Beschriftung der Kabel im Keller

Ich habe nun im Keller (8-Parteien-Haus) eine Kabeldurchführung (Bild) und möchte dort eine Beschriftung anbringen.
Habt ihr Vorschläge, was da drauf muss/sollte?
„Ladepunkt 11kW“
„3AC, 50Hz, 400V“
„Ladesäule Stellplatz 12“
„Vorsicht Starkstrom“

Was wäre eine eventuelle Vorschrift oder was wäre für „Laien“ auf dem Gebiet der E-Technik angemessen?

Schon mal schönen Dank für Ratschläge.

12 „Gefällt mir“

„Egal. weil Egal, weil Kabel“??

1 „Gefällt mir“

Zielort und gelbes Schild mit schwarzen Blitz.

Der Laie kann mit den Spannungsangaben nichts anfangen. Deswegen ein einfaches Piktogramm und Elektriker weiß dann wenigstens wo das Kabel hingeht.

2 „Gefällt mir“

Ich würde „Ladepunkt Stellplatz 12“ draufschreiben. Da weiß man, wo das Kabel hingeht. Das ist ja meist die Frage, wenn es nicht sauber in einem Plan dokumentiert ist.

4 „Gefällt mir“

„Don’t touch, sonst patsch!“

Ernsthaft: würde den Elektriker fragen…

„Für dieses Loch und die nicht isolierte, heraushängende Starkstromleitung ist Helmut verantwortlich“

Schreib auch noch die Nummer der Sicherung drauf. Im Notfall kann jemand zügig die richtige Sicherung rausnehmen.

1 „Gefällt mir“

Warum denn nicht isoliert? Das Kabel hat selbst schon zwei Isolierungen.

Zitat Anfang
Im Notfall kann jemand zügig die richtige Sicherung rausnehmen.
Zitat Ende

Und im Nichtnotfall ein Spaßvogel.
Wenn überhaupt würde ich das Kabel beschriften, nicht den Kabelkanal.

Im Notfall sollte die Sicherung von selbst „rausgehen“.

2 „Gefällt mir“

Meister, die Leitung ist isoliert.

Im Sicherungskasten werde ich die Sicherungen beschriften.

So, erster Entwurf.

  • Man sieht, wo es hin geht
  • Man sieht, dass es schon mit 11kW läuft
  • Man sieht einen dezenten Hinweis auf die Spannung

Die Installation im Zählerkasten bekommt eine Zielbezeichnung.

5 „Gefällt mir“

finde ich sehr gelungen :+1:

1 „Gefällt mir“

Dann frage mal die Feuerwehr wie sie handeln wenn die Tiefgarage unter Wasser steht :thinking:

Steht Helmut in einer Tiefgarage? Hab ich noch nichts von gelesen.

Vermutlich geht die Feuerwehr an den Sicherungskasten und macht alle Automaten raus. Aber auch da wäre es sinnvoll die Sicherung auf die Wallbox zu schreiben und nicht an einem Wanddurchbruch.

Bist du vom Fach? Vielleicht kannst du es ja erläutern.

Ich würde jedoch anstatt 11 kW, 400 V drauf schreiben.

1 „Gefällt mir“

Damit da keiner rangeht. War doch wohl so intendiert, oder?

Bei mir steht dann 11kW dran.
Wer auch noch was haben will, muss sich also mit dem Netzbetreiber „rumschlagen“. Steht dort nur 400V, weiß das keiner ohne nachzufragen.