Beschlagene Innenscheiben

Model 3 LR, 12/21. Habe dazu über die Suche nichts gefunden: Wie ist im Winter bei regnerischem Wetter die beste Einstellung für die Klimatisierung? Habe häufiger (nicht immer) beschlagene Innenscheiben. Danke für Eure Tipps!

Entweder voll-auto oder höhere Lüftergeschwindigkeit mit AC an. Letzteres ist wichtig fürs entfeuchten.

1 „Gefällt mir“

AC an, alle Lüfter auf 3 oder 4 inkl hinten , 21 Grad , und die Luftverteilung jeweils nach oben links bzw oben rechts . Aber Auto reicht eig auch. Meistens liegt’s daran , dass unter 0 Grad das Auto AC aus schaltet oder er auf nur Frontscheibe schaltet. Dann einfach AC an machen und alle Lüftungen zu schalten . Ist aber in letzter Zeit seit dem Holiday Update finde ich besser geworden . Gibt btw genug Beiträge dazu und 100e Meinungen

Wieso ist AC eigentlich in Auto nicht an ??

Bei meinem bmw war es immer an vor allem wegen entfeuchtung und gut für Kompressor

Ist es , über 0 Grad . Als „Schutz“ vor was auch immer geht’s darunter aus ab -1 oder -2

Bei mir ist’s sogar bei plus 6 grad aus auf Auto

Edit: hab die WP

Das ist Strange ,noch nie so beobachtet in 71000km und ich spiel da oft rum. Hab aber auch keine WP. Muss man vll differenziert betrachten. Auch wenn’s sich mir nicht erschließt trotz WP.

Ich fahre nach Model S und 3 jetzt ein Y >300tkm.
Ich habe noch nie etwas an der Heizung verstellt, außer der gewünschten Temperatur (meist zwischen 19 und 22°). Sonst steht alles auf AUTO. Ich hatte noch nie beschlagene Scheiben.
Meine Empfehlung: Nicht glauben es von Hand besser machen zu können.

7 „Gefällt mir“

Und das ist deine Meinung :raising_hand_man: :tipping_hand_man:

Von Kaliforniern kann man weder einwandfreie Autos, noch ein Gefühl für mitteleuropäische klimatische Bedingungen erwarten

Irgendwo (ich meine, das hat Tesla sogar selbst geschrieben) hatte ich gelesen, dass man im Winter zwecks Energiesparen die Lüftung abschalten und statt dessen die Sitzheizung einschalten sollte. Das habe ich ausprobiert und festgestellt, dass das - wegen beschlagener Scheiben - nicht funktioniert. Also bin ich dazu übergegangen, die Lüftung (inkl. Heizung auf 18°C) kurzzeitig immer wieder mal einzuschalten. Aber dauerhaft ist das auch nicht gut. Das macht zwar die Scheiben wieder frei, aber an weniger sichtbaren Stellen sammelt sich das Kondenswasser. Z.B. vor der dritten Bremsleuchte. Aber auch vor den Kameras an den beiden B-Säulen - mit häufigen Meldungen, dass entweder die linke, rechte oder beide B-Säulen-Kameras eine Sichteinschränkung hätten. Und dort kriegt man das Wasser auch nur langsam wieder weg.
Daher: Auch wenn’s Strom kostet: Die Lüftung im Winter immer laufen lassen. Insbesondere, wenn mehr, als eine Person im Fahrzeug sitzt. So ein Mensch atmet doch ordentlich Wasser aus, das wieder aus dem Auto hinausgelüftet werden muss.
Ob die Klimaanlage eingeschaltet ist, oder nicht, macht bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wenig, bis keinen Unterschied, da diese unter Null (wegen Eisbildung) eh kaum laufen kann.

1 „Gefällt mir“

Sollte man sowieso machen, man hat nicht Grund ein 35k€+ Auto um zu frieren. Zudem haut die Heizung dank Wärmepumpe den Verbrauch nur auf kurzen Strecken in die Höhe, wenn der Innenraum einmal warm ist brauch die nicht mehr viel.

Alles auto Automatik stellen. Achte darauf, dass nicht aus Versehen Umluft an ist.

Danke für Eure Unterstützung. Ich habe immer auf Auto laufen. Aber das verhinderte jetzt schon einige Male das Beschlagen nicht. Insbesondere, wenn mehr als eine Person im Auto sitzt

Ich hatte das nur 1x direkt nach der Auslieferung, da war Umluft eingestellt. Seit Umluft aus ist, ist es nicht wieder passiert. Ich klimatisiere abet auch immer vor.

Habe das auch oft. Mein M3 schaltet in sehr unpassenden Momenten AC ab. Irgendwann wird dann schleichend die Sicht schlechter bis man checkt, dass die Klima wieder aus ist.
Das gehört dringend geändert. Was nützt der Schutz vor „was auch immer“ in der angeschalteten Klimaautomatik, wenn man dann irgendwann auf der Autobahn nix mehr sieht…

Lasse die AC auf Automatik, dann habe ich am SuC ständig beschlagende Scheiben. Und das, obwohl die Wartezeit nicht mit „was anderem“ verbracht wird. :sweat_smile: aber es nervt eben schon. Auch beim Fahren an sich bildet sich hier und da ein Tropfen auf der Innenseite der Frontscheibe. Kaum mache ich AUTO aus und stelle die Klimaanlage an, Gebläse auf 4 gehen die Tropfen weg. Und das war unter V10 meines erachtens nicht so.

Ich habe fast immer diese Einstellungen

die sogenannte @hotrodove OVE Einstellung für alle Tesla:
Im Winter AC (Klimataste) aus!
Nicht auf Automatik stellen.
Umluft aus.
Lüftungsklappen oben, Mitte und unten offen.
Lüftung auf Stufe 3
Temperatur 23 Grad.
Keiner friert in dem Auto, es ist angenehm warm und ruhig im Auto. Eventuell nach oben oder unten die Temperatur nachregeln.

Tja, aber genau das soll man ja nicht machen, weil die Klimaanlage ja entfeuchtet…
Ich erlebe eher einen Unterschied ob ich die Klimasteuerung im AUTO Modus laufen lassen (dann beschlagen die Scheiben) oder manuell regele (dann mit AC an und alles ist gut)…

1 „Gefällt mir“

Ich lass die immer laufen, wegen der Trocknungsfunktion.

Auch auf Langstrecke? Das kostet bestimmt einiges an km.

Das kann so nicht gutgehen wenn du mit nassen Sachen reingehst.

Da würde ich mich totschwitzen.