaufspersonals bei der Beratung :wink: … kosten - oder ob man nicht einfach dem Kunden die beste Ausstattung mitgeben kann, und basta.

2 Like

Ähnliche Geschichte wie bei mir: 6 Jahre alter P85, auf den Battery Day gewartet, keine Neuigkeiten und dann den Raven bestellt. Bei mir wirds allerdings noch dauern …

Hast Du mal nachgesehen welche Revision das Battery Pack bei Deinem hat? Aktuell ist ja G, aber ich weiss nicht ab wann das verbaut wurde.

1 Like

Ich hab natürlich noch bei der Übergabe mal kurz hinters rechte Vorderrad geguckt - es ist tatsächlich G verbaut und ich bin sehr gespannt auf eine Fahrt nach Berlin Ende des Monats, ich denke ein Stopp am EUREF-Campus ist nötig :wink:

Allerdings weiss ich nicht wie ich herausbekomme wann meiner produziert wurde. Im Fahrzeugschein steht 15.06.2020 als Datum der Typgenehmigung, evtl ist das relevant?

Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich die meisten wollen. Die deutschen Hersteller wählen den Weg, die Kunden mit niedrigen Einstiegspreisen für ein Fahrzeug zu interessieren, um dann mit zahllosen Extras den Preis nach oben zu treiben.

Tesla wählt einen radikal anderen Weg. Es gibt halt nur eine Ausstattung. Dafür darf man dann für die Farbe Rot € 2.900 extra zahlen. Man zahlt also auch mehr als für das Grundmodell, nur das man dafür nichts zusätzlich bekommt. :wink:

Hoffentlich bist Du das Raven Model S vorher nie probegefahren. Ich hatte das Vegnügen und dann wird die Wartezeit zach. :slight_smile:

Von einem Model S auf ein anderes umsteigen ist nicht mehr so aufregend wie beim ersten Mal :slight_smile:

Herzliche Gratulation!! Bei mir ging‘s sehr ähnlich. Ich wollte auf ein Model Y warten und irgendwann habe ich die Geduld verloren. Dann bin ich aus Neugierde ein Model S Probe gefahren… am Montag dann bestellt und am Mittwoch gekriegt. Woow.

Was hat‘s denn mit den G-Akkus auf sich? Es scheint die neue Generation zu sein, ich weiss aber nicht, was diese genau bringen sollen. Und wie erkenne ich, ob meiner einen G-Typ drin hat?

Lg, Danielos

Vermutlich kann der G-Akku mit 250kW laden, aber der Engpass ist der CCS-Adapter. Daher ist das Model S auf 150kW Ladeleistung beschränkt.

Japs, Tesla kann sehr schnell. Hatte ich bei meinem Model S auch… Wir haben Am 30.9.2017 in Möhlin ein Model S und ein Model X bestellt gehabt. Zuerst das X und 5 Minuten später das S… Ich konnte mein Model S am 23.12.2017 schon holen, abholbereit wäre es schon ab dem 15.12. gewesen. :smiley:

Das Model X hingegen war erst Mitte April zur Abholung parat… das hat über 6 Monate gedauert :frowning: Und dann noch mit MCU1 obwohl Leute die später bestellt haben schon die 2er bekommen hatten.
Bei Tesla is wohl beides möglich.

Ah, ok. Mein Händler meinte, ich könnte mit 250kw an den neusten SuC laden. Dann müsste es wohl ein neuer sein.